nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 00:40 Uhr
16.08.2018
Neues aus Bad Frankenhausen

Mountainbikestrecken geplant

Jüngst hatte kn aus dem Urlaub über spezielle Mountainbikestecken im Westerzgebirge geschrieben. Bei Gesprächen, die kn jüngst führte, wurden nach dem Stand in der Region gefragt, so auch in Bad Frankenhausen und Sondershausen...

Es ist kein Geheimnis, Radfahren ist immer mehr in und ergänzt das Wandern in wesentlichen Teilen. Die Fahrräder, gerade für Strecken die etwas komplizierter sind, werden immer erschwinglicher. Der Boom von E-Bikes nimmt zu.

Auf die Dauer wird es bei den Mountainbikes immer langweiliger, nur auf asphaltierten Wegen durch die Landschaft zu brausen. Aber anspruchsvolle Strecken die vielleicht gar noch durch bergiges Gelände führen sind rar.

Meist wird dann illegal irgendwo durch den Wald gefahren, sehr zum Ärger der Waldbesitzer. Im Westerzgebirge haben sich ein Verein und SachsenForst auf gezielte Strecken geeinigt, kn berichtetete:
Biker auf Vormarsch.

Nur, wie sieht es in der Region aus? In Sondershausen war kn bei Gesprächen noch nicht fündig geworden, aber die Frage rief beim Fachbereichsleiter Bau und Ordnung der Stadt Sondershausen, Karsten Kleinschmidt offene Ohren (ich leite das weiter) hervor. Auch Matthias Deichstetter, verantwortlich für Tourismus im Landratsamt, äußerte Interesse,

Weiter ist man da in Bad Frankenhausen. Wir haben schon schon vor einem dreiviertel Jahr über so ein Thema begonnen nachzudenken, so Bad Frankenhausens Bürgermeister Matthias Strejc (SPD) gestern im Gespräch mit kn. Wir hatten am Dienstag eine Beratung und jetzt erste Festlegungen getroffen. In einer ersten Runde sollen erfahrene Touristiker und Kenner der Region, Jörg Nonnen und Herbert Knischka, zwei Strecken in der Länge von 24 bzw. 48 Kilometer erkunden.

Mit diesen Strecken sollen dann mit Forst und Naturparkverwaltung abgeklärt werden, ob diese Strecken mit den Belangen des Naturschutzes und des Waldschutzes vereinbar sind. Wenn das klappt, kann man über weitere Projekte nachdenken, so Strejc.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

17.08.2018, 06.52 Uhr
Kobold2 | treffend recherchiert
Es bedarf keiner höheren Bildung, um zu erkennen, das man andernorts schon weiter ist und Sdh hier schläft.
Möge der Weckruf von kn erhört worden sein und es mehr werden, als ein drüber nachdenken.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.