tv nt eic kyf msh nnz uhz
Di, 19:01 Uhr
26.11.2019
Neues aus Bad Frankenhausen

Frankenhäuser Sole-Bier. Aus der Region,für die Region

Frankenhäuser Sole-Bier. Aus der Region,für die Region
Am Nachmittag wurde in Bad Frankenhausen das zukünftig erhältlich Sole-Bier vorgestellt. Bei der Präsentation war kn dabei...

Was manche noch für einen Karnevals-Gag hielten, als beim Sturm des Rathauses von Bad Frankenhausen verkündet wurde, es ist Wirklichkeit geworden.

Frankenhäuser Sole-Bier. Aus der Region,für die Region (Foto: Karl-Heinz Herrmann) Frankenhäuser Sole-Bier. Aus der Region,für die Region (Foto: Karl-Heinz Herrmann)

Offiziell wurde im Rathaus das "FRANKENHÄUSER" wie es auf dem Etikett steht verkostet. Regionalmuseumsleiter Dr. Ulrich Hahnemann, Henry Hunger, Bad Frankenhausens Bürgermeister Matthias Strejc (SPD), Braumeister Jan Schlennstedt und Kurdirektor Jens Lüdecke, waren die ersten offiziellen Verkoster.

Nur wie kam man auf die Idee, ein Sole-Bier zu brauen? Bürgermesiter Strejc lüftete das Geheimnis. Zum Bädertag war man nach Bad Salzuflen eingeladen worden, und dort kredenzte man ein Sole-Bier aus der dortigen Sole, extra bis nach Sylt geschafft und dort gebraut, vom einem Brauer, der aus Meerwasser ein Bier herstellt. Das können wir in Bad Frankenhausen auch, dachte man sich.

Frankenhäuser Sole-Bier. Aus der Region,für die Region (Foto: Karl-Heinz Herrmann) Frankenhäuser Sole-Bier. Aus der Region,für die Region (Foto: Karl-Heinz Herrmann)

Und hier kommt Henry Hunger ins Spiel, Mitglied im Aufsichtsrat der Kur GmbH. Er hatte mit seiner Frau zusammen ein Bierseminar ind er Erfurter Brauerei "Heimathafen" besucht und kam mit dem Braumeister ins Gespräch, Jan Schlennstedt, in Oberheldrungen geboren und dessen Frau stammte sogar aus Bad Frankenhausen. Und hier wurde die Idee verfeinert, ein Sole-Bier zu brauen. Dazu wurden 30 Liter echte Frankenhäuser Sole nach Erfurt gefahren. Auch wenn der erste Versuch sprichwörtlich in die Hose ging, der Braumeister ließ nicht locker.

Jan Schlennstedt gab einige Geheimnisse seines Sole Bieres preis. Neben der Frankenhäuser Sole wurde Bio-Gerste aus Oberheldrungen und Hopfen aus Großenehrich verwendet. Der Hopfen aus Großenehrich ist so gut, der wird auch beim "normalen Bier verwendet, so Schlennstedt.

Jens Lüdecke staunte nicht schlecht, als Henry Hunger bei einer Aufsichtsratssitzung der Kur GmbH das Projekt vorstellte. Dort machte man sich anschließend gleich an das Marketing. Auf die Bierflasche musste natürlich der "Schiefe Turm" drauf. Und die die Frankenhäuser Sole ein nicht verschreibungspflichtiges Heilmittel ist, kann ein Sole-Bier nicht schlecht sein. Bereits acht Gastronomen von Bad Frankenhausen haben die erste Lieferung geordert.

Frankenhäuser Sole-Bier. Aus der Region,für die Region (Foto: Karl-Heinz Herrmann) Frankenhäuser Sole-Bier. Aus der Region,für die Region (Foto: Karl-Heinz Herrmann)

Dr. Ulrich Hahnemann verwies auf die lange Brautradition in Bad Frankenhausen. Die erste schriftliche Brauordnung (dokumentiert) stammt aus dem Jahre 1588! Früher war das Wasser der kleinen Wipper eigentlich für die Brauereien gedacht. Kennen Sie noch einige Standort frührer Brauereien? Hier drei Beispiele:
- Eingangs der Zinkestraße war eine Brauerei.
- Dort wo jetzt das Landwirtschaftsamt ist, war eine Brauerei
- Und dort wo das alte Gebäude des Kyffhäuser Gymnasiums steht, war eine Brauerei.
Brauhoheit hatte die Stadt Bad Frankenhausen.

Eine Brauerei aus Artern kaufte später alle Frankenhäuser Brauereien auf und in der Zeit von 1922 bis 1927 wurden alle Frankenhäuser Brauereien geschlossen und es gab zeitweise nur noch Bier aus Artern, so Dr. Ulrich Hahnemann mit einem Blick in die Geschichte.

Frankenhäuser Sole-Bier. Aus der Region,für die Region (Foto: Karl-Heinz Herrmann) Frankenhäuser Sole-Bier. Aus der Region,für die Region (Foto: Karl-Heinz Herrmann)

Gastronom Ralf Dittmann: Ich verkaufe nicht nur Bier und trinke es aber auch gern und so hatte er sich bei Gesprächen mit Henry Hunger in des Projekt eingebracht.

Nach dem die weiteren Brauversuche in Erfurt klappten, wurde jetzt eine erste Ladung von 1.000 Flaschen a 0,33 Liter bestellt. Neben den Gastronomen wird das Sole-Bier auch auf dem Weihnachtsmarkt, der TourisInformation und im Getränkemarkt "Herkules" zu kaufen sein.

Zum Wohl

Jetzt ist das Bier noch ein Marketing-Instrument, aber wenn größere Mengen geordert werden, könnte es auch preiswerter angeboten werden. Eine zweite Ladung mit 1.000 Flaschen wurde schon mal geordert.

Neben der Einzelflasche wird es als 6er-Pack und als Kasten zu 24 Flaschen vertrieben werden. Später, bei höherer Produktionsmenge könnte es auch eine Faßabfüllung geben.

Der Tipp vom Braumeister: Das Bier passt hervorragend zu einem deftigen Schweine- oder Rinderbraten.Und wie ist der Geschmack? Ja, dass Bier schmeckt sehr gut, vom Geschmack her natürlich leicht salzig, naturtrüb, Hopfenherb und nach Pilsner Brauart (4,9 Vol%.), gefertigt. Gebraut von Hand in der Erfurter Brauerei Zughafen, laut Etikett. Mehr zur Brauerei gibt es hier:
heimathafen-bier

Fazit:
Ein sehr interessantes Bier mit einer speziellen Geschmacksnote und sicher ein gutes Marketing-Artikel. Ob die Vision vom Bürgermeister wahr wird, gar eine kleine Schaubrauerei in Bad Frankenhausen zu eröffnen, wird vom "Bierdurst" der Frankenhäuser und deren Gästen abhängen. Ziel, die Brautradition in Bad Frankenhausen zu erhalten.

Sole-Bier (Foto: Stadtmarketing Bad Frankenhausen) Sole-Bier (Foto: Stadtmarketing Bad Frankenhausen)

In der TouristInformation ist ein Flyer mit weiteren Informationen zum Sole-Bier erhältlich.
Frankenhäuser Sole-Bier. Aus der Region,für die Region (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Frankenhäuser Sole-Bier. Aus der Region,für die Region (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Frankenhäuser Sole-Bier. Aus der Region,für die Region (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Frankenhäuser Sole-Bier. Aus der Region,für die Region (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Frankenhäuser Sole-Bier. Aus der Region,für die Region (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Frankenhäuser Sole-Bier. Aus der Region,für die Region (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Frankenhäuser Sole-Bier. Aus der Region,für die Region (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Frankenhäuser Sole-Bier. Aus der Region,für die Region (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Frankenhäuser Sole-Bier. Aus der Region,für die Region (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Frankenhäuser Sole-Bier. Aus der Region,für die Region (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Frankenhäuser Sole-Bier. Aus der Region,für die Region (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Frankenhäuser Sole-Bier. Aus der Region,für die Region (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Frankenhäuser Sole-Bier. Aus der Region,für die Region (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Frankenhäuser Sole-Bier. Aus der Region,für die Region (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Autor: khh

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055