nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 00:35 Uhr
04.02.2013

Walter-Kuhn-Gedächtnisturnier

Am Freitag, den 01.02.2013 19:00 Uhr trafen sich die Mannschaften von SV Kali Roßleben, AHC Beichlingen, SV BW Bad Frankenhausen, SpG Ichstedt/Ringleben, SV Weißensee, VfB Oldisleben I und II. in der neugestalteten Turnhalle in Oldisleben zum traditionelle Altherrenturnier des VfB Oldisleben.

Leider verstarb 2012 der jahrelange Leiter und Organisator dieses Turniers, Walter Kuhn, der bis zum 81. Lebensjahr alle 16 Turniere akribisch vorbereitet und durchgeführt hatte. Mit ihm verlor der VfB einen Mann, der sein ganzes Leben dem Sport gewidmet hatte.

Walter-Kuhn-Gedächtnisturnier (Foto: B. Wollweber)
Um ihn zu ehren wird dieses Turnier als Walter-Kuhn-Gedächtnisturnier fort gesetzt. Zur Eröffnung vor zahlreich erschienen Besuchern konnte der Vereinsvorsitzende Th. Röber die Tochter von Walter Kuhn, Christel Stöpel, begrüßen, welche ein von ihrem Vater gestalteten Wanderpokal überreichte.

Walter-Kuhn-Gedächtnisturnier (Foto: B. Wollweber)
In einem Mammutturnier mit 21 Spielen wurde nun um Sieg und Platzierung gekämpft. Als Ansporn für alle Spieler wurden den Torschützen des 1 und alle Tore mit einer Schnapszahl eine Flasche Sekt überreicht. Nach vielen spannenden und heiß umkämpften Spielen stand nach 3 Stunden der Sieger fest. Die anschließende Siegerehrung in dem Vereinsraum des VfB Oldisleben nahm Walter Kuhns Urenkelin vor.

Walter-Kuhn-Gedächtnisturnier (Foto: B. Wollweber)
Dem SV BW Bad Frankenhausen konnte mit 11 Pkt und 11:3 Toren erstmalig der Wanderpokal überreicht werden. Platz 2: VfB Oldisleben I 11 Pkt 8:6 Tore; Platz 3: FC Weißensee 10 Pkt 8:5 Tore; Platz 4: VfB Oldisleben II 10 Pkt 6:3 Tore; Platz 5: SV Kali Roßleben 8 Pkt 3:5 Tore; Platz 6: AHC Beichlingen 4 Pkt 4:6 Tore; Platz 7: SpG Ichstedt/Ringleben 1 Pkt 1:13 Tore.

Walter-Kuhn-Gedächtnisturnier (Foto: B. Wollweber)
Frank Tübe vom VfB Oldisleben erhielt den Pokal "bester Torwart" des Turniers. Zum besten Spieler des Turniers wurde Heiko Hoffmann von der FC Weißensee gewählt.

Walter-Kuhn-Gedächtnisturnier (Foto: B. Wollweber)
Bester Torschütze wurde Jörg Stephan von dem SV BW Bad Frankenhausen. Ein Lob der Turnierleitung für ihre geleistete Arbeit, mit Michael Tettenborn, Heiko Friedrich, Silvio Noritz und Sören Staar und den Schiedsrichtergespann Uwe Grünert, Rainer Vieluf und Manfred Heilscher. Nach der Siegerehrung wurde noch gefachsimpelt und über Vergangenes gesprochen.

Nach dem obliatorischen Siegerbier in froher Runde wurden die alten Fußballlieder angestimmten, die alten Herren beherrschen noch die Texte. Ein gelungenes Turnier ging zu Ende. Der Vorsitzender Thomas Röber bedankt sich ausdrücklich bei allen Mannschaften für die erstklassige Ordnung und Sauberkeit in der neuen Turnhalle, sowie ihren vorbildlichen Umgang mit den Ressourcen. Wir danken allen fleißigen Helfern, die vor, im und nach dem Turnier Hand angelegt hatten, dass es wieder zu einem Höhepunkt in unserem Vereinsleben wurde.

VfB Oldisleben
Walter-Kuhn-Gedächtnisturnier (Foto: B. Wollweber)
Walter-Kuhn-Gedächtnisturnier (Foto: B. Wollweber)
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.