nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 12:58 Uhr
09.12.2019
Abi Chat

Fragen rund ums Medizinstudium

Mediziner genießen großen Respekt in der Gesellschaft. Trotz der hohen Anforderungen, die der Beruf stellt, erfreut er sich nach wie vor großer Beliebtheit. Doch wie sieht der Alltag von Medizinern eigentlich aus? Diese und viele andere Fragen beantwortet der Chat auf www.abi.de...

Am 11. Dezember von 16.00 bis 17.30 Uhr geht es ums Thema „Medizin studieren“. Laut Statistischem Bundesamt (Destatis) nahmen im Wintersemester 2018/19 insgesamt 9.777 Abiturienten ein Studium der Allgemeinmedizin auf. Die Gesamtzahl der Medizinstudierenden lag bei 96.115. Zehn Jahre zuvor waren es lediglich 79.376.

Wer mit dem Gedanken spielt, Medizin zu studieren, sollte sich rechtzeitig informieren. Eine gute Gelegenheit hierzu ist der Chat am 11. Dezember. Dann nehmen sich verschiedene Experten Zeit, um die Fragen der Teilnehmer zu beantworten. Sie erklären den Aufbau eines Medizinstudiums, geben Hinweise zum neuen Zulassungsverfahren und schildern den Berufsalltag von Ärzten. Auch mögliche Alternativen im medizinischen Bereich sind Thema.

Keine Zeit? Nachlesen im Chatprotokoll
Interessierte loggen sich ab 16.00 Uhr ein unter http://chat.abi.de und stellen ihre Fragen direkt im Chatraum. Die Teilnahme ist kostenfrei. Wer zum angegebenen Termin keine Zeit hat, kann seine Fragen vorab an die abi.de-Redaktion richten (abi-redaktion@meramo.de) und die Antworten im Chatprotokoll nachlesen, das auf www.abi.de veröffentlicht wird.

Mit dem Portal www.abi.de und dem begleitenden Magazin „abi: dein Weg in Studium und Beruf“ informiert die Bundesagentur für Arbeit Schülerinnen und Schüler zu Fragen der Studienwahl und Berufsentscheidung, zu Chancen auf dem Arbeitsmarkt und über Trends in der Berufswelt. In regelmäßigen Abständen werden im abi: Portal Chats veranstaltet und jeweils in Magazin, Portal und Newsletter angekündigt.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.