../_3580/fritze/1709_Fritze_5er_Platz1.phpSlider
nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 12:59 Uhr
16.07.2017
Das Wetter - heute, morgen und übermorgen

Am Montag einzelne Schauer

Heute Mittag ist es meist bereits stark bewölkt. Nur im Osten des Landes gibt es noch Auflockerungen. Der Wettercharakter bleibt freundlich, denn es fällt kaum Niederschlag. Der Wind weht schwach aus Südwest. Die Temperatur steigt auf 21 bis 24, im Bergland auf 17 bis 20 Grad...

Wetter-Bild (Foto: Gernot Thelemann)

In der Nacht zum Montag ist es zunächst niederschlagsfrei. Später ziehen von Nordwesten mit starker Bewölkung einige Schauer durch. Der Wind weht schwach aus westlichen Richtungen. Die Temperatur geht auf 16 bis 12 Grad zurück.

Am Montag beginnt der Tag in vielen Gebieten mit starker Bewölkung. Vor allem in den östlichen Landesteilen fällt zeitweise leichter Regen oder Schauer. Diese Niederschläge ziehen im Vormittagsverlauf nach Südosten ab und die Bewölkung lockert sich allgemein etwas auf. Am Mittag und frühen Nachmittag kann es im Thüringer Wald und in der Rhön nochmals einzelne Schauer geben, die sich am späten Nachmittag auflösen. Der Wind weht schwach aus Nordwest, später Nord. Die Temperatur steigt auf 21 bis 24, im Bergland auf 18 bis 20 Grad. In der Nacht zum Dienstag bleibt es bei wechselnder Bewölkung trocken. Die Temperatur sinkt auf kühle 12 bis 9 Grad. Der Wind weht schwach aus unterschiedlichen Richtungen.

Am Dienstag ist es heiter und niederschlagsfrei. Bei schwachem Wind, der auf Ost dreht, erreicht die Höchsttemperatur sommerliche 24 bis 28, im Bergland 21 bis 24 Grad. In der Nacht zum Mittwoch bleibt es gering bewölkt oder klar. Die Temperatur sinkt auf 15 bis 12 Grad. Der Wind weht nur schwach aus Ost.

Am Mittwoch ist es zunächst heiter, teils sonnig und trocken. Nachmittags sind Quellwolken wahrscheinlich, mit denen örtlich Schauer und Gewitter einhergehen. Starkregen, Hagel und Sturmböen können auftreten. Der Wind weht schwach aus Ost, später aus Südwest und die Temperatur erreicht 28 bis 32 Grad, im Bergland 25 bis 27 Grad. In der Nacht zu Donnerstag ziehen zeitweise dichte Wolken mit Schauern und Gewittern vorüber. Gelegentlich kann es auch auflockern und trocken bleiben. Es weht schwacher Wind aus Süd bis Südwest. Die Tiefstwerte liegen zwischen 17 und 14 Grad.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.