nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Sa, 08:59 Uhr
14.07.2018
IHK: Weiterbildung mit staatlicher Förderung nutzen

Gestern Azubi, heute Aufsteiger

Rund 2.600 Jugendliche haben 2018 mit der Abschlussprüfung bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Erfurt ihre Ausbildung abgeschlossen. Die meisten starten direkt ins Arbeitsleben, nicht wenige von ihnen kombinieren die berufliche Praxis aber mit einer Weiterbildung. Die Kosten können vom sogenannten Aufstiegs-BAföG gefördert werden...


„Rund 70 Prozent der Teilnehmer an höheren IHK-Weiterbildungslehrgängen nutzen diese BAföG-Variante bereits und damit die Möglichkeiten des größten beruflichen Karriereprogramms des Bundesministeriums für Bildung und Forschung“, berichtet IHK-Hauptgeschäftsführer Professor Gerald Grusser.

Mit der Förderung würden Fortbildungsmaßnahmen alters- und einkommensunabhängig finanziell unterstützt. Teils erfolge dies als Zuschuss, teils als zinsgünstiges Darlehen. „Auf bis zu 64 Prozent direkte finanzielle Hilfe sollte keiner verzichten“, betont Grusser.

Die Beliebtheit des Programms belegten erst jüngst veröffentlichte Zahlen des statistischen Bundesamts. Demnach weise die deutsche Jahresstatistik nach zwei Jahren wieder einen Anstieg der Geförderten auf knapp 165.000 Personen aus.

Ein weiterer Anreiz für herausragende Absolventen der Berufsausbildung ist das sogenannte Weiterbildungsstipendium (ehemals Begabtenförderung). Voraussetzung hierfür ist eine Abschlussprüfung in einem anerkannten Beruf mit besonders guten Leistungen (mindestens 87 von 100 Punkten). Die Bewerber dürfen nicht älter als 25 Jahre sein und erhalten Zuschüsse von insgesamt 7.200 Euro für Weiterbildungen, wenn sie ins Programm aufgenommen werden. „Bisher hat die IHK Erfurt insgesamt 874 Stipendiaten betreut, welche rund 3 Millionen Euro in Anspruch genommen haben. Für das nächste Stipendium kann man sich noch bis 30. November 2018 bewerben“, teilt der IHK-Chef mit.

Wer die Karriereleiter weiter aufsteigen will, sollte sich zeitnah über die Vielzahl an Möglichkeiten informieren. „Nach der Sommerpause starten wieder zahlreiche Lehrgänge zum Fachwirt, Meister oder Betriebswirt bei vielen Bildungsdienstleistern und der IHK Erfurt. Sie finden berufsbegleitend statt und bereiten die Teilnehmer auf Schlüsselpositionen im Unternehmen vor“, verweist Grusser auf die große Fülle an Angeboten.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.