nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 09:56 Uhr
10.03.2019
Aus der Arbeit der Feuerwehr

Ein neues Löschfahrzeug soll kommen!

Bei der Freiwilligen Feuerwehr in Berka (Wipper) konnte gestern bei der Jahreshauptversammlung, die sehr romantisch begann, eine sehr positive Bilanz gezogen werden. Aber einen wunden Punkt gibt es, das alte Löschfahrzeug ist 47 Jahre alt! Die...

Romantischer Beginn einer Jahreshauptversammlung? In der Tat, denn am Abend ging über dem Ortsteil Berka der Stadt Sondershausen bereits das zweite Gewitter nieder und gleich zwei mal war der Strom weg und man griff zu Leuchten und Teelichtern.

Begrüßen konnte Wehrleiter Enrico Thums zahlreiche Gäste, so Bürgermeister Steffen Grimm, Stadtbrandmeister Frank Meißner und Ortsteilbürgermeisterin Gudrun Oesterheld.
Ganz besonders herzlich wurden die Kameraden der Partnerfeuerwehr aus Berka/Rhume bei der Jahreshauptversammlung wieder begrüßt, denn man besucht gegenseitig nicht nur zu den Hauptversammlungen.

Zum gegenwartigen Zeitpunkt besteht die Einsatzabteilung der FFW Berka/Wipper aus
39 Einsatzkräften. Darunter befinden sich 7 Kameradinnen.
Zur Einsatzabteilung gehört natürlich auch die unsere Jugendfeuerwehr über deren gute Leistungen sich Kamerad Thums besonders freute und sprach den Dank fur die hervorragende
Jugendarbeit an Jugendwart Thomas Bachmann und seiner Stellvertreterin Beate Finke und den zahlreichen Helfern recht herzlich aus. Wir durfen nicht vergessen, die Jugend ist die Zukunft jeder Wehr, so Thums.
Mit der Übernahme von Kamerad Pascal Schneider aus der Jugendfeuerwehr erfolgte die Aufstockung der Einsatzabteilung. Aber leider musste auch drei Kameraden aus der Einsatzabteilung verabschiedet werden, so aus Umzug und Zeitmangel. Die Wehrleitung bedankte sich bei den Kameraden für die bisher geleistete Arbei, zumal zwei im Verein weiter machen.

Auch 2018 fuhrte die Einsatzabteilung ihre wöchentlichen Ausbildungsabende mittwochs
durch. Eine Großübung wurde im vergangenen Jahr leider nicht durchgefuhrt, da sich die
Feuerwehr Berka als Ausrichter auf das Dorf- und Vereinsfest konzentrierte, er dankte dem Vereinsvorsitzenden Mario PreiB und allen Helfern rechtherzlich für das Engagement.

Ein neues Löschfahrzeug soll kommen! (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Die Ehrenmedailie des Kreisfeuerwehrverbandes erhielten die Kameraden Gerhard Arnold, Thomas Bachmann, Heiko Preußler, Maik Homann, Alexander Hotze, Andreas Hotze, Rene Wick und Uwe Kellermann als Dank und Anerkennung für die langjährige aktive Unterstützung bei der Erfüllung der gestellten Aufgaben der Feuerwehrkameradschaft und des Feuerwehrvereines. Überreicht wurden die Urkunden von Kameradin Katharina Wreden vom Kreisfeuerwehrverband.

Auch 2108 führte die FFW Berka ihren traditionellen Wochenendlehrgang im Schersental durch, er dient zur Erweiterung der Ausbildung und zur Kameradschaftspflege. Hierzu muss ich betonen, so Thums, dass die Kameradschaft in unserer Feuerwehr das Wichtigste ist, weil wir uns aufeinander verlassen müssen.

Die Einsatzabteilung der Feuerwehr Berka hatte im Jahr 2018 insgesamt 20 Einsätze. Davon waren
es 14 Brandeinsätze und sechs technische Hilfeleistungen. Das Wichtigste dabei war, es wurden keine Kameradin und kein Kamerad bei einem der Einsätze ernsthaft verletzt.
Der Wehrleiter bedankte sich bei allen Kameradinnen und Kameraden, der Wehrleitung und dem Vereinsvorstand fur wieder eine sehr gute Zusammenarbeit.
Dank gilt auch unseren Alterskameraden, die uns immer tatkräftig unterstützen. Mit das Wichtigste, vielen Dank auch an unseren Familien, für ihre Unterstützung und ihr Verständnis für unsere Feuerwehr Berka, so Thums abschließend.

Ein neues Löschfahrzeug soll kommen! (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Die Ehrenmedaille in Bronze des Thüringer Feuerwehrverbandes erhielten Wehrleiter Enrico Thums (re.) und Vereinsvorsitzender Mario Preiß.

In seinem umfangreichen Rechenschaftsbericht konnte Vereinsvorsitzender Mario Preiß auf zahlreiche Aktivitäten verweisen, die hier nicht annähernd alle wieder gegeben werden können. Schwerpunkt war dabei natürlich der Höhepunkt 135 Jahre FFW Berka, verbunden mit dem Dorf- und Vereinsfest, natürlich wieder mit Kameradinnen und Kameraden aus Berka/Rhume. Nachtlöschangriff, Gestaltung Tag des Kindes (mit Pateneinheit der Bundeswehr) und Absicherung der Vereidigungsveranstaltung der Bundeswehr auf dem Sportplatz Berka waren einige weitere Aktivitäten.

Nicht weniger kurz waren die Ausführungen von Jugendwart Thomas Bachmann, der auf eine erfolgreiche Kinder- und Jugendarbeit (23 Jungkameraden) verweisen kann, die sich auch in sportlichen Ergebnissen widerspiegelte, da man beim Kreisausscheid in Grüningen mit den verschiedenen Mannschaften einen 1. und einen 5. Platz vorweisen konnte. Ob großer Ausbildungstag der Jugendfeuerwehren, Osterfeuer 14 Stationen beim Dorffest, Wochenendausflüge und vieles mehr gab es zu berichten.

Grußworte und den Dank an alle Kameradinnen und Kameraden der FFW Berka und des Vereins sprach Bürgermeister Steffen Grimm aus. Stadtbrandmeister Frank Meißner informierte, für die FFW Berka soll es demnächst (noch kein Termin) ein neues Fahrzeug begeben. Es soll ein TLF 3000 werden. Auch wenn es erst eine Vorankündigung war, bei der FFW Berka ist die Vorfreude groß, wird man dann wohl doch bald den alten MAN, der 47 Jahre alt ist, ausmustern zu können.

Enrico Thums bat den Stadtbrandmeister sich mit dem Problem der neuen Feuerwehrhelm zu beschaffen und prüfen zu lassen. Diese Helme kann man nicht lange tragen, so Thums, der das Ganze ausprobiert hatte.

Ein neues Löschfahrzeug soll kommen! (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Ortsteilbürgermeisterin Gudrun Oesterheld bedankte sich bei allen Kameradinnen und Kameraden für die Unterstützung der Dorffeste im Ortsteil und hatte auch gleich den Terminkalender dabei, damit nichts verpasst wurde.

Kameradin Katharina Wreden und Günter Hertig vom Kreisfeuerwehrverband überbrachten die Grüße des Verbandes. Wreden informierte über den geplanten Brandcontainer in Greußen und Herting über die für 2020 geplanten Feuerwehrkampfsportveranstaltungen in Bad Frankenhausen.

Auszeichnungen.

Über einige Auszeichnungen hatte kn bereits berichtet. Neu in diesem Jahr eine Auszeichnung der Wehrleitung für gute Teilnahme an den Ausbildungsabenden:
3. Platz Toni Gerbing
2. Platz Steffen Kellermann
1. Platz Marco Richter.

Marco Richter und Jürgen Appenrodt erhielten die Ehrennadel des Thüringer Feuerwehrverbandes.

Die Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes erhielten die Herren Dirk Hesse, Ulli Hengstermaann, Dr. Arndt Vogtsberger, Dr. Knut Werner und Olaf Bock als Dank und Anerkennung für langjährige Unterstützung der Arbeit der Feuerwehr Kameradschaft und der Vereinsarbeit und Kamerad Fritz Wernicke als Dank und Anerkennung für langjährige aktive Unterstützung der Feuerwehrkameradschaft und der Vereinsarbeit.

Nicht alle Ausgezeichneten konnten am Fototermin teilnehmen.
Ein neues Löschfahrzeug soll kommen! (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Ein neues Löschfahrzeug soll kommen! (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Ein neues Löschfahrzeug soll kommen! (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Ein neues Löschfahrzeug soll kommen! (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Ein neues Löschfahrzeug soll kommen! (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Ein neues Löschfahrzeug soll kommen! (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.