nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 09:57 Uhr
14.01.2018
Aus der Polizeiarbeit

Aus dem Verkehrsgeschehen zum Wochenende

Vom Freitag bis gestern registrierte die Polizei drei Verkehrsunfälle. Hier kn mit den Einzelheiten...

Wildunfall bei Hemleben

Der Fahrer eines PKW VW Passat befuhr die Kreisstraße 524 aus Hemleben kommend, in Richtung Bundesstraße 85. Ca. 500 Meter nach dem Ortsausgang überquerte plötzlich ein Reh die Fahrbahn und kollidierte mit dem PKW. Das Reh verendete an der Unfallstelle. Personen wurden nicht verletzt. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro.

Beim Vorbeifahren berührt

Die Fahrerin eines PKW Toyota stand in Artern, Geschwister-Scholl-Platz am Freitag, den 12.01.2018 gegen 11:30 am rechten Fahrbahnrand und wollte sich nach links in den fließenden Verkehr einordnen. In diesem Moment fuhr an ihr ein PKW Mercedes vorbei und beide Fahrzeuge stießen seitlich zusammen.

Es entstand kein Personenschaden. Beide Fahrzeuge konnten die Fahrt aus eigener Kraft fortsetzen. Der Sachschaden am PKW Toyota beträgt ca. 500 Eurio, der Sachschaden am PKW Mercedes ca. 1.000 Euro.

Auf Fahrzeug aufgefahren

Der Fahrer eines PKW Mazda befuhr in der Ortslage Esperstedt Samstag, den 13.01.2018 gegen 07:20 Uhr die Oldisleber Straße in Richtung Oldisleben und fuhr auf einen am rechten Fahrbahnrand geparkten PKW Renault auf. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Personen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden am PKW Mazda beträgt ca. 3.000 Euro, der Sachschaden am PKW Renault ca. 5.000 Euro.

← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.