nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 17:10 Uhr
21.03.2016
Deutsche Bahn

1.600 Testfahrer gesucht

Vom 1. bis 10. April lädt DB Regio Südost wieder zu kostenlosen Probefahrten ein. Diesmal können Regionalzüge zwischen Erfurt und Würzburg sowie Nordhausen und Erfurt getestet werden. Hierfür liegen jeweils 800 Fahrkarten für Testfahrer bereit...

Ab 23. März, 7 Uhr, ist bis 31. März die Anmeldung unter www.bahn.de/probefahren möglich. Die Tickets für die kostenfreie Hin- und Rückfahrt mit dem Regional-Express werden vergeben, so lange der Vorrat reicht. Probefahrer kann jeder werden, einzige Bedingung: Die Tester werden gebeten, die Zugfahrt zu bewerten. „Unsere Probefahrt-Aktion ist ein erfolgreiches Konzept, um gerade Neukunden den Ersteinstieg in die Bahn zu erleichtern. Sie sollen sich persönlich von unseren Leistungen überzeugen und uns ihre Meinung dazu sagen“, erklärt Jost Beckmann, Leiter Fahrgastmarketing bei DB Regio Südost.

Eine Vielzahl der Probefahrer aus den vorangegangenen Probefahraktionen nahmen diese Möglichkeit auch wahr. Mehr als 85 Prozent waren mit der Freundlichkeit der Kompetenz des Zugpersonals zufrieden bis sehr zufrieden. Eine ähnliche Zustimmung erhielt mit 88 Prozent die Pünktlichkeit der Bahn. Konkret kritisiert wurden von rund 25 Prozent der Tester die Sauberkeit des genutzten Zuges bzw. der Bahnhöfe. „Wir nutzen die Rückmeldungen der Probefahrer, um unsere Leistungen für die Fahrgäste zu verbessern, freuen uns aber natürlich ebenfalls über positive Stimmen und geben diese gern an unsere Mitarbeiter weiter“, sagt Beckmann.

Im Jahr 2011 hat die DB Regio Südost erstmalig die bundesweit neue Aktion ins Leben gerufen: Probefahrer aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen wurden zu kostenlosen Fahrten in der Region eingeladen und gebeten, einen Testbericht abzugeben. Die Bilanz kann sich sehen lassen: Rund 26.000 Probefahrer waren in den vergangenen fünf Jahren in den Nahverkehrszügen unterwegs und halfen so mit, den Service in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen stetig zu verbessern. Weitere Aktionen sind in Planung.

Seit Ende Februar verkehren die Züge zwischen Erfurt und Würzburg wieder mit eingeschalteter Neigetechnik und nach Regelfahrplan. Diese musste im Dezember vorsorglich ausgeschaltet werden. Ende März enden auch die monatelangen Bauarbeiten zwischen Erfurt und Nordhausen. So können die Probefahrer uneingeschränkt testen.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.