nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 12:57 Uhr
12.06.2017
Aus dem Vereinsleben

Einladung zum Begrüßungstreffen mit Kongolesen

Am Dienstag findet ein Begrüßungstreffen des Vereins "Hilfe für Menschen im Kongo e.V." in Sondershausen statt. Hier kn mit den Einzelheiten...

Grund für dieses Treffen ist der Besuch von Monsieur Pascal Tsumbu Binda, der Präsident der Partner-ONG „Hospice des enfants abandonnés“ ASBL und damit verantwortlich für alle Projekte des Vereins, und Monsieur Sita Mvambanu Jean Claude, der Schuldirektor der Grundschule „Elikya na biso“ in Maluku.

Sie sind auf Einladung der evangelischen Kirche Mitteldeutschlands und es Vereins zum Reformationsjubiläum in Deutschland und haben schon u.a. am Kirchentag in Berlin teilgenommen. Sie werden zu dem Begrüßungstreffen über ihre Arbeit im Kongo lebhaft berichten.

Der Verein "Hilfe für Menschen im Kongo e.V." besteht seit 10 Jahren, hat über 200 Mitglieder vorwiegend aus Altenburg und Sondershausen und betreibt zwei Kinderhäuser und eine Grundschule, die aus Spendenmitteln neu erbaut wurden, im Kongo. Es sind die Kinderhäuser „Bomoyi“ in Kinshasa und „Kiki Bolingo“ in Maluku mit fast vierzig Straßenkindermädchen, Flüchtlingskindern und Mädchen aus sozial schwierigsten Verhältnissen. Außerdem betreibt der Verein die Grundschule „Elikya na biso“ in Maluku für die Klassenstufen 1 6 mit 360 Schulkindern. Perspektivisch soll ein neues Projekt das Gesundheitszentrum mit Entbindungsstation „Nzoto na motema“ in Maluku umgesetzt werden.

Zu dem Treffen am Dienstag den 13.06.2017 um 17 Uhr im Jagdrestaurant „Zum Possen“ Sondershausen sind alle ganz herzlich eingeladen, die irgendwie mit der Arbeit unseres Vereins als Mitglieder, Schul- oder Waisenhauspaten oder Unterstützer und Förderer verbunden sind. Auch Interessenten und Pressevertreter/-innen sind herzlich eingeladen.

Sabine Bräunicke
Stellvertretende Vorsitzende
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.