nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 15:24 Uhr
13.03.2016
Live-Ticker aus Zwickau

Der Zweite gegen den Ersten

Es ist das Spitzenspiel in der Regionalliga Nordost an diesem Spieltag. Spitzenreiter Zwickau empfängt den Tabellenzweiten Wacker Nordhausen. Im Hinspiel unterlagen die Sachsen mit 4:1 in Nordhausen. Und heute...


Damit verabschieden wir uns - komplett bedient - aus dem Sojus-Forum in Zwickau.

90. Minute: Jubel in Zwickau - nur nicht für Wacker Nordhausen. Zwickau gewinnt nicht nur souverän mit 5:1, sondern hat nun auch acht Punkte Vorsprung auf den Zweiten, das ist immer noch Wacker Nordhausen.

89. Minute: Der Ehrentreffer gelingt Wacker zwei Minuten der Ehrentreffer - 5:1

85. Minute: Die Hälfte des Wacker-Anhangs hat das Station bereits verlassen.

80. Minute: Jetzt mal wieder Wacker über Georgi und Rischker, doch ein Tor springt da nicht raus.

75. Minute: Wacker gibt zwar nicht auf, aber den Nordhäusern gelingt einfach nichts mehr. Ein bis dato peinlicher Auftritt.

67. Minute: Ein völlig verkorkster Eckstoß von Pfingsten-Reddig ist symptomatisch für die Leistung der Nordhäuser.

66. Minute: Wacker wechselt zum dritten Mal. Für Pichinot kommt nun Nennhuber. Das heißt für das Nordhäuser Trainerduo, eine höhere Niederlage unbedingt vermeiden.

63. Minute: Das wird ein Debakel, P. Göbel wird super angespielt und lässt Berbig keine Chance. 5:0

62. Minute: Wieder Zwickau mit einem herrlichen Spielzug, doch Zimmermann scheitert an Berbig.

57. Minute: Zimmermann macht das vierte Tor für den FSV aus Sachsen. Der Torschütze nimmt eine Flanke direkt, zieht ab und Berbig reagiert erst garnicht. 4:0

56. Minute: Pichinot hatte das erste Tor auf dem Kopf, doch er versagte.

53. Minute: Wie aus heiterem das 3:0 durch Nietfeldt, die komplette Nordhäuser Abwehr wird überlupft. Das Spiel ist gelaufen.

50. Minute: Wacker macht jetzt deutlich mehr Betrieb.

46. Minute: Wacker hat zweimal gewechselt. Schlüter und Georgi sind im Spiel. Bergmann und Becken bleiben draußen.

45. Minute: Tor für Zwickau. Freistoß aus 25 Meter von P. Göbel, Berbig hat keine Chance. 2:0. Das ist bitter.

42. Minute: Wacker wird jetzt besser, bekommt mehr Spielanteile. Nur das wird noch nicht belohnt.

39. Minute: Das Spiel der Gastgeber wird härter. Viele kleine Fouls durch die Zwickauer.

36. Minute: Wieder kommt ein Zwickauer im Strafraum frei zum Kopfball. Doch Zimmermann kann den Ball nicht unterbringen. Später scheitert auch Frick.

31. Minute: Das hätte der Ausgleich sein können. Doch Rischker scheitert an Wachsmuth. Schade.

26. Minute: Tor für Zwickau. Freistoß von Lange aus 25 Meter halbrechts. Wachsmuth kann aus 5 Meter unbedrängt einköpfen. 1:0

22. Minute: Becken mit einem Schussversuch, doch letztlich zu harmlos.

19. Minute: Zwickau wird stärker.

16. Minute: Erste Chance für die Gastgeber. Berbig zu zögerlich, Nietfelds Schuss an den rechten Außenpfosten. Durchatmen.

15. Minute: Die erste Viertelstunde ist gespielt. Zwickau mit leichten Vorteilen.

11. Minute: Nietfeld hat eine Schussmöglichkeit, doch der Ball geht hoch über das Tor von Berbig.

9. Minute: Ecke für Wacker.

6. Minute: Berbig wird behindert, Freistoß für Wacker.

5. Minute: Wacker versteckt sich nicht, Zwickau kommt zur ersten Ecke.

Es ist angerichtet (Foto: Wacker Nordhausen)
1. Minute: Das Spiel ist eröffnet, Wacker hat Anstoß.

13.34 Uhr
Martin Hauswald sagte vor dem Spiel, dass Wacker die Liga wieder spannend machen kann. Indirekt sagt der Nordhäuser Coach, dass Wacker eigentlich befreit aufspielen kann.

13.27 Uhr
Noch sind es fünf Minuten, dann wird das Spiel angepfiffen.

13.23 Uhr
Die Wacker-Fans können sich gern noch an das Hinspiel erinnern. Das gewann Wacker mit 4:1. Allerdings hat sich das Blatt gewendet. Zwickau geht als klarer Favorit in das Spiel. Das muss nicht unbedingt ein Nachteil für die Nordhäuser Mannschaft sein.

13.20 Uhr
Nach langer Zeit wieder mit im Aufgebot ist Tino Semmer. Doch noch reicht es vermutlich nicht für volle 90 Minuten.

13.19 Uhr
Die Zwickauer haben sich in den zurückliegenden Partien in einen wahren Torrausch gespielt. Aber auch Wacker konnte in den vorigen Woche wieder punkten.

Angekommen im Sportforum (Foto: Wacker Nordhausen)
13.13 Uhr
Auf der Wacker-Wechselbank sitzen vorerst: Bertram, Schlüter, Georgi, Blume, Carl, Nennhuber und Semmer.

13.12 Uhr
Und so spielt unser FSV Wacker 90 Nordhausen: Berbig, Schulze, Pfingsten-Reddig, Rischker, Bergmann, Pichinot, Förster, Hanne, Herröder, Langer, Becken.

13.11 Uhr
Jetzt schauen wir mal auf die Aufstellung des Gastgebers: Unger, Paul, Göbel, Niethfeld, Zimmermann, Wachsmuth, Frick, Lange, Berger, Mai und Göbel.

13.09 Uhr
Guten Tag aus dem Sporforum Sojus in Zwickau. Hier spielen der Erste gegen den Zweiten in der Tabelle der Regionalliga Nordost.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

13.03.2016, 15.38 Uhr
Mafiosa | Apropos Wacker,
die heutige Niederlage war nicht schön, aber beim Tabellenersten auch keine Schande und kann auch noch aufgeholt werden. Die Mannschaft hat sicher ihr Bestes gegeben und verdient eindeutig Respekt.

Was sagen aber Präsident Kleofas, Junker.... zu Präsidiumsmitglied Jendrickes Aussagen, dass der AKS nicht gekauft werden soll? Hier wird doch sonst jeder Wackerpubs veröffentlicht, warum herrscht dazu Stillschweigen? Wenn man den AKS gar nicht kaufen wollte, wozu dann diese ganzen politischen Nebelkerzen?
13.03.2016, 15.56 Uhr
NDHler | Ein Satz mit X,
Das war wohl nix!
Völlig indiskutabelste Leistung von Wacker! Keine Ahnung was die in Zwickau vorhatten!
Zu Jendrickes Aussage, die betrifft wohl hauptsächlich die Stadt weil diese beim Verkauf auf Fördergelder verzichten würde. Da man diese aber mangels Eigenkapital gar nicht abrufen könnte verzichtet man auch auf nichts. Es wird nur Veränderungen im AKS geben wenn der Verein das selbst in die Hand nimmt. Und dazu muss das Gelände an den Verein verkauft werden.
13.03.2016, 16.51 Uhr
bori09 | Wieder eine Klatsche
Gegen AK Berlin jetzt in Zwickau und Herr Kleofas spricht vom Aufstieg Sie können einfach nicht mithalten.Vielleicht lag die Last zu schwer auf unserren Kickern!!! Ist ja fast immer so nach der Winterpause erschreckend schwach.
13.03.2016, 18.23 Uhr
Steffen 24 | klasse
Tabellenplatz2 gefestigt,Klasse Leistung
13.03.2016, 19.23 Uhr
NDHler | Steffen 24
Na Platz zwei ist für Wacker immer noch eine top Plazierung, oder?!
13.03.2016, 19.52 Uhr
Mafiosa | NDHler hat recht! AKS muss verkauft werden.
"Es wird nur Veränderungen im AKS geben wenn der Verein das selbst in die Hand nimmt. Und dazu muss das Gelände an den Verein verkauft werden."

Nur so geht's. Sein Wort in Gottes Ohr! Vielleicht sollte sich das Wacker Präsidium mal einig werden, welche Meinung man vertritt. Was ist dort eigentlich los? Jendricke (Vizepräsident oder was auch immer) vertritt die eine Meinung. Kleofas vertritt die andere Meinung. Junker vertritt auch irgend eine Meinung..... Aber wie wäre es mal damit, das die mal intern eine gemeinsame Meinung dazu bilden, bevor jeder etwas anders erzählt?
13.03.2016, 20.34 Uhr
murmeltier | Schwach
Das war eine schwache Leistung. Nichts ging zusammen. Ich finde auch die Torwartleistungen nicht immer besonders überzeugend. So wird das mit dem Aufstieg wahrscheinlich nichts.
13.03.2016, 20.51 Uhr
Steffen 24 | ndh ler
Mit Platz 2 hat man aber keine Chance auf Liga 3 und die Stadionfrage sollte sich erübrigt haben.
13.03.2016, 22.27 Uhr
Manni | Von der Realität eingeholt
Ja, alle Utopisten sind nun enttäuscht. Aber das ist die Realität. Wacker hat mit der 3. Liga nichts zu tun. Warum ist man mit dem nicht zufrieden, was man erreicht hat. Wenn man eine Mannschaft mit Legionären zusammenwürfelt, die zum großen Teil ihren sportlichen Zenit überschritten haben, wird nicht mehr drin sein. Die zerreißen sich doch nicht für Nordhausen, Für die ist wichtig, dass die "Kohle" stimmt. Bei der Regionalligamannschaft der 90-er Jahre war das anders! Herr Kleofas träumen Sie weiter!
13.03.2016, 23.01 Uhr
Jürgen Wiethoff | Super Bildqualität beim mdr (HD)
So hatte man einen guten Blick auf das Stadion und den halbfertigen Neubau. Das alles ist ok für die 3. Liga.

Irgendwie hatte ich teilweise den Eindruck von Wacker, den auch der Reporter mehrfach anklingen ließ: Wir müssen nicht aufsteigen. Und im Rathaus hat´s vermutlich ganz leise Beifall für diese Erkenntnis gegeben.

Sehr schade.
13.03.2016, 23.09 Uhr
NDHler | Völlig falsch Steffen 24
Erst die Voraussetzungen für die dritte Liga schaffen und dann über den Aufstieg reden. Genauso wie das in Zwickau, übrigens mit Hilfe der Stadt bzw. eines städtischen Betriebes, geschehen ist. Von nichts anderem redet übrigens auch Kleofas! Nur wenn du da oben stehst Must du dich auch mit den Themen beschäftigen. Also, das Stadionprojekt muss jetzt angefasst werden. Und am Freitagabend sind alle Wackerfans wieder im AKS!
14.03.2016, 07.45 Uhr
Nordhäuser Freiheit | Jendricke stresst wieder und sät Zwietracht
Wacker Vizepräsident Matthias Jendricke will die Übergabe des AKS an den Verein verhindern. Damit sät er wieder Zwietracht und stresst ein weiteres mal, nur weil der Vorschlag von einem CDU Mann kommt. Dabei wäre die Übernahme des Platzes eine gute Lösung gewesen.

So stellt Jendricke seinen persönlichen Hass wieder über die Intetessen der Allgemeinheit. Hat er als Landrat nicht genug zu tun?
14.03.2016, 08.34 Uhr
Friedrich I. | Sportschauen
aber niemals mit dem Wohlfühlsender.
15.03.2016, 20.57 Uhr
HUKL | So klappt es wohl nicht, "Wacker"!
Mit etwas Abstand betrachtet, haben doch die wackeren Harzer Spieler mit ihren aller 14 Tagen durchgeführten Werbefahrten durch mehrere Bundesländer im chicen Reisebus mit dem darauf gekennzeichneten trinkbaren, harten und farblosen „Aushängeschild“ den von den Stadtoberen erhaltenen Hauptauftrag, die allgemein interessierenden Bürger möglichst vielseitig an das idyllisch liegende Nordhausen zu erinnern, bestens erfüllt! Hinzu kommt, dass im sportlichem Wettkampf um den hart umkämpften Aufstieg den Autobauern aus dem sächsischen Zwickau nicht allzuviel Schwierigkeiten gemacht wurde, diese Hürde am Ende der Saison evtl. überwinden zu können. Sie waren einfach sympathische Gäste, die allerdings nur vor dem Spiel vollmundig angriffslustig erschienen.....

Vielleicht haben die Insassen des auffälligen und vielseitig bestaunten Transportmittels auch einmal einen kurzen Blick in das gerade entstehende neue Stadion, ca. einen km von der Spielstätte entfernt, hineinwerfen können! Mit einer einheitlichen, zielgerichteten Vorgabe und ein paar Euro im Hintergrund wäre die Vorgehensweise der Zwickauer in dieser Angelegenheit eine Art Vorbildwirkung für die Nordthüringer, deren geradlinige Ziel- und Gesamtausrichtung allerdings noch im Verborgenen zu sein scheint!
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.