nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 13:16 Uhr
09.10.2019
Neues aus Sondershausen

Neuer Chefarzt in Sondershausen

Dr. Olaf Rose wird neuer Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie am KMG Klinikum Sondershausen. Der Intensiv- und Notfallmediziner übernimmt die Leitung der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie am KMG Klinikum Sondershausen. Dazu erreichte kn diese Meldung...

Am Donnerstag, dem 2. Januar 2020, wird Dr. Olaf Rose seine Tätigkeit als neuer Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie am KMG Klinikum Sondershausen aufnehmen. Der gebürtig aus Mühlhausen stammende Anästhesist mit der Zusatzbezeichnung Intensivmedizin und Notfallmedizin lebt seit 1996 in Nordhausen.


Dr. Rose blickt bereits auf eine zwölfjährige Laufbahn in oberärztlicher Position zurück. Zuletzt war er im Verbund der Helios Kliniken tätig. Der 50-jährige Mediziner ist Vater einer Tochter. Zu seiner Entscheidung, dem Ruf der KMG Kliniken an das Sondershäuser Krankenhaus zu folgen, äußert Dr. Rose:

„Das KMG Klinikum Sondershausen verfügt über ausgezeichnete Bedingungen für Operationen und für eine intensivmedizinische und schmerztherapeutische Betreuung danach. Ich freue mich sehr, hier mit einem motivierten und bestens ausgebildeten Team den Fachbereich auszubauen und unseren Patient*innen in Sondershausen intensivmedizinische Versorgung und nachoperative Betreuung auf Spitzenniveau anbieten zu können.“

Paul Beilke, Geschäftsführer des KMG Klinikums Sondershausen: „Wir freuen uns am KMG Klinikum Sondershausen sehr darüber, dass wir mit Herrn Dr. Rose einen hervorragenden und erfahrenen Mediziner aus der Region als Chefarzt für unsere Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie gewinnen konnten. Somit verfügt nun jede unserer Kliniken über einen eigenen Chefarzt.“


Über den Konzern KMG Kliniken

Die KMG Kliniken sind ein Gesundheitskonzern mit Standorten im Nordosten und in der Mitte Deutschlands, der hochqualifizierte medizinische und pflegerische Versorgung in der familiären Atmosphäre seiner Einrichtungen anbietet. KMG betreibt Akutkliniken, Rehabilitationskliniken, Pflegeeinrichtungen für Senior*innen und für Menschen mit Behinderung, Medizinische Versorgungszentren und Ambulante Pflegedienste. Der Konzern verfügt über rund 3.400 Betten und Plätze und beschäftigt circa 5.200 Mitarbeiter*innen.

Gesundheit aus einer Hand: Durch das Netzwerk moderner stationärer und ambulanter Versorgungseinrichtungen bietet die KMG Kliniken Gruppe ihren Patient*innen und Bewohner*innen mit unterschiedlichen Erkrankungen und Bedürfnissen die optimale Behandlung und Betreuung.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.