nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Sa, 12:24 Uhr
13.10.2018
Neues aus Sondershausen

Abbaden noch nicht das Ende vom Badebetrieb

Für den heutigen Vormittag war Abbaden am Bebraer Teich von Sondershausen angesetzt. Auch kn war mit der Kamera vor Ort...

Abbaden noch nicht das Ende vom Badebetrieb (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Mit gutem Beispiel ging der Vorsitzende des DRK Kreisverbandes Sondershausen, Karl-Heinz Genzel, voran und machte gleich einen Hechtsprung ins Wasser. Aber Vorsicht ist angesagt. Warum?

Abbaden noch nicht das Ende vom Badebetrieb (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Der Wasserstand des Bebraer Teichs ist um mindestens 40 bis 50 cm zurückgegangen. Deshalb wurde heute auch nicht die Temperatur des Wasser gemessen, denn das Thermometer hing in der Luft und erreichte nicht das Wasser. Aber es waren geschätzte 12 bis 14 °C, so die Teilnehmer beim Abbaden.

Insgesamt war Karl-Heinz Genzel mit dem Besuch des Freibades zufrieden. Über 11.500 registrierte Badegäste gab es, deutlich mehr als in den letzten Jahren. Der Termin für das Abbaden war zwar für heute angesetzt, aber der Badebetrieb geht weiter, wenn es das Wetter zulässt. Wenn Rettungsschwimmer anwesend sind, wird es durch ziehen der Flagge angezeigt.

Abbaden noch nicht das Ende vom Badebetrieb
Wir können zwar keinem verbieten auch bei Abwesenheit ins Wasser zu gehen, aber dann erfolgt das Baden auf eigene Gefahr, so Genzel weiter.

Abbaden noch nicht das Ende vom Badebetrieb (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Nicht alle, die beim Abbaden ins Wasser gingen sind hier zu sehen. Einige waren bereits aus alter Tradition bereits um 10:30 Uhr ins Wasser gestiegen. Die anderen Bader machte es da um 10:45. Einige, wie Bürgermeister Steffen Grimm und Karl-Heinz Genzel gingen glich aus Solidarität zwei Mal ins Wasser.

Abbaden noch nicht das Ende vom Badebetrieb (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Nun, zu Fuß konnte man noch nicht zur Rutsche gehen, wie jemand scherzhaft sagte. Aber beim Nichtschwimmerbereich reichte früher das Wasser bis zu den Treppen.
Ursache für den geringer Wasserstand ist die anhaltende Trockenheit, denn der Zulauf ist immer noch vertrocknet und Verdunstung und Sickerverluste senken den Wasserstand.

Na foffentlich reicht das Wasser bis zum Weihnachtstauchen.
Abbaden noch nicht das Ende vom Badebetrieb (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Abbaden noch nicht das Ende vom Badebetrieb (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Abbaden noch nicht das Ende vom Badebetrieb (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Abbaden noch nicht das Ende vom Badebetrieb (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Abbaden noch nicht das Ende vom Badebetrieb (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Abbaden noch nicht das Ende vom Badebetrieb (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Abbaden noch nicht das Ende vom Badebetrieb (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Abbaden noch nicht das Ende vom Badebetrieb (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Abbaden noch nicht das Ende vom Badebetrieb (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Abbaden noch nicht das Ende vom Badebetrieb (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.