nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 11:09 Uhr
07.01.2020
Aus der Arbeit der Polizei

Mit Messer gedroht

In Hohenebra musste die Polizei einschreiten. Dazu diese Meldung der Polizei...

Er wollte eigentlich einen Hausbewohner zur Ruhe ermahnen. Doch das ging gründlich schief. Anstatt der Bitte nachzukommen, schnappte sich der 22-Jährige, in der Nacht zum Dienstag, in Hohenebra, ein Messer und drohte dem 30-jährigen Opfer damit. Dieser wehrte sich mit Pfefferspray und verständigte die Polizei.

digital
Die Beamten nahmen dem Täter das Messer ab und stellten es sich sicher. Da dieser angetrunken war, ein Test ergab über 1,3 Promille, und unter Drogeneinfluss stand, musste er mit ins Krankenhaus zur Blutentnahme. Gegen den polizeibekannten Mann wurde Anzeige wegen versuchter Gefährlicher Körperverletzung erstattet.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

07.01.2020, 13.53 Uhr
5020EF
Der Beitrag wurde deaktiviert – Gehört nicht zum Thema des Beitrages
07.01.2020, 15.34 Uhr
tannhäuser | Was sagt uns das?
Zivilcourage kann lebensgefährlich werden und sollte ohne Pfefferspray oder eigenes Messer nicht versucht werden.

Bei den u. a. durch die CDU-veranlassten Einsparungen der Polizeikräfte braucht man teilweise Durchhaltevermögen wie bei einer Belagerung, bis Hilfe kommt.

0   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.