nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 15:45 Uhr
12.11.2017
Polizei fahndet

Täter vermutlich bewaffnet

In den frühen Morgenstunden des 11. November 2017 kam es in Erfurt, im Hausflur des Punkthochhauses Mainzer Straße 21 zu einem versuchten Tötungsdelikt...

nach ihm wird gefahndet (Foto: Polizei) Ein 22-jähriger afghanischer Staatsbürger wurde hierbei durch mehrere Messerstiche lebensbedrohlich verletzt. Bei dem flüchtigen Täter handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um den in Arnstadt wohnenden 20-jährigen Abdulrahim Shujaie, ein Cousin des Opfers.

Die Kriminalpolizei von Erfurt hat die Ermittlungen übernommen und arbeitet mit Unterstützung der örtlichen Polizeidienststellen an der Festnahme des flüchtenden Täters. Da die Person vermutlich bewaffnet ist, weißt die Polizei darauf hin, nicht an diese heranzutreten. Informieren sie bitte sofort die Polizei.

Personenbeschreibung: schwarze Haare grün-braune Augenfarbe Körpergröße 171 cm

auffällig: an rechter Wange Muttermal an linker Wange Narbe spricht gebrochen Deutsch

Bekleidungsbeschreibung zum Tatzeitpunkt: unbekannt

Hinweise zum Aufenthalt des Gesuchten nimmt jede Polizeidienststelle sowie die Landeseinsatzzentrale unter der Rufnummer 110 entgegen.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.