../_3580/fritze/1709_Fritze_5er_Platz1.phpSlider
nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 11:30 Uhr
15.05.2011

Buchlesung „Soldat Willi Haupt

Ein Einbecker Junge“ wird von Autorin Elfie Haupt am Donnerstag bei einer Buchlesung in Artern vorgestellt. Vorab erreichte kn dazu folgender Bericht...

Den Anstoß für ihr Buch „Soldat Willi Haupt. Ein Einbecker Junge“, das nun auch in Artern vorgestellt wird, fand Autorin Elfie Haupt während Aufräumarbeiten auf dem Dachboden ihres Hauses. In einem alten Silberkoffer der verstorbenen Schwiegereltern entdeckte sie die Fotografie eines jungen Soldaten, der ihrem Sohn wie aus dem Gesicht geschnitten schien. Schnell wurde klar, es handelte sich um Willi, den im Zweiten Weltkrieg gefallenen Bruder des Schwiegervaters.

Buchlesung „Soldat Willi Haupt (Foto: Andreas Schmölling) Die Autorin wurde vom Interesse gepackt, mehr über Willi Haupt zu erfahren, und eine jahrelange, nicht alltägliche Recherche nahm ihren Lauf. „Onkel Willi“, wie Elfie Haupt ihn längst liebevoll nennt, ist längst Teil ihres Lebens geworden – und das fast siebzig Jahre nach dessen Tod in der Schlacht um Stalingrad. Im März 2010 veröffentlichte sie die Ergebnisse ihrer Forschungsarbeit als biographisch-familiengeschichtliches Buch "Soldat Willi Haupt - ein Einbecker Junge“. Seitdem stand das Telefon bei der Autorin nicht still und Buchlesung um Buchlesung folgte. Sie war und ist gefragte Referentin bei Vereinen, in Bibliotheken und Buchhandlungen, auch zu Vorstellungen im Radio.

Der Arterner Heimatverein ARATORA freut sich, dass Elfie Haupt die Einladung zu einer Lesung aus ihrem Buch angenommen hat und am Donnerstag, 19. Mai 2011 um 17.00 Uhr in der Volkshochschule Artern, Puschkinstraße 58 aus der rührenden Lebensgeschichte des Wehrmachtssoldaten Willi Haupt erzählen wird. Dessen Leben währte nur sehr kurz, er wurde gerade 32 Jahre alt, und die Geschichte ist noch nicht zu Ende…

Viele ihrer Vorträge führt Elfie Haupt in Zusammenarbeit mit dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. durch. Daher freuen wir uns, dass wir als Vertreter des Landesverbandes Thüringen Herrn Jugendreferenten Herrn Sebastian Fehnl in Artern begrüßen zu dürfen, der den Volksbund kurz präsentieren wird. Umrahmt wird die Lesung mit musikalischen Intermezzos, weiterhin werden Arterner Dokumente aus zwei Weltkriegen ausgestellt.
Andreas Schmölling
Verein für Heimatkunde, -geschichte und -schutz von Artern
ARATORA e.V. (gemeinnützig)
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.