nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 09:40 Uhr
21.09.2018
Neues aus Sondershausen

Mammobil bleibt in der Pfarrstraße

Auch 2018 wird das Brustkrebs-Früherkennungsprogramm `Mammographie-Screening` mit Mammobil wieder in Sondershausen Station machen. Das Mammobil steht in der Zeit vom 02.10.2018 bis Dezember 2018 in Sondershausen, wie auch vor zwei Jahren, wieder auf dem Parkplatz Pfarrstraße. Zu Beschwerden (kn berichtete bereits), die aiuch bei der Stadtverwaltung einliefen, hier diese Meldung aus dem Rathaus...

In den vergangenen Tagen gingen bei der Stadtverwaltung Sondershausen und beim Bürgermeister mehrere Beschwerden und Anfragen zum Standort des Mammobils ein, worauf die zuständigen Stellen umgehend reagierten und den Kontakt zum Mammographie-Screening Thüringen Nord West suchten, um eine Standortverlegung des Mobils zu erreichen und einer gemeinsamen sowie einvernehmlichen Lösung im Interesse aller Beteiligten nahe zu kommen.

Aus Sicht der programmverantwortlichen Ärzte des Mammographie-Screenings Thüringen Nord West ist der Standort für Sondershausen jedoch am besten geeignet und ideal.
In der Pfarrstraße ist die Versorgung des Mammobils mit Wasser und Elektrizität gesichert. Überdies befindet sich die Pfarrstraße in zentraler Lage der Sondershäuser Innenstadt und ist leicht für alle Patientinnen, es wurden bereits vor einigen Wochen über 4000 Einladungen an die betreffenden Frauen versandt, zu erreichen.

Seitens des medizinischen Personals wurde darauf hingewiesen, dass ein Wechsel der Örtlichkeiten zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht mehr ohne erheblichen Aufwand möglich ist, da eine erneute Standortauswahl aufgrund der notwendigen Voraussetzungen zu Infrastruktur und Erreichbarkeit sowie zur Verlässlichkeit der Angaben auf den Einladungskarten nicht mehr bis zum Zeitpunkt der geplanten Untersuchungen umgesetzt werden kann.

Die Sondershäuser werden dafür um Verständnis gebeten, denn die Untersuchungen können unter Umständen lebensrettend sein. Dabei appellieren sowohl die verantwortlichen Ärzte als auch die Stadtverwaltung an das Entgegenkommen der Anlieger im Bereich Pfarrstraße.
Näheres ist auch unter www.Screening-Thueringen-NordWest.de oder unter der Telefonnummer 03643/742800 zu erfahren.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

21.09.2018, 22.45 Uhr
Kobold2 | Ein Glück
Das man nicht jedem herbeigeredetem " Problem"
nachgibt.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.