nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 13:54 Uhr
06.11.2013

Gedenkstein enthüllt

Am späten Vormittag fand auf dem Hauptfriedhof von Sondershausen die Enthüllung eines Gedenksteins statt. Hier kn mit den Einzelheiten

Gedenkstein enthüllt (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Die Aufstellung des Gedenksteins für das Ehepaars Dr. med. dent Fritz König und Ehefrau Margaretha, geb. Möller, auf der Familiengrabstätte von Prof. Dr. Edmund König (14.08.1858 - 15.01.1939) hatte der frühere Kulturamtsleiter Helmut König angeregt. Die 1. Beigeordnete, Cornelia Kraffzick (SPD) und Helmut Köhler nahmen die Enthüllung vor.
Köhler dankte Herrn Katzmann, dass er das Grab hergerichtet hatte. Der Gedenkstein war von Steinmetz Günter Laube hergerichtet worden.

Gedenkstein enthüllt (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Leider sind nicht viele Hinterlassenschaften zu finden, wie Helmut Köhler bedausert. Zwar heißt es im Volksmund, Prof. Dr. Edmund König ist Ehrenbürger der Stadt Sondershausen, aber Unterlagen dazu konnten nie gefunden werden.

Gedenkstein enthüllt (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Deshalb rief Helmut Köhler auf, schauen Sie in alter Unterlagen oder Fotoalben, vielleicht finden Sie noch Spuren (wie dieses Foto) der Familie König.

Prof. Dr. Edmund König hat mehrere Söhne und Töchter, wie Fritz, Hermann und Minna. Aber auch hier sind viele Nachlässe verloren gegangen. Wenn Helmut Köhler vor der Enthüllung sagte, so ein Friedhof sei wie ein Geschichtsbuch, dann ergänzte Kraffzick gegenüber kn: "Helmut Köhler ist das kultur-historische Gewissen des Friedhofs von Sondershausen.

Kraffzick dankte Köhler für seine Aktivitäten bei den Recherchen und den Familien, Pocklitz, Nickel, Reich und Kruse für das Sponsoring.
Gedenkstein enthüllt (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Gedenkstein enthüllt (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Gedenkstein enthüllt (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Gedenkstein enthüllt (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.