nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 20:31 Uhr
11.01.2018
Erster Gast im Kulturcafé der Landesmusikakademie

Aktionskünstler Birger Jesch

Erster Gast des Kulturcafés der Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen im neuen Jahr ist der Blankenhainer Künstler Birger Jesch...

Am Sonntag, den 14.01.18 um 15 Uhr, wird sich der Aktionskünstler im Gespräch mit Akademiedirektor Prof. Dr. Eckart Lange im Café des Gästehauses vorstellen. Bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen kann sich auch das Publikum in das Gespräch einbringen. Gleichzeitig wird Jesch eine kleine Ausstellung mit seinen Kunstwerken eröffnen. Die Exponate, die auch erworben werden können, sind zu den Öffnungszeiten der Verwaltung in den nächsten Wochen im Café zu besichtigen.

Birger Jesch wurde 1953 in Dresden geboren. Er lernte Dekorationsmaler und arbeitete bis 1992 als Betriebshandwerker der Deutschen Reichsbahn. Seit 2005 ist er freiberuflich als Künstler und Handwerker in Blankenhain bei Weimar tätig.

In den späten 1970ern kam er in Kontakt mit dem Internationalen Mail Art Netzwerk. Kontakte zu verschiedensten Aktionskünstlern entstanden, zu Projekten wurde eingeladen.In der Dresdner Weinbergskirche zeigte er 1981 das erste öffentlich ausgestellte Mail Art Projekt in der DDR die von internationalen Künstlern bearbeiteten Luftgewehr-Schießscheiben. Es folgten zahlreiche weitere Netzwerkprojekte, zuletzt 2015 „Stille Post“ mit 31 Künstlern aus Sachsen und Thüringen.

Neben seinem Interesse für Silhouetten-Portraits erforscht er die Verwendung historischer Musterwalzen. Seit 2007 versammelt er in einem „Neuen Künstleralbum“ Silhouetten und Autographen. Sie wurden zuletzt auf Schloß Burgk, in Annaberg und im Weimarer ACC ausgestellt. Zu den laufenden Projekten gehört eine Collagenserie „TRIKOLOREN“ unter Verwendung seit 1979 empfangener Briefumschläge.

Der Eintritt ist frei. Um Reservierung unter der Telefonnummer 03632/666280 wird gebeten.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.