nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 10:41 Uhr
16.09.2018
Aus der Polizeiarbeit

Junge Frau durch Ausländer beleidigt

Benimmt man sich so in einem Gastgeberland? Wieder gab es einen Vorfall in Sondershausen. Dazu diese Meldung der Polizei...

Samstagabend wurde eine 25-jährige Frau vor der Galerie am Schloßberg von Sondershausen durch eine Ausländergruppe mit Migrationshintergrund belästigt. Diese haben der Frau erst hinterher gepfiffen und ihr dann zugerufen "Komm her" sowie "Nutte" und "Schlampe". Danach sollen ihr die Männer noch etwas hinterher gelaufen sein.

Genaue Angaben zu der- bzw. den Personen welche gerufen haben, konnte die Frau nicht machen. Durch die eingesetzten Beamten wurden vor Ort die Personalien der Ausländer festgestellt, eine Belehrung derer durchgeführt und ihnen die allgemeinen Verhaltensregeln vor Augen geführt. Augenscheinlich gaben auch alle Personen wohlwollend zu, dass sie dies verstanden haben.

Eine Personalienüberprüfung hat ergeben, dass eine Person aus dieser Gruppe per Haftbefehl gesucht wird. Sie wurde festgenommen und zur weiteren Bearbeitung auf die Dienststelle verbracht.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

16.09.2018, 11.26 Uhr
tannhäuser | Deutschkenntnisse vorhanden!
Die Vokabeln, von denen die Gäste glauben, sie zu benötigen, um ihren Integrationswillen und Respekt vor Frauen zu beweisen, beherrschen die Fachkräfte schon mal.

Und das allerübelste an die Situation ist, dass die "Erlebende" noch froh sein kann, nur verbal und nicht körperlich bereichert worden zu sein!

Ich wette, einige von diesen Scheusalen sind woanders aufgefallen und wurden anstatt ins Heimatland nach Sondershausen abgeschoben.

Danke Merkel, SPD, Linke, Grüne und alle Willkommensklatscher für das Bunte Sondershausen.

Schaut der Streetworker auch mal zu solchen Brennpunkten oder hockt er nur im Büro am Wippertor?
16.09.2018, 13.01 Uhr
El loco | Mal sehen, was Mutti sagt
Hinterhergelaufen? Das ist eine Hetzjagd!!! Merkel, Seibert, Nahles, Özdemir und der Rest: Schreiten Sie ein!
16.09.2018, 13.13 Uhr
El loco | Hab ich mir gedacht
Funkstille! Steinmeier organisiert kein Konzert mit Roten, Grünen, Blauen und anderen leblosen Hosen....
16.09.2018, 21.22 Uhr
kafumo | Zitat:
"Augenscheinlich gaben auch alle Personen wohlwollend zu, dass sie dies verstanden haben."

Sorry....aber das ist ja wohl der Hammer!!
16.09.2018, 22.03 Uhr
tannhäuser | Ja, die neuen Herren von SDH...
Sie werden sicherlich auch wohlwollend wieder WLAN fordern!

Nicht am Markt, bald ist es zu kalt und dunkel für abendliche Integrationshappenings im Freien.

War da ein Übersetzer dabei oder ist unsere Polizei inzwischen einem Dutzend Fremdsprachen mächtig?

War das so genannte Wohlwollen doch eher Taqiyya?
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.