nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 13:00 Uhr
07.06.2019
Bundeswehr aktuell

Spende an hilfsbedürftige Kinder

Über 3.300 Euro spendet das Versorgungsbataillon 131 an hilfsbedürftige Kinder, wie kn aus Bad Frankenhausen erfahren hat...

89 Soldatinnen und Soldaten der 3. Kompanie des Versorgungsbataillons 131 haben im Zeitraum 20. bis 22. Mai im HAEMA Blutspendezentrum Blut gespendet. Die Aufwandsentschädigung haben die Soldaten mehr als verdoppelt und dem Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz insgesamt 3345,32 Euro gespendet.

Das Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz im Landkreis Gotha ist eine von 13 stationären Einrichtungen in Deutschland für schwer erkrankte Kinder. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz begleiten die Familien auf ihrem schwierigen Weg.


Gemeinsam stark ist auch das Motto im Versorgungsbataillon 131 (Quelle Bw, Christian Roghan)

Blutspenden retten Leben


OSG Frank beim Blutspenden (Quelle Bw, Christian Roghan)

Oberstabsgefreiter Dominic Frank: „Ich gehe öfter Blut spenden. Es dient einem guten Zweck.“ Männer können bis zu sechs, Frauen bis zu vier Mal pro Jahr Blut spenden. Nach dem Blutspenden folgt das Geldspenden.


OSG Schmidt spendet seinen Geldbeitrag (Quelle Bw, Christian Roghan)

Für das zuvor gespendete Blut bekommt jeder Spender eine Aufwandsentschädigung. Diese Summe addiert mit den persönlichen Spenden der Soldatinnen und Soldaten füllten deutlich die Spendenbox. Oberstabsgefreiter Sascha Schmidt: „Es ist schön zu wissen, dass es Menschen gibt, die Familien in dieser schwierigen Situation helfen.“

Im Kompaniegebäude wurde stolz der Spendencheck gezeigt


Im Kompaniegebäude wurde stolz der Spendencheck gezeigt, v.l.n.r. Sabrina Thees, HF Roghan,
Marcus Köhler, Katja Blum, OL Wehner (Quelle Bw, Christian Roghan)


Maßgeblich an der Spendenaktion waren die Leiterin des HAEMA Blutspendezentrum Gotha Frau Sabrina Thees, ihre Mitarbeiterin Frau Katja Blum, der Spendenengel des Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz Herr Marcus Köhler sowie die Verantwortlichen in der 3. Kompanie Hauptfeldwebel Christian Roghan und Oberleutnant Robin Wehner beteiligt.

Außerdem bedankt sich das Versorgungsbataillon 131 beim Kompaniefeldwebel des Sanitätsversorgungszentrums Gotha, der Presseabteilung HAEMA Blutspendezentrum Frau Junghans und allen weiteren Teilnehmern der Spendenaktion.

Das Versorgungsbataillon 131 wünscht allen Kindern und Jugendlichen im Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz viel Kraft und Unterstützung auf ihren weiteren Weg.
Text: Tobias Bachmann
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.