nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 13:15 Uhr
10.01.2012

Spende von Firmen

Lemme wirbt erfolgreich um Spenden für das Mehrgenerationenhaus (MGH) Sondershausen. Hier kn mit den Einzelheiten.


Im letzten Jahr wendete sich die Leiterin des Mehrgenerationenhauses Sondershausen Monika Schreier mit einem Hilferuf an den SPD-Bundestagsabgeordneten Steffen-Claudio Lemme, der die Patenschaft für das Haus übernommen hat. Die Bundesförderung lief bereits Ende November 2011 aus. Die Neue Förderphase begann allerdings erst zum 1. Januar 2012.

Um die Räumlichkeiten in der August-Bebel-Straße in Sondershausen auch 2012 weiter nutzen zu können, war die Miete für den Dezember zu überbrücken. Das Mehrgenerationenhaus konnte dies ohne die Fördermittel vom Bund allerdings nicht leisten. So bemühte sich Steffen-Claudio Lemme mit Spendenaufrufen an ortsansässige Unternehmen um Hilfe.


Mit großer Freude nahm er zur Kenntnis, dass sich zwei Firmen bereiterklärten die Mietkosten für den Monat Dezember zu übernehmen. So spendete die Sonlux Licht-und Elektroinstallation GmbH der Einrichtung 300 . Der Leiter der Betriebsstätte in Sondershausen Joachim Taron betonte bei der Übergabe des Schecks die Wichtigkeit der generationenübergreifenden Arbeit der Mitarbeiterinnen des MGH. "Ihre Angebote für die Menschen in und um Sondershausen sind für die Gesellschaft von enormer Bedeutung und daher gab es für uns kein Zögern ihre Arbeit sichern zu helfen", so der Betriebsleiter.

Spende von Firmen (Foto: MDB Steffen Lemme)
Auf dem Bild sind von links Monika Schreier (Leiterin MGH), Joachim Taron (Betriebsleiter SONLUX), Steffen-Claudio Lemme und Astrit Wellnowski zu sehen.

Sowohl Monika Schreier als auch Steffen-Claudio Lemme zeigten sich sehr erfreut und dankbar für die Unterstützung.
SPD-Wahlkreisbüro
Steffen-Claudio Lemme
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.