nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 13:25 Uhr
09.06.2017
Das Wetter - am Wochenende

Erst Unwetter, dann Auflockerungen

Heute Nachmittag verdichtet sich die Bewölkung rasch, Schauer und Gewitter setzen ein und überqueren bis zum Abend den Freistaat ostwärts. Es sind starke Gewitter mit Starkregen bis 20 l/qm in 1 Stunde, Hagel und Sturmböen bis 85 km/h (Bft 9) wahrscheinlich...

Wetterbild (Foto: Gernot Thelemann)
Vereinzelt kann es auch unwetterartige Entwicklungen geben. Der Wind weht anfangs schwach aus Süd, nachmittags mäßig und böig um West. Die Temperatur liegt zwischen 24 und 27 Grad westlich der Saale und bis 28 Grad östlich davon. Im Bergland steigt die Temperatur auf 18 bis 25 Grad. In der Nacht zum Samstag ziehen die schauerartigen, teils gewittrigen Niederschläge ostwärts ab und die Bewölkung lockert auf. Die Temperaturen gehen bei schwachem Westwind auf 11 bis 8 Grad zurück.

Am Samstag wechseln Abschnitte mit starker und aufgelockerter Bewölkung einander ab. Es bleibt trocken. Bei schwachem, am Nachmittag auch leicht böigem West- bis Nordwestwind steigen die Temperaturen auf 21 bis 24, im Bergland auf 17 bis 21 Grad. In der Nacht zum Sonntag ziehen anfangs noch dichtere Wolkenfelder durch. Später zeigt sich der Himmel häufig gering bewölkt oder klar. Es bleibt niederschlagsfrei. Bei nur sehr schwachem Wind liegen die Temperaturminima zwischen 12 und 8 Grad.

Am Sonntag beginnt der Tag bei nur wenigen Wolken und viel Sonnenschein freundlich und trocken. Im Tagesverlauf nimmt die Bewölkung zu, es bleibt aber noch weitgehend niederschlagsfrei. Der Wind um Südwest weht schwach. Die Temperatur erreicht Höchstwerte zwischen 26 bis 30, im Bergland 23 bis 26 Grad. In der Nacht zum Montag verdichtet sich die Bewölkung weiter. Gebietsweise regnet bzw. schauert es leicht. Dabei weht schwacher Wind aus Süd bis Südwest. Im Thüringer Wald können zeitweise Windböen um 50 km/h (Bft 7) auftreten. Die Minimaltemperaturen liegen zwischen 16 und 12 Grad.

Am Montag wird es zunächst stark bewölkt sein und örtlich regnet es noch etwas. Zum Nachmittag lockert es auf, es kann sich zeitweise die Sonne zeigen. Gelegentlich sind dann auch Schauer oder kurze Gewitter möglich. Bei schwachem Wind aus West werden Maximalwerte zwischen 27 und 31, im Bergland 23 bis 26 Grad erwartet. Im Thüringer Wald können Windböen um 50 km/h (Bft 7) auftreten. In der Nacht zum Dienstag ist es gering bewölkt, später ziehen dichtere Wolkenfelder auf und in Südthüringen sind Schauer und Gewitter zu erwarten. Sonst bleibt es niederschlagsfrei. Der Wind weht schwach aus West. Die Temperatur sinkt auf 15 bis 11 Grad.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.