nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 11:05 Uhr
20.01.2019
Auch 2019: Heiß und deftig

Kartoffelscheibenessen in Görsbach

Am 16. Februar 2019 organisiert der Sportverein SG Blau-Gelb Görsbach zum 27. Mal das Kartoffelscheibenessen. Wie schon 1970, werden die Kartoffeln von Hand geschält und vom Bäckermeister Sievert im Ofen seiner Backstube gebacken. Doch die Arbeit beginnt schon lange vorher...

Heiß und deftig serviert: Die Görsbacher Kartoffelscheiben (Foto: privat) Heiß und deftig serviert: Die Görsbacher Kartoffelscheiben (Foto: privat)
Das Schälen der 400 Kilogramm Kartoffeln findet bereits einen Tag zuvor ab 09.00 Uhr im Sportlerheim in Görsbach statt und ist bereits ein Highlight. Neue Kartoffelschäler-oder schälerinnen und Sackträger sind herzlich willkommen.

Im Vestibül der Grundschule in Görsbach können die Gäste dann am Samstag zwischen 11.00 und 16.00 Uhr an langen Tischen Platz nehmen und sich in geselliger Runde die stündlich mit Speck und Kümmel frisch gebackenen Kartoffelscheiben schmecken lassen. Für nur vier Euro kann jede Person so viele Kartoffelscheiben essen wie sie schafft.

Dazu gereicht werden Quark, Gewürzgurken und hausschlachtene Wurst der Fleischereien Voigt aus Heringen und Gerboth aus Windehausen. Die rund 35 Helfer des Sportvereines helfen zum Beispiel, den Gästen den richtigen Platz zu finden, bringen Getränke und Essen an die Tische. Parkplätze sind nahe der Schule oder dem Sportplatz vorhanden.

Die Hauptakteure des Kartoffelscheibenessens sind jedoch unsere Bäckermeister Kurt und Matthias Sievert. Gut 80 Bleche müssen sie an diesem Samstag zusätzlich zu ihrem normalen Tagesgeschäft in den Ofen schieben. Alle Achtung, das verdient größte Wertschätzung! Der Verein wird zur Finanzierung dieses traditionellen Gaumenschmauses erheblich unterstützt von der Agrarproduktion Goldene Aue in Görsbach, der Agrarproduktion Zorgeland aus Windehausen, Pilzhof Wallhausen und vielen ehrenamtlichen Helfern aus dem Dorf. Hiermit schon einmal ein großes Dankeschön.
Diana Kieling
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.