nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 21:55 Uhr
11.08.2019
Meldungen aus der Region

24-Stunden-Einsatz für den Erhalt des Freibades in Großfurra

Schwimmen für einen guten Zweck war am vergangenen Wochenende im Schwimmbad von Großfurra angesagt. Und auch ein Landtags mitglied schwamm nicht nur kräftig mit, wie kn erfahren hat...

Beim traditionellen 24-Stunden-Schwimmen ging es darum, so viele Kilometer als möglich abzuspulen, weil Sponsoren für jeden Kilometer eine Spende für die Erhaltung der Sport- und Erholungsstätte zahlen. Auch die Landtagsabgeordnete Dr. Iris Martin-Gehl (DIE LINKE) ließ es sich nicht nehmen, mit 20 Bahnen einen geschwommenen Kilometer beizusteuern. Gleichzeit spendete sie dem Badesportverein Großfurra 100 Euro.


Iris Martin-Gehl übergibt dem Badesportverein Großfurra eine persönliche Spende, die der stellvertretende Vorsitzende Markus Töppe entgegennimmt. Der Vereinsvorsitzende Detlef Wiegel (2.v.r.) und Bürgermeister Winfried Schmidt sind erfreut. Fotos: privat


Trotz des kühlen Wassers, so berichtete sie, hat ihr der Einsatz viel Spaß gemacht. Abgeordnete Martin-Gehl schwamm selbst 20 Bahnen.


Fotos: privat
24-Stunden-Einsatz für den Erhalt des Freibades in Großfurra (Foto: privat)
24-Stunden-Einsatz für den Erhalt des Freibades in Großfurra (Foto: privat)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.