nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 19:13 Uhr
14.06.2013

Positionierung der BRSG Kyffhäuser

In einer Stellungnahme gegenüber kn äußert sich die BRSG Kyffhäuser e.V. zu den Äußerungen der Bundestagsabgeordneten Kersten Steinke (Die Linke) zum Thema:Behindertensport

Positionierung der BRSG Kyffhäuser e.V. zu den Äußerungen der
Bundestagsabgeordneten Kersten Steinke (Die Linke) zum Thema:
Behindertensport
In Ihrem Artikel vom 13. Juni 2013 berichteten die Kyffhäuser Nachrichten über eine Initiative der oben angeführten Bundestagabgeordneten zum Thema Behindertensport.
Darin fordert Frau Steinke „mehr Sportangebote für Menschen mit Behinderung.“

„Menschen mit Behinderung sollten einen besseren Zugang zu sportlichen Angeboten haben.“
Sie stellt weiterhin fest, „Menschen mit Behinderungen haben den gleichen Wunsch, Sport zu treiben, wie andere auch“, u.a. (lt. UN Behindertenrechtskonvention)

Die hiesige Behinderten- und Rehabilitationssportgemeinschaft Kyffhäuser e.V. kurz BRSG begrüßt diese Gedanken und Erkenntnisse von Frau Steinke ausdrücklich, sind sie doch nun schon seit nunmehr 23 Jahren Antrieb und Motivation unserer Vereinsarbeit.
Bereits lange vor der Ratifizierung der UN Behindertenrechtskonvention in Deutschland im Jahre 2009 widmete sich unser Verein dem Behinderten- und seit 1995 auch dem Rehabilitationssport auf Kreisebene.

Mit seinen über 35 Sportgruppen und einer Vielzahl sportlicher Angebote im Breiten- Leistungs- und Rehabilitationssport und einer Mitgliederzahl von 760 Sportlerinnen und Sportlern ist unsere Sportgemeinschaft der größte Behindertensportverein in Nordthüringen. Woche für Woche werden Kinder und Jugendliche, aber auch Sportlerinnen und Sportler aller Altersklassen mit und ohne Behinderung von unseren über 30 ehrenamtlichen Übungsleitern betreut und hochqualifiziert angeleitet
.
Durch Erfolge unserer Sportlerinnen und Sportler im Bosseln und Bogenschießen ist die BRSG Kyffhäuser e.V. ebenfalls seit Jahren auf Landes- und Bundeseben erfolgreich vertreten. Unsere Jugendlichen aus dem lern- und geistig behinderten Bereich nehmen regelmäßig sehr erfolgreich an Jugendmeisterschaften in Thüringen und Deutschland teil.
Das Engagement der ehrenamtlichen Helfer und Mitarbeiter ist also vor Ort vorhanden und sollte nicht, auch nicht aus Unkenntnis, negiert werden!
Was jedoch mitunter fehlt und da gebe ich Ihnen Recht, ist die Unterstützung politisch Verantwortlicher und der Wille, den Sport im Allgemeinen und den Behindertensport im Speziellen die notwendige Aufmerksamkeit zu widmen!

Den Sport zu fördern ist eines der wichtigsten Anliegen unserer Gesellschaft und die beste präventive Sozialarbeit!
Ehrenamt kann vieles bewirken, doch bedarf es auch der Unterstützung politischer Entscheidungsträger. Deshalb freuen wir uns, dass Sie, Frau Steinke, die Wichtigkeit unserer Arbeit erkannt haben und hoffen nun auf ihre Unterstützung!
Die BRSG Kyffhäuser e.V. wird sich auch weiterhin ihren satzungsgemäßen Aufgaben widmen und ist für jede Hilfe dankbar!
Mit sportlichen Grüßen
Torsten Kawaletz
-Vorsitzender-
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.