nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 10:16 Uhr
19.04.2019
Aus dem Vereinsleben

Osterbrotbäckerei in der Begegnungsstäte für Migranten "Kontakt"

Es ist schon zur Tradition geworden,dass die Spätaussiedlerinitiative "Kontakt" am Gründonnerstag im hoc eine Osterbrotbäckerei eröffnet. Dazu erreichte kn dieser Bericht...

Auch dieses Jahr wurde fleißig gebacken.
Man konnte an dem Tag den ganzen Entstehungsprozess des Osterbrotes beobachten. Es heißt von der Hefe bis zum Brot.

Osterbrotbäckerei in der Begegnungsstäte für Migranten "Kontakt" (Foto: Katharina Weizel)
Kulitsch (russisch? ???´?) ist ein meist rundes Osterbrot aus Russland.
Es handelt sich dabei um eine Art Kuchen, der aus süßem, mit größeren Mengen Eier und Butter angereichertem Hefeteig gebacken wird. Typischerweise werden dem Teig Rosinen und Vanille beigefügt, außerdem wird der Kulitsch auf der oberen Seite mit Glasur
bestrichen.

Der Kulitsch gehört neben gefärbten Ostereiern sowie der Quarkspeise Pas'cha zu den traditionellen Gerichten, die in Russland zum orthodoxen Osterfest zubereitet werden. Sie werden in der Regel in der Osternacht zum Fastenbrechen verzehrt, nachdem die Fastenzeit (in der orthodoxen Kirche auch als „großes Fasten“ bezeichnet) beendet und das Fasten gebrochen wird.
Osterbrotbäckerei in der Begegnungsstäte für Migranten "Kontakt" (Foto: Katharina Weizel)
Osterbrotbäckerei in der Begegnungsstäte für Migranten "Kontakt" (Foto: Katharina Weizel)

Im hoc wurden auch ganz kleine Osterbrote gebacken, die traditionell am Ostersonntag im Pfarrgarten der Trinitatisgemeinde beim Eiersuchen an die Kinder verteilt werden.

Text und Fotos: Katharina Weizel
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

19.04.2019, 17.56 Uhr
tannhäuser | Ich finde solche Veranstaltungen toll...
...aber Spätaussiedler, die ihre Kultur gleichberechtigt zur hier seit Jahrhunderten vorhandenen einbringen wollen, nach 20 Jahren gelungener Integration noch Migranten zu nennen, finde ich seit dem Horrorjahr 2015 mit allem, was seitdem an Begriffen für in Deutschland "Ankommende" benutzt wird, inkorrekt bis fahrlässig.

2   |  0     Login für Vote
19.04.2019, 23.59 Uhr
Black IPs | Chapeau !
Chapeau !

0   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.