nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 18:37 Uhr
28.04.2017
Kulturszene aktuell

Irish Folk in Sondershausen – keine Musik zum Stillsitzen

Auch wenn noch etwas Zeit ist, kn will schon auf ein interessantes Konzert hinweisen, das im Juni stattfindet und dessen Termin Sie sich vormerken sollten...

Gary O`Connor & Friends spielen am 17.06.2016 in der “Alten Post” von Sondershausen
Auf dem Gelände der „Alten Post“ in Sondershausen geht es an diesem Abend ab 21:00 Uhr auf die „Grüne Insel“.

Wer seinen Gedanken an Irland freien Lauf lässt, landet schnell bei saftigen grünen Wiesen, sehr vielen Schafen, Irischer Butter, beim Shamrock (dem dreiblättrigen Kleeblatt), Kilkenny und Guiness und Kobolden. Aber auch bei Sommersprossen, rotem Haar und gutem Fußball, bei Dudelsäcken und einem Volk mit einem etwas sonderbaren Akzent. Vor allem aber bei verdammt guter Folk Musik, die auch hierzulande immer mehr Anhänger findet.

Einer der für die Verbreitung irischer Musik sorgt ist der Ire Gary O`Connor. Der Wahl – Magdeburger steht als Solist oder mit seinen Freunden für typischen handgemachten Pub – Sound der das geneigte Publikum zum mitklatschen, mitsingen und tanzen „zwingt“. Das ist keine Musik zum Stillsitzen, zahlreiche Konzerte belegen das eindeutig. Originell, authentisch und abwechslungsreich ist die Kurzbeschreibung seiner Musik. Dabei besticht er mit seiner Bühnenpräsenz. Gary O`Connor scheint mit seiner markanten, melodischen Stimme und Gitarrenklängen sein Publikum förmlich zu hypnotisieren.

Irish Folk in Sondershausen –  keine Musik zum Stillsitzen (Foto: DEUBEL - Künstlervermittlung)
Quelle: DEUBEL - Künstlervermittlung

Nicht nur regional inzwischen zur festen Größe auf verschiedensten Veranstaltungen herangewachsen dürfte Gary O`Connor auch in unseren Breiten nicht ganz unbekannt sein, spielte er doch vor ein paar Jahren (2014) mit großem Erfolg u. a. in Bad Frankenhausen.
Atze Schirm als Veranstalter freut sich schon heute auf die Musik die von Whisky, Arbeit und natürlich Frauen erzählt. Das Gary O`Conor und seine Freunde mehr drauf haben beweisen sie ein um das andere Mal während des Konzertes.

Manchmal derb, manchmal zart, aber immer fesselnd spielt die Magdeburger ein umfangreiches Repertoire – vom zotigen Sauflied bis zur wehmütigen Ballade. Mit unwiderstehlicher Lebensfreude nehmen sie das Publikum mit auf eine Reise von den grünen Hügeln Irlands über sturmumtoste Schiffsplanken bis in den urgemütlichen Irish Pub.

Die Mischung aus Tratitionals und Evergreens sollte auch das Sondershäuser Publikum begeistern. Wer beim Konzert die Augen schließt wird das Feeling eines irischen Pubs spüren.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.