tv nt eic kyf msh nnz uhz
Fr, 18:52 Uhr
30.11.2018
Neues aus Ebeleben

Aus dem Stadtrat der Stadt Ebeleben

Am 30.11.2018 fand die 26. Sitzung des Stadtrates der Stadt Ebeleben statt.Dazu erreicht kn dieses Meldung aus der Stadtverwaltung Ebeleben...

Auf der Tagesordnung standen 11 Beschlüsse. Die 1. Nachtragshaushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2018 und der Finanzplan im Nachtragshaushalt 2018 mussten neu beschlossen werden. Dazu war es erforderlich, die ursprünglich gefassten Beschlüsse aus der 24. Sitzung aufzuheben. Hinweise der Kommunalaufsicht und die Information über die geplante Höhe der Kreisumlage machten dies erforderlich.

Weiterhin mussten die geprüften Jahresabschlüsse der Haushaltsjahre 2015 bis 2017 durch den Stadtrat festgestellt, sowie der ehemalige Bürgermeister und die erste Beigeordnete auf Grundlage der Schlussberichte des Rechnungsprüfungsamtes für die Haushaltsjahre 2015 bis 2017 entlastet werden. Außerdem gab es noch einen Satzungsbeschluss zur 4. Änderung des B-Planes „Am alten Bahnhof“.

Bürgermeister Steffen Gröbel (FWV) berichtet anschließend noch über aktuelle Entwicklungen in der Stadtverwaltung. Eine Entscheidung zum Förderantrag zur Sanierung des Freibades liegt noch nicht vor. Nach neuesten Informationen hat der Bund die Antragsfrist jetzt bis zum 19.12.2018 verlängert und die Fördermittel von 100 Millionen Euro auf 200 Millionen Euro erhöht. Der Bürgermeister ist auch seit November im Beirat des Regionalmanagement Nordthüringen. In diesem Zusammenhang verwies er nochmals auf die sehr guten Informationen auf der Internetseite www.perspektive-nordthueringen. de und lobte die bisherige Arbeit des Regionalmanagements.

033
Ab Januar plant Gröbel wieder Dialoge mit der Wirtschaft, den Vereinen, der Landwirtschaft und den Senioren. Die Termine stehen noch nicht fest. Ebenfalls wird es im Januar eine Anliegergespräche wegen der Verkehrssituation in der Wilhelm-Klemm-Straße geben. Die Stadtverwaltung plant weiterhin im Jahr 2020 wieder selbst im Beruf Verwaltungsfachangestellte/-ter auszubilden.

In der Einwohnersprechstunde wurde die Idee eines Ebelebener Bürgers aufgegriffen. Im Frühjahr wird die Stadtverwaltung zu einem Rundgang durch die Stadt einladen. Viele Bürgerinnen und Bürger halten die Stadt vor ihren Grundstücken sauber. Dafür ein dickes Lob vom Bürgermeister und ein großes Dankeschön! Leider ist das nicht überall so. Es gibt zahlreiche Dreckecken. Ein gemeinsamer Frühjahresputz, den es auf den Ortsteilen gibt, könnte auch in Ebeleben wieder gestartet werden. Das wäre ein guter Ansatz für mehr Sauberkeit in unserer Stadt.

Der Bürgermeister verwies noch einmal auf die anstehenden Termine:
- 06.12.2018 ab 14:00 Uhr, Seniorenweihnachtsfeier mit dem Bürgermeister im Karl-Marien-Haus
- 07.12.2018 um 16:00 Uhr REWE-Weihnachtswette am REWE in Ebeleben
- 14.12.2018 um 19:00 Uhr Einwohnerversammlung der Einheitsgemeinde Ebeleben in Allmenhausen
- 15.12.2018 ab 13:00 Uhr Weihnachtsmarkt in Ebeleben

Am Ende der Sitzung folgten die Stadträte noch dem Spendenaufruf der 10.Klasse der Gemeinschaftsschule Ebeleben für das Kinderhospiz Mitteldeutschland. Die Spende wird am 07.12.2018 übergeben.

Stadtverwaltung Ebeleben.
Autor: khh

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital