nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 13:42 Uhr
18.02.2020
Mehr Geld für 730 Beschäftigte in Nordthüringen

Reinigungskräfte sollen Lohn prüfen

Lohn-Check für Saubermacher: Die rund 730 Reinigungskräfte in den drei Nordthüringer Kreisen sollen ihre letzte Lohnabrechnung prüfen. Dazu rät die Gebäudereiniger- Gewerkschaft IG BAU. Der Grund: Zum Januar ist der spezielle Mindestlohn in der Branche auf 10,55 Euro pro Stunde gestiegen...

Das sind fünf Prozent mehr als bislang. Glas- und Fassadenreiniger kommen auf einen Stundenlohn von 13,50 Euro.

„Zwar ist der höhere Lohn für alle Reinigungsfirmen im Kreis verpflichtend. Doch es gibt immer wieder Chefs, die das Plus gerne mal vergessen“, sagt Harald Buntfuß, stellvertretender Bezirksvorsitzender der IG BAU Nordthüringen. Deshalb lohne ein genauer Blick auf die Januar-Abrechnung, die Mitte Februar kommt. Auch die vielen Minijobber in der Branche sollten aufpassen: „Durch die Lohnerhöhung müssen 450- Euro-Kräfte nun zwei Stunden im Monat weniger arbeiten“, so der Gewerkschafter.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.