nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Sa, 07:01 Uhr
13.05.2017
Bundespolitiker äußern sich

Lemme zum Thema Städtebauförderung

„Die Städtebauförderung ist eine Erfolgsgeschichte, die wir fortschreiben und ausbauen müssen“, Bundestagsmitglied Lemme...

Anlässlich des Tags der Städtebauförderung am heutigen 13. Mai freut sich Bundestagsmitglied und Haushälter Steffen-Claudio Lemme (SPD) über das Erfolgsmodell der Städtebauförderung und betont die Wichtigkeit, die Programme künftig noch weiter auszubauen


Der Tag der Städtebauförderung ist eine gemeinsame Initiative von Bund, Ländern, Deutschem Städtetag sowie Deutschem Städte- und Gemeindebund. Dazu Lemme:

„Dieser Tag steht als Symbol für eine Erfolgsgeschichte, die sich sehen lassen kann: In den vergangenen zehn Jahren sind mehrere Milliarden Euro für die Förderung des Städtebaus durch den Bund an die Städte und Kommunen geflossen. Alleine in 2016 war es eine knappe Milliarde Doppelt so viel wie noch 2013. Dadurch konnten insgesamt fast 1000 neue Maßnahmen in die Förderung aufgenommen werden“, so Lemme.



„Auch für meinen Wahlkreis kann sich die Bilanz sehen lassen: seitdem ich von 2009 an den Wahlkreis Kyffhäuser Sömmerda Weimarer Land I im Bundestag vertrete, konnten wir insgesamt fast 30 Millionen Euro an Bundesmitteln gewinnen Tendenz steigend. Für meinen Betreuungswahlkreis, die Region Eichsfeld Nordhausen Unstrut-Hainich-Kreis I, waren es knapp 25 Millionen.


Das alles entwickelt sich zwar in die richtige Richtung, trotzdem gibt es noch viel zu tun wir haben es gerade in ländlichen Regionen vielerorts mit einem Sanierungsstau und mangelnden Investitionen in Infrastruktur zu tun. Viele Menschen in meinem Wahlkreis und im ganzen Land können das jeden Tag beobachten. Es ist deshalb sehr wichtig, dass wir das Erfolgsmodell der Städtebauförderung künftig weiter ausbauen“, so Lemme abschließend.

Wahlkreisbüro Lemme
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

13.05.2017, 17.20 Uhr
5020EF
Der Beitrag wurde deaktiviert – Verstoß gegen AGB
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.