nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 09:00 Uhr
16.08.2018
ADAC Stauprognose

Rückreise aus dem Urlaub dauert ewig

Auch an diesem Wochenende wird sich die Urlauberlawine in Richtung Heimat wälzen und sehr viele Staus verursachen. In Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein sowie im Süden der Niederlande, in Schweden und in Norwegen enden nun die Ferien...

In Richtung Süden und zu den Küsten ist der größte Ansturm hingegen vorbei, freie Fahrt hat man aber hier auch nicht überall.

Das sind die besonders belasteten Strecken:
  • Fernstraßen zur und von der Nord- und Ostsee
  • A 1 Puttgarden Hamburg Bremen
  • A 2 Dortmund Hannover Braunschweig Berlin
  • A 3 Passau Nürnberg Frankfurt Köln
  • A 4 Kirchheimer Dreieck Erfurt Dresden
  • A 5 Basel Karlsruhe Frankfurt Hattenbacher Dreieck
  • A 6 Heilbronn Nürnberg
  • A 7 Flensburg Hamburg
  • A 7 Füssen, Reutte Ulm Würzburg und Hannover Hamburg
  • A 8 Salzburg München Stuttgart
  • A 9 München Nürnberg Berlin
  • A 10 Berliner Ring
  • A 11 Dreieck Uckermark Berlin
  • A 19 Rostock Dreieck Wittstock, Dosse
  • A 24 Dreieck Wittstock, Dosse Berliner Ring
  • A 72 Hof Leipzig
  • A 93 Inntaldreieck Kufstein
  • A 95 B 2 München Garmisch-Partenkirchen
  • A 96 München Lindau
  • A 99 Umfahrung München
Im Ausland verstopft die Urlauber-Rückreisewelle ebenfalls die Autobahnen. Besonders Italiens Fernstraßen sind stark belastet. Am Wochenende nach Ferragosto (Feiertag am 15. August) kehrt traditionell das ganze Land vom Urlaub am Meer zurück.

Durch den noch lebhaften Späturlauberverkehr brechen die Staus aber auch in Richtung Urlaubsgebiete noch nicht komplett ab. Eine detaillierte Übersicht über die Staufallen im Ausland gibt es unter: bit.ly/adac_staufallen_ausland. Wartezeiten sind bei der Einreise nach Deutschland einzukalkulieren
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

16.08.2018, 10.08 Uhr
Kartoffelschäler | Das Beste daraus machen
Stau ist immer lästig. Vergessen Sie nicht ausreichend Wasser mitzunehmen. Nehmen Sie sich auch Zeit, die schöne Natur um die Autobahnen zu genießen. Und sollten Sie mal versäumen, dass Ihr Vordermann um 0,5 mm nach vorne gefahren ist, dann erleben Sie sogar das berühmte "Jetzt fahr doch endlich" - Hupkonzert.

Sie fahren gerade durch eine Baustelle? Dann probieren Sie doch mal "Zähflüssiger Verkehr" aus. So kann die Baustelle viel besser beurteilt werden.

Sie überlegen, ob Sie eine Rettungsgasse bilden möchten. Ja. Ja das sollten Sie.

Ich wünsche euch noch viel Spaß im Stau.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.