nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 15:40 Uhr
02.05.2014

Attraktivität gesteigert

Einweihung des 2. BA Wohnmobilstellplatz „An der Kyffhäuser-Therme“ am heutigen Freitag im Beisein der Landrätin erfolgt. Attraktivität wird gesteigert...

Der 2. Bauabschnitt des Wohnmobil-Stellplatzes "An der Kyffhäuser-Therme" in Bad Frankenhausen wurde heute feierlich eingeweiht. Aus Mitteln des Regionalbudgets des Kyffhäuserkreises wurde in den letzten Monaten der Wohnmobil-Stellplatz von 6 auf nun 15 Stellplätze erweitert und mit allen nötigen technischen Ausstattungen versehen. Es entstanden hier also nicht nur 9 weitere, hochwertige Stellplätze an der Kyffhäuser-Therme, sondern auch Ver- und Entsorgungsstationen sowie Stromanschlüsse, wo die Camper hier auch Strom und Wasser "tanken" können. Damit sich die Camper auf die Güte des Stellplatzes verlassen können, wird nun auch eine Zertifizierung bei „TopPlatz“ angestrebt, welche nun aufgrund der Kapazitätserhöhung auf 15 Stellplätze ermöglicht wurde (=Voraussetzung von TopPlatz).

Attraktivität gesteigert (Foto: Karl-Heinz Herrmann) Attraktivität gesteigert (Foto: Karl-Heinz Herrmann)

Thomas Knorr (re.) Geschäftsführer der Kur & Tourismus GmbH Bad Frankenhausen erläutert das Gesamtvorhaben und Landrätin Antjs Hochwind (SPD) freute sich, dass schon zu Ostern und zum Berglauf eine großartige Auslastung zu verzeichen waren.

Durch den Ausbau des Wohnmobil-Stellplatzes wurde sowohl die touristische Infrastruktur als auch Bad Frankenhausen als wichtiger Kur- und Tourismusstandort im Kyffhäuserkreis gestärkt. Das Ziel: die Übernachtungszahlen weiter zu steigern! Im Jahr 2013 konnte die Kur & Tourismus GmbH Bad Frankenhausen, die Übernachtungszahlen um ganze 77% zum Vorjahr (auf insg. 485 Übernachtungen im Jahr) steigern, so Thomas Knorr (Geschäftsführer der Kur & Tourismus GmbH Bad Frankenhausen).
Zudem wurde mit dem Wohnmobilstellplatz ein innerstädtischer Missstand im Kurzentrum beseitigt und das Erscheinungsbild wesentlich verbessert, so Bürgermeister Matthias Strejc )SPD).

Attraktivität gesteigert (Foto: Karl-Heinz Herrmann) Attraktivität gesteigert (Foto: Karl-Heinz Herrmann)

Bei den knappen Mitteln im Kyffhäuserkreis reichte es nur für zwei Scheren (Hochwind und Knorr). Aber Strejc und der Aufsichtsratsvorsitzende der Kurgesellschaft Dr. Andreas Räuber) konnten sich natürlich trotdem über den Stellplatz freuen.

Die Stadtverwaltung erwartet durch die neu geschaffenen Stellplätze, dass Kundensegment der Wohnmobilisten noch stärker anzusprechen. Zudem werden die Gäste die Innenstadt weiter beleben und die zahlreichen Freizeit- und Gastronomieeinrichtungen der Stadt und der Umgebung nutzen. Besonders profitiert die Kyffhäuser-Therme davon in Form zusätzlicher Besucher und Patienten.

Betreiber des Wohnmobilstellplatzes ist die Kur & Tourismus GmbH der Kurstadt Bad Frankenhausen. Die Kosten für den 2. Bauabschnitt beliefen sich auf 110.000,-€, die wie erwähnt aus dem Regional-Budget des Kyffhäuserkreises zur Verfügung gestellt wurden.

Die Kyffhäuser-Therme bietet den Wohnmobilgästen, neben der genannten hochwertigen Ausstattung, einen guten rundum Service. So ist der Stellplatz von 7-22 Uhr täglich und ganz-jährig geöffnet, wo auch Ansprechpartner der Rezeption Therme den Gästen zur Verfügung stehen. Zudem haben die Mobillisten die Möglichkeit, eine Duschpauschale in Anspruch zu nehmen als auch die Nutzung der öffentlichen Toiletten im Foyer. Wer keine Lust zum Kochen hat, den verwöhnt das Restaurant im Foyer gern mit einem breiten Speiseangebot.

Attraktivität gesteigert (Foto: Karl-Heinz Herrmann) Attraktivität gesteigert (Foto: Karl-Heinz Herrmann)


Zudem gibt’s gute Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten in der unmittelbaren Umgebung (Umkreis von 400 m).
Des Weiteren erhalten die Wohnmobilisten einen ermäßigten Eintrittstarif in die Kyffhäuser-Therme, welcher von Ihnen gut genutzt wird. Hierbei können Sie die Besonderheiten des natürlichen Heilmittels Sole genießen. Die Kyffhäuser-Therme besteht aus einer Badelandschaft mit 5 verschiedenen Solebecken, einer Saunawelt, dem Therapiezentrum (Kurmittelhaus) sowie einer Wellnessoase. Sehr attraktiv für Wohnmobillisten ist zudem der im Juni 2012 hinzugekommene Fahrradverleih im Haus, wodurch auch die Erkundung der Stadt mit Ihren attraktiven Sehenswürdigkeiten (wie z.B. Schiefer Turm, Panorama Museum, Kurpark) sowie der Region (z.B. Barbarossahöhle) leicht gemacht werden.

Die feierliche Einweihung des Wohnmobil-Stellplatzes fand heute, am 02. Juli 2014, um 11.30 Uhr statt, an welcher der Bürgermeister der Stadt Bad Frankenhausen, Matthias Strejc (SPD), die Landrätin Antje Hochwind (SPD), der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Andreas Räuber, der Kurdirektor Thomas Knorr, das Büro "architekten und ingenieure petermann.thiele.kochaneck" (Bad Frankenhausen), "Bätzoldt's Garten und Landschaftsbau" (Bad Frankenhausen) und geladene Gäste teilnahmen.

Attraktivität gesteigert (Foto: Karl-Heinz Herrmann) Attraktivität gesteigert (Foto: Karl-Heinz Herrmann)

Hochwind und Knorr mit einem der Nutzer (stammt aus Hagen) im Gespräch. Da seine Frau zur Kur ist, brachte er gleich seinen Wohnwagen mit unter übernacht gleich drei Wochen. Es gibt soviel zu sehen, da muss ich nochmals wiederkommen sagte er zufrieden.

Die Frage, ob Wohnmobilisten eine für Kurorte attraktive Zielgruppe darstellen, kann klar mit „ja“ beantwortet werden. Der Wohnmobiltourismus ist ein kontinuierlich wachsender Markt im allgemeinen Tourismus, und die Altersstruktur der Wohnmobilisten stimmt mit der durchschnittlichen Altersstruktur der Gäste an deutschen Kurorten überein. Zudem stellt der Wohnmobilist eine finanzstarke Gästegruppe dar, die sowohl dem jeweiligen Ort, wie der Destination deutliche Umsatzsteigerungen einbringen. Mit der Stellplatzerweiterung haben der Landkreis Kyffhäuser und die Stadt Bad Frankenhausen dieses wachsende Potential erkannt und richtig genutzt, die steigenden Übernachtungszahlen unterstreichen dies.
Attraktivität gesteigert (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Attraktivität gesteigert (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Attraktivität gesteigert (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Attraktivität gesteigert (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Attraktivität gesteigert (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Attraktivität gesteigert (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Attraktivität gesteigert (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.