nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 22:09 Uhr
23.02.2016
Kulturszene aktuell

Seine zweite Ausstellung in Sondershausen

Heute eröffnete im Foyer des Rathauses von Sondershausen eine weitere interessante Ausstellung mit Aquarellen von Uwe Günther...

Zahlreiche Verwandte und Freunde hatten den Künstler Uwe Günther zu seiner Ausstellungseröffnung begleitet.

Seine zweite Ausstellung in Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Laudator Bürgermeister Joachim Kreyer (CDU) musste nicht lange nach Begründungen suchen, warum ein Maler aus Bad Lauterberg seine Arbeiten im Sondershäuser Rathaus ausstellt. Der am 24. Januar 1938 geborenen Maler Uwe Günther wurde in Sondershausen-Bebra geboren.


Bis zur 4. Klasse besuchte er noch die Schule in Bebra, ehe danach die Familie nach St. Andreasberg umzog. Nach Hochzeit (1962) und Umzug mit Familie 1982 nach Bad Lauterberg war lange noch nicht absehbar, dass er künstlerisch tätig sein würde. Als technischer Angestellter hatte er in einem Stahlwerk noch wenige mit Staffelei und Pinsel zu tun.

Seine zweite Ausstellung in Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Mit einer Flasche "Harzer Grubenlicht" dankte der Künstler, dass er hier nochmals ausstellen durfte, während Kreyer feststellte das Geschenk passt zur Bergstadt Sondershausen.

Erst als es auf seinen Ruhestand zuging wurde er künstlerisch aktiv. Erst schenkte ihm einer seiner zwei Söhne ihm eine Staffelei und dann „spendierte“ die Ehefrau ihm einen Wochenend-Crash-Kurs an der Volkshochschule Osterode. So fand er nicht nur gefallen an der Malerei, sondern erlernte auch da Rüstzeug.
Während ich früher hauptsächlich Blumen gemalt habe, so der Künstler, wende ich mich jetzt auch dem Abstrakten zu. Wer 2009 bereits die Ausstellung sah, wird das wohl auch feststellen.

Nach Ausstellungen in Bad Lauterberg, Bad Grund, Braunlage und St. Andreasberg hat er mit dieserheutigen Ausstellung nochmals den Weg zu seinen Wurzeln gefunden.
Hatte Uwe Günther bei der ersten Ausstellungseröffnung Blumen verteilt, so war er es heute, der aus der Hand von Christa Hirschler eine Rose erhielt.

Seine zweite Ausstellung in Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Sie hatten heute keine Zeit? Man hat aber noch am Dienstag, den 08.03. und 05.04. nochmals die Gelegenheit mit dem Künstler in der Zeit von 15.00 bis 18:00 Uhr ins Gespräch zu kommen.

Besuchen Sie mal seine Ausstellung und überzeugen Sie sich von der Vielseitigkeit in seiner Technik der Aquarellmalerei. Die Ausstellung läuft vom 23.02. - 19.04.2016 immer zu den Öffnungszeiten des Rathauses.
Seine zweite Ausstellung in Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Seine zweite Ausstellung in Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Seine zweite Ausstellung in Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.