nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 18:23 Uhr
15.08.2018
Neues aus Bad Frankenhausen

Mit Spannung erwartet

Die Abnahme der Turmbekrönung des Schiefen Turmes von Bad Frankenhausen wird am morgigen Donnerstag erfolgen. Im Vorfeld dazu diese Meldung aus der Stadtverwaltung Bad Frankenhausen über die aktuellen Bauarbeiten...

Die Oberkirche in Bad Frankenhausen mit dem inzwischen landesweit bekannten „Schiefen Turm“ ist ein Baudenkmal mit besonderer überregionaler Bedeutung und Wahrzeichen der Stadt. Bei umfassenden Sicherungsarbeiten in den letzten Jahren ist es gelungen, die Schiefstellung des Kirchturmes in der eingetretenen Lage aufzuhalten.

Weiterhin ist mit einer umfangreichen Gerüststellung nun die Sanierung des Turmhelmes vorgesehen. Es ist geplant, in der eingetretenen Schieflage die historische Holzkonstruktion im Bestand zu sanieren, die Schieferdeckung aufzuarbeiten und zu erneuern und die historische Turmbekrönung zu restaurieren. Hierbei sind nicht nur zahlreiche Einschusslöcher zu schließen, wobei die vorhandene grüne Patina vollständig erhalten werden soll.
Mit Spannung erwartet (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Mit Spannung erwartet (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Mit Spannung erwartet (Foto: Karl-Heinz Herrmann)

Durch flankierende Maßnahmen an der Turmuhr, den Zifferblättern, den Schallfenstern und den Laternenböden werden die Arbeiten ergänzt.

Die Gesamtmaßnahme wird durch das Thüringische Landesamt für Denkmalpflege aus Erfurt fortlaufend denkmalfachlich betreut.
Die Finanzierung trägt die Stadt Bad Frankenhausen gemeinsam mit dem Thüringer Landesverwaltungsamt.


Das auch als „Zu unseren lieben Frauen“ bekannte Gotteshaus diente als Pfarrkirche der Oberstadt und ist auf Grund der Schäden im Bauuntergrund heute leider eine Ruine.

Der heutige Bau entstand laut einer Bauinschrift 1382 unter Leitung des Baumeisters FRIEDRICH HALLER im Auftrag der Bruderschaft „Zum Heiligen Geist“, dessen Mitglieder auch auf dem anliegenden Friedhof bestattet sind. Nach Zerstörungen im Dreißigjährigen Krieg wurde die Kirche teilweise immer wieder aufgebaut und als Gotteshaus bis 2006 genutzt.

Ab 1908 verstärkte sich die Neigung des Kirchturmes auf Grund von Veränderungen im gipshaltigen Untergrund. Bereits 1925 gab es Pläne zum Abriss des Kirchturmes. 1945 wurde die Kirche geplündert.

Wegen Fäulnis und Schwammbefall wurde das Dach des Kirchenschiffes 1962 abgebrochen und der Kirchraum im Eigentum der Kirchgemeinde nur noch als Ruine für Freiluftveranstaltungen genutzt.

Mit Spannung erwartet (Foto: Karl-Heinz Herrmann) Mit Spannung erwartet (Foto: Karl-Heinz Herrmann)

Was wird sich in der Turmbekrönung verstecken? Morgen sind wir schlauer.

Mit der Sanierung der Turmlaterne und der Abnahme der Turmspitze aus Kupfer wird das Programm zur Erhaltung des „Schiefen Turmes“ durch die jetzige Eigentümerin, die Stadt Bad Frankenhausen, zielstrebig fortgesetzt.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.