nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 15:44 Uhr
16.07.2019
Aus der Arbeit der Polizei

Radfahrer schwer verletzt zurück gelassen

Polizei sucht Zeugen nach Unfallflucht zwischen Reinsdorf und Artern...

Nach einem schweren Verkehrsunfall, der sich bereits am Sonntag, 30. Juni, auf der Landstraße zwischen Artern und Reinsdorf ereignete, sucht die Polizei in Artern dringend Zeugen. Ein Radfahrer war gegen 0.55 Uhr zwischen Reinsdorf und Artern unterwegs, als er von einem, von hinten heran nahenden Fahrzeug, erfasst wurde.

Der Radfahrer stürzte eine Böschung hinab, wo er bewusstlos und schwer verletzt liegen blieb. Der Autofahrer fuhr weiter, ohne sich um den Schwerverletzten zu kümmern. Dank eines zufällig vorbei kommenden Zeugen konnte der Radfahrer wenig später medizinisch versorgt werden und hat überlebt. Der Zeuge kümmerte sich nicht nur um den Verletzten. Er beobachtete von der Unfallstelle aus ein Fahrzeug, welches unweit in Richtung Artern mit Warnblinklichtanlage am rechten Fahrbahnrand stand.

Offenbar fuhr der Fahrer des unbekannten Fahrzeuges weiter, als er den Zeugen bemerkte. Wahrscheinlich handelte es sich hierbei um den Unfallverursacher. Ermittlungen zufolge muss es sich bei dem Verursacherfahrzeug um einen blauen VW Golf IV oder um einen VW Bora älteren Baujahrs gehandelt haben.

Wer kann Hinweise zu einem solchen Fahrzeug geben, welches massive Unfallschäden aufweist? Wollte der Fahrer sein Auto möglicherweise in einer Werkstatt reparieren lassen? Sollte den Fahrer das schlechte Gewissen plagen, wird auch er gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizei in Artern unter der 03466/3610 entgegen.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

16.07.2019, 20.32 Uhr
Kobold2 | Bei so wenig
Verantwortungsbewusstsein fehlen einem die Worte.
Dem Radfahrer wünsche ich gute Besserung und hoffentlich keine bleibenden Beeinträchtigungen .

0   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.