../_3580/fritze/1709_Fritze_5er_Platz1.phpSlider
nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 12:10 Uhr
14.09.2017
Kulturszene aktuell

"Echter Otmar Alt" im Förderzentrum

Am heutigen Donnerstag wurde im Förderzentrum in der Talstraße von Sondershausen den Teilnehmern eines Malprojektes mit dem Künstler Otmar Alt das geschaffene Projekt übergeben...

"Echter Otmar Alt" im Förderzentrum (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Und mit der Bezeichnung Projekt wurde wohl, wenn man das Resultat sieht ganz schön tiefgestapelt, denn es ist ein wirkliches Kunstwerk geworden.

"Echter Otmar Alt" im Förderzentrum (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Unter dem Titel „Soloauftritt in Farbe“ zeigte das Schlossmuseum Sondershausen in der Zeit vom 20.05.2017 bis 10.09.2017 eine interessante Ausstellung des Künstlers Otmar Alt, hier eine Aufnahme bei der Eröffnung der Ausstellung.

Im Rahmen der Ausstellung kam es zusammen mit dem Künstler zu einer bemerkenswerten Aktion. Im Rahmen eines Workshops im August hatten eine Schülerin und sieben Schüler des Förderzentrums Sondershausen unter Anleitung von Otmar Alt mit ihm zusammen gemalt und das Gemalte wurde jetzt zu einem großes Bild zusammen gesetzt.

"Echter Otmar Alt" im Förderzentrum (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Heute präsentierte ein Teil der Schüler der Oberstufe 2, zusammen mit der stellvertretenden Schulleiterin Barbara Reichard, der Museumspädagogin Hannelore Kutscha und der Lehrerin Edda Förster, das Werk. Das wird später in der Schule dauerhaft aufgehängt werden. Der Ort wurde schon mal ermittelt.

"Echter Otmar Alt" im Förderzentrum (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Wie es sich für ein Kunstwerk gehört, wurde es von den Künstlern signiert, natürlich auch von Otmar Alt.

"Echter Otmar Alt" im Förderzentrum (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Fachbereichsleiter Stefan Schard sagte, mit dieser Signatur wurde ein kostbares Kunstwerk daraus. Die Stadt Sondershausen hatte in Form des Schlossmuseums diesen Workshop unterstützt. Er dankte der Museumsleiterin Christa Hirschler, die bei der Übergabe anwesend war. Otmar Alt konnte leider nicht kommen.

Mit Kunstprojekten hat man es im Förderzentrum. Es ist nicht das erste Mal, dass hier gemalt wurde. Vor zwei Jahren waren die Säulen im Förderzentrum (siehe Bildergalerie) mit Schülerinnen und Schülern unter Leitung von Edda Förster in einem Workshop gestaltet worden.
"Echter Otmar Alt" im Förderzentrum (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
"Echter Otmar Alt" im Förderzentrum (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
"Echter Otmar Alt" im Förderzentrum (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
"Echter Otmar Alt" im Förderzentrum (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
"Echter Otmar Alt" im Förderzentrum (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
"Echter Otmar Alt" im Förderzentrum (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
"Echter Otmar Alt" im Förderzentrum (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
"Echter Otmar Alt" im Förderzentrum (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
"Echter Otmar Alt" im Förderzentrum (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
"Echter Otmar Alt" im Förderzentrum (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
"Echter Otmar Alt" im Förderzentrum (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.