nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 00:14 Uhr
14.10.2018
Kulturszene aktuell

„Die Moldau“ und „Aus der neuen Welt“

Das 2. Sinfoniekonzert mit dem Loh-Orchester nächstes Wochenende staht unter dem Motto „Böhmische Grüße“...

Mit Bedrich Smetanas „Die Moldau“ und Antonín Dvoráks Sinfonie „Aus der neuen Welt“ sind im 2. Sinfoniekonzert des Loh-Orchesters zwei absolute Hits der klassischen Musik zu hören. Seine 9. Sinfonie komponierte Dvorák zwar in den Vereinigten Staaten von Amerika, doch seine böhmische Heimat ist in der populärsten seiner Sinfonien neben einiger afro-amerikanischer Folklore deutlich herauszuhören. Smetana gab mit dem sechsteiligen sinfonischen Zyklus „Mein Vaterland“ dem wachsenden Nationalgefühl der Tschechen im 19. Jahrhundert einen musikalischen Ausdruck. Die bekannte „Moldau“ wurde sogar zur heimlichen Nationalhymne.

Als Solist wird Stefan Blum, Kontrabassist des Loh-Orchesters, mit zwei Werken des böhmischen Komponisten Gustav Láska verzaubern. Láska war im 19. Jahrhundert ein hervorragender Kontrabassist, der einige Jahre als Kontrabassist und Kapellmeister in der fürstlichen Hofkapelle Sondershausen der Vorgängerin des heutigen Loh-Orchesters wirkte und seine Werke für Kontrabass in der Residenzstadt komponierte.

„Die Moldau“ und „Aus der neuen Welt“ (Foto: Tilman Graner)
Foto: Tilmann Graner

Mit dem in Bulgarien geborenen Dirigenten Pavel Baleff steht ein Gast am Pult, der seit 2007 als Chefdirigent der Philharmonie Baden-Baden Erfolge feiert und darüber hinaus an namenhaften Opernhäusern und mit herausragenden Orchestern auftritt. Darunter sind das Zürcher Opernhaus, die Dresdner Semperoper, das Bolschoi-Theater in Moskau, die Opéra National de Montpellier sowie die Sinfonieorchester des WDR und des Bayerischen Rundfunks.


Das 2. Sinfoniekonzert findet am 20.10. um 18 Uhr im Haus der Kunst Sondershausen und am 21.10. um 18 Uhr im Theater Nordhausen statt. Um 17.15 Uhr gibt es an beiden Abenden eine Einführung in Sondershausen im Saal, in Nordhausen im Foyer des Theaters. Um 18.00 Uhr sind junge Zuhörerinnen und Zuhörer ab 7 Jahren herzlich zu einer Einführung zum 2. Teil des Konzertes eingeladen.

Nach Sondershausen fahren die Konzertbusse aus Mühlhausen über Schlotheim und Ebeleben, aus Greußen und aus Roßleben über Wiehe, Reinsdorf, Artern, Ringleben, Esperstedt und Bad Frankenhausen. Darüber hinaus fährt im Stadtgebiet von Sondershausen der dank der Unterstützung durch den Förderverein kostenlose Konzertbus. Ausführliche Informationen hält die Theaterkasse bereit.

Konzertkarten und Fahrkarten für die verschiedenen Konzertbusse gibt es an der Theaterkasse (Tel. 0 36 31/98 34 52), in der Touristinformation Sondershausen (Tel. 0 36 32/78 81 11), im Internet unter www.theater-nordhausen.de und an allen Vorverkaufsstellen der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.