nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 00:56 Uhr
03.12.2019
Meldungen vom Sport

„Dankeschön Ehrenamt“

Thüringer Landessportbund und Sportministerium würdigen Ehrenamtliche, Vereine, Top-
Sportler und Trainer. Auch ein Trainer aus dem Kyffhäuserkreis war dabei...

Am gestrigen Montag, den 2. Dezember 2019, zeichneten der LSB Thüringen und das Thüringer
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport 13 Frauen und 41 Männer zum Tag des Ehrenamts im Erfurter Augustinerkloster aus, um auf den hohen Stellenwert des freiwilligen Engagements im Sport zu verweisen.

LSB-Präsident Prof. Dr. Stefan Hügel hat die Auszeichnungen gemeinsam mit dem Sportminister Helmut Holter überreichen. Damit werden stellvertretend für die insgesamt 60.000 Ehrenamtlichen im Thüringer Sport, 54 Persönlichkeiten für ihren herausragenden Einsatz in unterschiedlichen Bereichen des organisierten Sports gewürdigt. Sie übernehmen Verantwortung etwa als Kampf- und Schiedsrichter, Organisatoren, Übungsleiter oder Vorstandsmitglieder.

Zudem verleihen der LSB und das Sportministerium gemeinsam die Sportplakette des Bundespräsidenten an vier Vereine, die 2019 ein Vereinsjubiläum feierten und zehn Sportplaketten des Freistaats Thüringen. Diese erhalten ehemalige internationale Top- Sportler, die durch ihre Haltung Vorbild sind sowie langjährige ehrenamtliche Trainer und Vereins- und Verbandsmitglieder, die sich um die Entwicklung des Thüringer Sports verdient gemacht haben.


Die gemeinsame Ehrungsveranstaltung findet jährlich Anfang Dezember statt, um den offiziellen Tag des Ehrenamtes am 5. Dezember zu nutzen. Ziel ist die öffentliche Anerkennung und Förderung ehrenamtlichen Engagements. Generell ist das Ehrenamt von großer Bedeutung für den Zusammenhalt und die Entwicklung des Thüringer Sports als größte Personenvereinigung Thüringens. Der LSB setzt sich daher für die Wertschätzung dieses freiwilligen unentgeltlichen Wirkens ein.

Dazu gehört auch die Forderung an die Politik, die Förderung des Ehrenamts als Staatsziel in die Thüringer Verfassung aufzunehmen sowie Maßnahmen zur stärkeren Unterstützung zu ergreifen, wie etwa steuerliche Vergünstigungen und Entbürokratisierung. Schon jetzt nimmt die Bereitschaft zur Übernahme eines freiwilligen Engagements ab. Konsequenzen wären etwa das Fehlen flächendeckender Angebote von Sportvereinen im Breiten- und Leistungssportbereich. Die Wertschöpfung allein durch die rund 60.000 Ehrenamtlichen im Thüringer Sport liegt jährlich bei 143 Millionen Euro und wäre bei einem Wegfall nicht durch öffentliche Gelder zu kompensieren.


Trainer:

- Torsten Kawaletz, BRSG Kyffhauser e.V.


Hier ein Archivfoto von der Eröffnung der Thüringer Meisterschaft im Bosseln, als Vorsitzender der BRSG Kyffhauser e.V. .
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.