nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 22:03 Uhr
18.01.2018
Neues aus Bad Frankenhausen

Doppelhaushalt 2018/2019 beschlossen

Der Stadtrat der Kurstadt Bad Frankenhausen beschloss am heutige Abend einstimmig den Doppelhaushalt 2018/2019 für die Stadt Bad Frankenhausen. Der Haushalt beinhaltet viele Investitionen ohne Steuer- oder Gebührenerhöhungen. Hier die Einzelheiten aus der Stadtverwaltung...

In der heutigen Stadtratssitzung hat der Stadtrat von Bad Frankenhausen den Doppelhaushalt für die Jahre 2018/2019 einstimmig beschlossen. „Es ist großartig, wie geschlossen der Stadtrat unserer Stadt die Stadtentwicklung voran bringt und wegweisende Investitionen und Vorhaben mit dem Doppelhaushalt 2018/2019 auf dem Weg gebracht hat“, so der Bürgermeister der Kurstadt Matthias Strejc (SPD).

Seit Oktober 2017 hat die Stadtverwaltung der Stadt Bad Frankenhausen gemeinsam mit den Stadträten den Doppelhaushalt beraten und diskutiert. Die Verwaltung hat sehr eng bei der Erarbeitung des Haushaltes mit allen Fraktionen zusammen gearbeitet. Im Ergebnis dieser Arbeit stimmten heute alle Stadträte dem Doppelhaushalt zu.

Die Stadt Bad Frankenhausen steht seit Jahren finanziell gut da und hat in der Vergangenheit bereits zahlreiche Investitionen durchgeführt. Nun sollen weitere kleinere und größere Investitionen umgesetzt werden. Insgesamt plant die Stadt Bad Frankenhausen in den kommenden zwei Jahren Investitionen von ca. 13,36 Mio. Euro. „Wir setzen mit diesem Haushalt und diesem extrem hohen Investitionsvolumen weiter Maßstäbe. Um unsere Kurstadt weiter voran zu bringen. All die Investitionen der letzten Jahre haben immer positive Effekte auf die Stadtentwicklung hervorgerufen. Nun soll es im großen Stil weiter gehen, wobei alle Maßnahmen lang durchdacht wurden und auch notwendig sind.“, so Bürgermeister Strejc.


Einige größere Maßnahmen sind:

- Weitere Investitionen in die Feuerwehren der Kommune 204 T

- Schaffung Leseraum Bibliothek 90 T

- Investive Vereinsförderung 50 T

- Fertigstellung Sanierung Seniorenclub 90 T

- Fertigstellung Neubau Kita Sonnenschein 380 T

Doppelhaushalt 2018/2019 beschlossen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Baufortschritt Kita Sonnenschein Bad Frankenhausen am letzten Dienstag

- Fertigstellung Sanierung Kita Wippergärtchen 52 T

- Fertigstellung Sanierung Wippergasse 80 T

- Weiterer Bauabschnitt Hausmannsturm 330 T

- Straßensanierungen 1,1 Mio.

- Dorferneuerung Esperstedt 400 T

- Ausbau DSL Breitband 80 T

- Ausweisung neues Wohngebiet 60 T

- 5. Bauabschnitt Kyffhäusertherme 7,1 Mio.

- Fertigstellung Sanierung und touristische Erschließung Schiefer Turm 2,33 Mio,


Des weiteren wird die Stadt Bad Frankenhausen ein Einzelhandelskonzept, ein Brachflächenkataster sowie ein Verkehrsgutachten in Auftrag geben, sowie die Fortschreibung des Kurortentwicklungskonzeptes. Maßnahmen im Umfang von ca. 280 T.

Die Stadt Bad Frankenhausen wird in den kommenden zwei Jahren neue Schulden in Höhe von 3,75 Mio. aufnehmen müssen, um all die geplanten Maßnahmen umzusetzen. „Natürlich ist eine Kreditaufnahme nicht die Ideallösung. Allerdings haben wir durch die Umschuldung von 5 Krediten deutliche Einsparung erzielen können, sodass trotz der Neuaufnahme der 3,75 Mio. keine Mehrbelastung für den kommunalen Haushalt entsteht und wir so in der Lage sind, zahlreiche Fördertöpfe zu nutzen, um die wichtigen und notwendige Investitionen durchzuführen.

Auch das hat der Stadtrat einstimmig so gesehen und dem Haushalt mit der Neuaufnahme von Krediten beschlossen.“, so Bürgermeister Strejc weiter. Gleichzeitig tilgt die Stadt Bad Frankenhausen ihre bestehenden Verbindlichkeiten mit insgesamt 1,41 Mio. in den kommenden zwei Jahren.

Die Stadt Bad Frankenhausen ist kreditfähig und weißt eine hohe freie Finanzspitze aus, so dass aus Sicht der Kommune einer Kreditaufnahme nichts im Wege steht.

Im Doppelhaushalt sind keine Steuer- oder Gebührenerhöhungen vorgesehen. Dies ist auch beachtlich. Des weiteren wird die Kommune auch in den nächsten Jahren viele freiwillige Maßahmen leisten, die das Leben in Bad Frankenhausen sehr attraktiv machen.

„Mein Dank gilt dem Stadtrat, der wieder einmal Weitsicht bewies und dem Haushalt zustimmte. Denn wie erwähnt haben wir in den letzten Jahren vieles richtig gemacht. Das zeigen die gestiegenen Einnahmen, die Gästezuwächse in der Stadt, die hohe Nachfrage nach Wohnraum in Bad Frankenhausen, die zahlreichen privaten Investitionen und das hohe Engagement unserer Bürgerinnen und Bürger. Wir können alle zusammen extrem stolz auf diese Entwicklung sein“, so der Bürgermeister der Kurstadt Bad Frankenhausen Matthias Strejc.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

19.01.2018, 07.08 Uhr
uco | Positiv
Ich finde es positiv, wenn eine Stadt so viel investiert und auch Kredite für die Infrastruktur aufnimmt. Die EU- Südländer haben es vorgemacht, Kredite genommen und überall neue Straßen, die Ihnen keiner wegnehmen kann.
Nur in Deutschland wird um jeden Haushalt gefeilscht und an sinnvollen Dingen wie Infrastruktur gespart. Bad Frankenhausen ist durch die Entwicklung bei Kindereinrichtungen und Schulen für junge Familien attraktiv. Es ist eine schöne aufstrebende Stadt, und da kann man in Sondershausen und Artern noch viel lernen !
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.