nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 17:43 Uhr
14.11.2017
Meldung aus dem Landratsamt

Aus dem Kreisausschuss (1)

Die Abberufung der Leiterin des Rechnungsprüfungsamtes mit Ablauf 31.12.2017 war heute ein Thema...


Der Kreisausschuss empfahl einstimmig dem Kreistag, Frau Kreisoberamtsrätin Cornelia Radtke gemäß § 81 ThürKO mit Ablauf des 31.12.2017 als Leiterin des Rechnungsprüfungsamtes des Kyffhäuserkreises abzuberufen.


Aus der Beschlussvorlage von Landrätin Antje Hochwind (SPD)

Frau Kreisoberamtsrätin Cornelia Radtke ist die Amtsleiterin des Rechnungsprüfungsamtes im Landkreis Nordhausen. Frau Radtke wurde mit Beschluss des Kreistages (2015/6/116) zum 01.02.2016 zur Leiterin des Rechnungsprüfungsamtes des Kyffhäuserkreises bestellt.

Auf der Grundlage der Kooperationsvereinbarung zur Zusammenarbeit mit dem Landkreis Nordhausen, Beschluss vom 08.12.2010 Nr. 2010/5/084, erfolgte die Bestellung von Frau Kreisoberamtsrätin Cornelia Radtke ab 01.02.2016 mit der Hälfte ihrer Arbeitszeit im Kyffhäuserkreis.

Frau Radtke soll ab 01.01.2018 ausschließlich die Leitung des Rechnungsprüfungsamtes des Landkreises Nordhausen übernehmen. Eine Abberufung ist daher notwendig.

Gemäß § 81 ThürKO ist der Leiter/ die Leiterin des Rechnungsprüfungsamtes durch den Kreistag abzuberufen.


Hochwind unterstrich die gute Arbeit von Cornelia Radtke, aber das Arbeitspensum sei so auf Dauer zu viel. Der Landkreis will durch Umorganisation im Haus die Arbeitsstelle für die Kfreisverwaltung selbst zu besetzen, ohne Neueinstellungen vorzunehmen.

Wesentliche Diskussionen gab es nicht.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.