nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Sa, 14:41 Uhr
22.02.2020
Beschluss der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag:

Union will "nicht aktiv" wählen

Aus der Pressestelle der CDU-Landtagsfraktion erreichte die nnz heute folgende Pressemeldung, die wir Ihnen hier im Wortlaut wiedergeben...

Beschluss der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag vom 22. Februar 2020:
Auf der Grundlage dessen, was die CDU-Fraktion mit der Bundesvorsitzenden der CDU Deutschlands am 6. Februar 2020 vereinbart hat, wählt die CDU-Fraktion im Thüringer Landtag Bodo Ramelow nicht aktiv als Ministerpräsidenten mit.

Die CDU-Fraktion im Thüringer Landtag nimmt das gestrige Verhandlungsergebnis mehrheitlich zustimmend zur Kenntnis. Mit der Bundesvorsitzenden hatte die CDU-Fraktion besprochen, dass sie sich stabilen Verhältnissen nicht verweigern und Angebote von anderen für eine stabile Situation in Thüringen annehmen wird. Daran fühlen wir uns gebunden.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

22.02.2020, 15.07 Uhr
Kama99 | Wie wählt...
...man "inaktiv"? Gibt man den Wahlschein der Toilettenfrau um nicht selbst der Wahl bezichtigt zu werden? Da hat sich die CDU ein schönes Eigentor geschossen, da kommt man auch bis zu den Neuwahlen nicht wieder heraus.

12   |  5     Login für Vote
22.02.2020, 16.09 Uhr
Leser X | Was für'n Schwachsinn
Wählen kann man nur aktiv, indem man z. B. ja oder nein sagt, diese oder jene Person oder Partei wählt. Passiv wählen - was für'n verbaler Schwachsinn.

Die CDU will nun offenbar auch noch die deutsche Sprache verhunzen vor lauter Ratlosigkeit.

13   |  4     Login für Vote
22.02.2020, 16.37 Uhr
M.Bergmann | Es gibt nicht nur Ja oder nein
Es gibt immer noch die Möglichkeit der Enthaltung. Im dritten Wahlgang reicht die einfache Mehrheit. Wer einen Teil CDU Politik für seine Wähler umsetzen möchte, muss diesen Weg der Tolerierung gehen. 10 umgesetzte CDU Projekte sind besser als gar keines.

Den Wahlschein der Toilettenfrau geben können die Freunde von Kama99. Da passiert erst mal nichts. Und so wie es aussieht, dass in Zukunft auch Mehrheiten außerhalb der bekannten Blöcke gesucht und gefunden werden, kann bei der nächsten Landtagswahl Kama99 seinen Wahlschein zwar abgeben, aber er kann es auch lassen.

4   |  12     Login für Vote
22.02.2020, 17.16 Uhr
Marco Müller-John | @Kama99 @LeserX
Wie peinlich Ihre Kommentare sind !Hier schützt sie tatsächlich die feige Verweigerung unter Klarnamen zu kommentieren vor einer Blamage !

Im Art. 70 der Landesverfassung wird eindeutig beschrieben, das der MP im ersten Wahlgang mit der Mehrheit seiner Mitglieder gewählt.

Entschliesst sich also die CDU aus Gründen des Schutzes des Ansehens des Verfassungsorgans MP durch die Abwesenheit von mindestens 4 Ihrer Abgeordneten, hat Herr Ramelow automatisch die absolute Mehrheit inne. Auch wenn die CDU gegen ihn stimmt. Da die Wahl Kemmerichs gegen geltende parlamentarische Gepflogenheiten erfolgte, werden die Fraktionen sicher nicht die 4 Stimmen CDU Vakanz durch eigene Stimmenminimierung um 4 Stimmen ausgleichen.

2   |  16     Login für Vote
22.02.2020, 17.21 Uhr
PIMI | Judas bleibt Judas oder auch nur Gier nach Entschädigung ?
Weil von den Kommunisten die FDP auch in die Ecke der Aussätzigen gestellt wird, bleiben nur mindestens 4 CDU-Mitglieder, die den Judas spielen sollen. Und damit nicht nur die Wähler in Thüringen verraten, sondern Ihre eigene Grundeinstellung. Wozu ,,schwarz", wenn man dann für die erzroten Linken und deren Antifa-Unterstützer noch hofiert ?
Mir persönlich kommt die Verdacht nahe, dass man seitens der CDU mit der Verschiebung von Neuwahlen einzig und allein eigene Leute über die 5 Jahre im Landtag retten will, damit diese dadurch Ihre Altersentschädigung erhalten.
Das ist für mich doppelter Verrat an uns Wählern!

16   |  5     Login für Vote
22.02.2020, 17.32 Uhr
StSch | ...aber was wenn???
Es gab einen Abgrenzungsbeschluss nach Links und rechts. Wir lernen, das ist nur wichtig um sich gegen die AfD abzugrenzen. Die Grenzen nach links lassen wir weiter verwischen, dafür wird ja dann auch erst 2021 neu gewählt.

So weit so peinlich...aber was wenn die AfD im 1.Wahlgang komplett den Bodo wählt? Lehnt er dann ab? Damit entfallen weitere Wahlgänge. Oder nimmt er an und dreht es so als wäre er ja im Letzten eh gewählt worden? Indirekt!

Damit wären dann sowohl Linke als auch CDU wortbrüchig geworden, gegenüber ihren Wählern.

Nicht mit der AfD regieren zu wollen ist in meinen Augen das eine, aber man kann sie mit diesen Prozenten die sie bekommen, nicht mehr ignorieren.

13   |  5     Login für Vote
22.02.2020, 17.35 Uhr
Norman Bates | kein Verrat
Wie bereits in einem anderen Artikel zum gleichen Thema dargelegt: Über 75% der Wähler haben nicht für die AfD gestimmt, möglicherweise fühlen diese 75% sich gar nicht so verraten, wenn die Parteien des demokratischen Spektrums notgedrungen eigene Differenzen überwinden, um nicht mit einer Partei zusammenzuarbeiten, die auf Zerstörung der Demokratie ausgerichtet ist.

10   |  15     Login für Vote
22.02.2020, 17.36 Uhr
Marco Müller-John | @PIMI
Neid und Missgunst, sowie Unwissenheit und verbale Entgleisungen im Titel des Kommentars lassen ihren Geist erahnen. Die Landesverfassung, auf deren Grundlage Sie Ihre Stimme abgegeben haben, regelt die Regularien der Staatsführung. Soll heissen, ohne reguläre Landesregierung und Haushaltsführung gehen zum 01.01.21 aus rechtlichen Gründen u.a. in Schulen und Kindeegärten das Licht aus.

Langweilen Sie doch nicht mit diesem Gewäsch.

6   |  14     Login für Vote
22.02.2020, 17.39 Uhr
PIMI | Kleine Korrektur und eine Frage...
Ich hatte mich vorhin verschrieben, man braucht 6 Jahre im Thüringer Landtag abgesessen zu haben, um einen Anspruch auf Altersentschädigung zu erhalten.
Eine Frage zu dem Rumgetrickse von Ramelow- die Linken haben Herrn Kemmerich unter anderem mit Antifa-Mob zum Rücktritt bewegt, weil diese keinen MP mit den Stimmen der AFD akzeptierten. Was passiert, wenn ( es geht ja hier auch um eine Art von Schachspiel der Parteien ) nun alle AFD- Abgeordnete geschlossen für Ramelow wäheln ?
Dann dürfte er ja auch sein Amt nicht annehmen, weil er mit AFD- Stimmen gewählt wurde.
Das wäre auch eine Möglichkeit, dieses rot-rot-grüne Postengeschachere noch zu unterbinden, dann kann der rote Bodo wieder heulen. Und ein 6-Jahre- Bonus für manche derzeitige Berufspolitiker ist dann auch dahin.
Alles andere als eine schnelle Auflösung und Neuwahl des Landtags im 2. Quartal 2020 bleibt ein Verrat an der Demokratie.

13   |  6     Login für Vote
22.02.2020, 17.39 Uhr
Psychoanalytiker | Ob AKTIV oder PASSIV ...
... wer diese Wahl-Farce mitmacht und so die "Bis-es-passt-Wahl" legitimiert, ist danach selbst nicht mehr wählbar. Ich will Demokraten in der Politik, keine Scheindemokraten, die mal so, und dann anders abstimmen.

Herr Ziemiak verkündete, dass die CDU Bodo Ramelow NICHT zum Ministerpräsidenten wählen darf, weil auch dies gegen die Beschlüsse der CDU verstoßen würde.

Es ist für mich völlig egal ob die CDU Bodo Ramelow wählt, oder ihn durch Enthaltung doch zum Ministerpräsidenten macht, beides ist Verrat am Wähler.

Und wenn der abgewählte Ministerpräsident, bei dieser Abstimmung die Wahl annimmt, hat sich DIE LINKE bei mir für immer und ewig ins Abseits gestellt, denn eine "SOLCHE Demokratie" will ich nicht, ...

15   |  7     Login für Vote
22.02.2020, 17.47 Uhr
Marco Müller-John | @StSch
Durch die Abwesenheit von 4 - 6 CDU Abgeordneten hat Herr Ramelow eine eigene Mehrheit. Wenn die anwesenden CDU Abgeordneten sich der Stimme enthalten und damit gezählt werden, ist er mit absoluter Mehrheit gewählt, selbst wenn die AFD geschlossen für Ramelow stimmt. Die CDU hätte dann auch nicht mit der AFD gestimmt. Problem gelöst.

4   |  5     Login für Vote
22.02.2020, 17.53 Uhr
M.Bergmann | Das wird ja immer abstruser
Die CDU kann Euch gar nicht verraten haben @PIMI, @StSCH, @Psycho..., weil ihr gar keine CDU Wähler seid. Ihr macht Euch hier doch nur noch lächerlicher mit Euren Gejammer.

Und wieso kann man Euch nicht ignorieren @StSch? Man braucht Euch nicht! Nennen Sie doch bitte einen vernünftigen Grund, wozu eine staatstragende, das Land entwickelnde Regierung ihre Klamauk-Partei braucht ?

5   |  15     Login für Vote
22.02.2020, 17.56 Uhr
Marco Müller-John | @Psychoanalytiker
Wer auch immer Sie sind. Lesen Sie als Rechtsgrundlage die Verfassung des Freistaates Thüringen. Es steht Ihnen durch diese frei, selbst für den Landtag zu kandidieren und die Verfassung dann in Ihrem Sinne für eine Demokratie, die Ihnen schmeckt zu ändern. Ein Hinweis 78% der Thüringer waren am Wahlteig einer anderen Meinung.

Da Sie aber sich hinter einem Pseudonym abducken, denke ich nicht, das Sie jemals etwas ändern werden. Das ist denke ich auch gut so.

5   |  10     Login für Vote
22.02.2020, 18.05 Uhr
StSch | @Bergmann
Schön das sie zu denken wissen wen ich gewählt habe. Sie liegen falsch.

Aber davon mal abgesehen. Ja es ist richtig 75% haben Linke CDU Grüne und Co gewählt.
Aber eben nicht den Einheitsbrei. Je mehr sich die Großen in Kooperationen angleichen desto mehr verlieren sie an Profil. Was denken sie wo die AfD Wähler herkommen?
Jetzt mag das so noch funktionieren, aber was wird 21? Denken Sie denn wirklich das ist das was die Wähler wollten? 1990 lag die CDU noch bei 40% 2017 waren es noch 20% .

11   |  3     Login für Vote
22.02.2020, 18.11 Uhr
Demokrit | Lehrstunde für wahrhaftige Demokratie
"Sarkasmus aus" Der neue Ostbeauftragter warf Ostdeutschen fehlendes Demokratieverständnis vor. Liebe Ostdeutsche, so geht Demokratie. Die Wahl von Kemmerich war nämlich gaaaaanz doll undemokratisch.
Um ein passendes Wahlergebnis zu erlangen schickt man dann 4 CDU-Mandatsträger auf Toilette. Damit kann man sogar sagen, Wählerstimmen für die CDU werden nicht genutzt für bürgerliche Politik, sondern diese wandern ins Klo um einen Bodo Ramelow an die Macht zu bugsieren.
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, die CDU wurde gewählt um Ramelow eine Mehrheit zu verschaffen. Und somit ist das dann doch ein Verrat an die Wähler der CDU.

12   |  4     Login für Vote
22.02.2020, 18.12 Uhr
PIMI | an Herrn Müller-John
Sie haben Glück, dass Sie sich hier persönlich für die Linken positionieren. Andersherum würden Sie Gefahr laufen, dass irgendwann Ihr Auto brennt oder vielleicht auch Ihre Gärtnerei. Im Kyffhäuser wurde ein Auto, das AFD- Sachen geladen hatte, ohne Rücksicht auf Werte oder auch Leben eiskalt abgefackelt. Weil ich meine Stasi- Akte ( operativer Vorgang ) in Gera gelesen und teils daheim habe, möchte ich mit Ihnen auch nicht diskutieren. Sie können von mir aus gern dem Blumenmädel den nächsten Strauß machen , aber mir den Buckel...

12   |  6     Login für Vote
22.02.2020, 18.20 Uhr
andreaspaul | @M.Bergmann Sie kennen wohl nur Ihre Meinung
und die ist natürlich richtig.Weil ja nichts falsch sein kann was richtig sein muss.
Aber im Leben ist Vielfalt gefragt.Vielfalt ist eine "Vielfalt" von Meinungen.Die effektivste/beste Meinung sollte sich als "Qualität" durchsetzen.
Es ist aber nun mal so,dass seit dem Merkel regiert.Nur eine Merkelmeinung richtig ist und sonst alles Andere braun/rechts ist.Selbst normale Kritik ist unerwünscht. Also verschiedene Meinungen sind selbst in einer SPD/Der Linken/FDP/der CDU unerwünscht.Grüne weiss ich nicht.
Sagen sie doch mal warum ihrer Meinung nach die "Klamaukpartei" eine Klamaukpartei ist.

8   |  4     Login für Vote
22.02.2020, 18.50 Uhr
Psychoanalytiker | Sehr geehrter Herr Müller-John ...
... nach meinem Wissen steht NICHTS, aber auch GARNICHTS in der Thüringer Verfassung, dass eine Wahl so lange durchzuführen ist, bis es den Politikern oder den Medien passt.

Und Sie haben völlig Recht ... eine neue Abstimmung wäre keine Wahl, sondern (wie schreiben Sie:) ... "Wahlteig", aber geschmackloser Teig ...

11   |  5     Login für Vote
22.02.2020, 18.50 Uhr
M.Bergmann | Ich lebe im Jetzt und Hier
@StSch, es ehrt Sie ja, dass Sie sich Gedanken über das Profil von Parteien bei den nächsten anstehenden Wahlen machen. Natürlich unterscheidet sich das Profil meiner Partei diametral z.B. von dem Profil der "Die Linke".

Ich lebe aber im Heute und jetzt und da kann es nicht heißen, wir als Demokraten sind nicht in der Lage, eine handlungsfähige Regierung zu bilden. Diesen Zustand möchte nur eine Partei, nämlich die, die die Demokratie ad Absurdum führen möchte. Die Höcke AfD.

Aber auch ohne diese antidemokratische Partei muss es möglich sein, dass Demokraten eine handlungsfähige Regierung miteinander bilden. Auch wenn es nur der geordnete Übergang zu Neuwahlen ist. Was niemals passieren darf ist, dass sich Demokraten aus Machtgelüsten mit Leuten zusammen tun, deren Ziel die Verächtlichmachung und Zersetzung der Demokratie ist.

4   |  10     Login für Vote
22.02.2020, 18.51 Uhr
Marco Müller-John
Der Beitrag wurde deaktiviert – Verstoß gegen AGB
22.02.2020, 19.03 Uhr
M.Bergmann | Dann nehmen Sie es doch endlich zur Kenntniss @andreaspaul
und was ganz wichtig ist, akzeptieren Sie es @andreaspaul.

"Die effektivste/beste Meinung sollte sich als "Qualität" durchsetzen."

Ja, das hat sie im Wahlergebnis ja getan @andreaspaul. Sie haben es bisher nur nicht verstanden. Ihre Meinung teilen wohl ungefähr 23 % der Thüringer. Meine 77%. Soweit alles klar? Noch mal in Deutsch zum besseren Verständnis, siebenundsiebzig sind mehr als drei mal so viel wie 23. Soweit Okay @andreaspaul?

Folglich regiert die übergroße Mehrheit ohne @andreaspaul das Land! Deutlicher geht leider nicht.

"

4   |  10     Login für Vote
22.02.2020, 19.09 Uhr
Marco Müller-John | @Demokrit
Beleuchten Sie es mal so.

Die CDU als Partei scheitert bei dem Versuch innerhalb ihrer eigenen Parteidoktrin ihre politischen Ziele umzusetzen. Daraufhin tritt Mohring zurück und trägt seine Orientierungslosigkeit offen zur Schau. Die Partei selbst ist abgestraft. Stellt sich aber nun im Rahmen ihrer Möglichkeiten zum Wohle des Landes, hinter den Freistaat zur Wahrung der landespolitischen Verpflichtungen und zur Wahrung der verfassungsrechtlichen Verpflichtungen. Soll heißen, sie geben Ihre Niederlage zu, sie treten zurück ins Glied und wahren die Funktionalität eines Bundeslandes. Auf der anderen Seite eine Partei die mit 22% Stimmanteil, den Freistaat zum eigenen Vergnügen vorführt.
Wenn ich jetzt Werbestratege wäre und es richtig verkaufen würde, könnte es für die CDU gut enden und Sie würde aus ihrem Umfragetief aufsteigen.
Was das jetzt mit falschem Demokratieverständis zu tun hat ist mir schleierhaft.

4   |  11     Login für Vote
22.02.2020, 19.17 Uhr
Marco Müller-John | @Psychoanalytiker
Verzeihen Sie meinen Tippfehler, es sollte Wahltag (gemeint war die Landtagswahl) heißen. Aber schön, das lediglich dies als Gegenargument herhalten mußte.

2   |  7     Login für Vote
22.02.2020, 19.19 Uhr
PIMI
Der Beitrag wurde deaktiviert – Gehört nicht zum Thema des Beitrages
22.02.2020, 19.20 Uhr
Berserkertom63 | Thüringen Wahl
Wählen sind schon lange manipuliert worden, zur Wahl der Amtssprache der USA, liessen britische Organisatoren mehrere Wahlurnen verschwinden, zwei mit Stimmen der deutschen Zuwanderer, die zu dieser Wahl extra "angereist"waren aus den Besiedlungsgebieten. Das Ergebnis war trotzdem knapp für Englisch! Also die Amtssprache der USA wäre real Deutsch. Mal durchdenken, wie es wäre seit dem... Heute werden Auszähler rekrutiert, besonders zur Briefwahl, aber auch in Wahlbüros, um die Stimmen des Volkes, die Wählerstimmen der Partei der Bürgerinnen und Bürger, der Partei des gebeutelten Mittelstand, der Alternative FÜR Deutschland zu revidieren. .. Demokratie haben wir seit 1945 nie wirklich gehabt!!!

9   |  3     Login für Vote
22.02.2020, 19.24 Uhr
andreaspaul | @M.Bergmann schwache leistung
ich fragte nach "Klamaukparteu" warum Klamauk und nicht nach Prozenten.
Sie wissen ja noch nicht mal was Demokratie bedeutet.
Denn Rot Rot Grün sind keine 77%.Die wurden abgewählt(rechnen sie da mal die Prozente zusammen)
Demokratie ist Vielfalt und dazu gehören noch AfD,CDU,FDP.Was sie mir sagen wollen ist ,dass die AfD keine demokratische Partei ist.Richtig !?
Und genau deswegen frage ich ja !Warum!?? Was verstehen sie denn von Demokratie und Klamaukpartei.?
Sie sind in der Zeit stehengeblieben.DDR pur nennt man sowas.Einen Hartliner vom alten Schrot.

8   |  3     Login für Vote
22.02.2020, 19.35 Uhr
Oberlehrer | Nur mal so...
... Es heißt hier immer 25% der Thüringer würden die AFD gewählt haben... Das ist so nicht richtig... Die Wahlbeteiligung lag vergleichsweise hoch bei 61%... Also reden wir über etwa 15% der wahlberechtigten Thüringer, die die AFD gewählt haben. Ich gehe mal davon aus, dass die höcke-Partei jeden aber auch den letzten Wähler mobilisiert hat. Das wieder bedeutet das 85% der Thüringer die AFD absolut NICHT gewählt haben.

Also haltet mal den Ball flach...

5   |  13     Login für Vote
22.02.2020, 19.49 Uhr
andreaspaul | @M.Bergmann Entschuldigung ! ich habe mich zweimal verschrieben
beim zweiten Mal habe ich bei Schrot noch ein (t) vergessen.

1   |  1     Login für Vote
22.02.2020, 19.51 Uhr
Demokrit | @Marco Müller-John
Sie sollten unbedingt Text lesen und begreifen üben."Was das jetzt mit falschem Demokratieverständis zu tun hat ist mir schleierhaft." Fragen sie bitte den Ostbeauftragten.

6   |  3     Login für Vote
22.02.2020, 19.54 Uhr
M.Bergmann | Schlimm @Berserkertom
Zitat @Berserkertom: " Heute werden Auszähler rekrutiert..., um die Stimmen des Volkes, die Wählerstimmen der Partei der Bürgerinnen und Bürger, der Partei des gebeutelten Mittelstand, der Alternative FÜR Deutschland zu revidieren. .. Demokratie haben wir seit 1945 nie wirklich gehabt!!!"

Leider sind so etwas hier die beispielhaften Beiträge der AfD Mitglieder/Wähler! Wer soll mit so einer Partei und vor allem mit solchen Leuten zusammen arbeiten? Seit 1945 gab es laut deren Meinung in Deutschland angeblich keine Demokratie mehr. Da ist doch Hopfen und Malz verloren! Wenn die CDU mit solchen Leuten zusammen arbeitet, ist ihr nicht mehr zu helfen!

4   |  10     Login für Vote
22.02.2020, 20.07 Uhr
Kama99 | @Spätzle...
Die selbe Rechnung gilt doch hoffentlich auch für die anderen Parteien, oder nicht?

5   |  2     Login für Vote
22.02.2020, 20.29 Uhr
Marco Müller-John | @Demokrit
Ich beherzige Ihren Rat. Danke dafür.

Aber die Sache mit dem Ostbeauftragten verstehe ich als Mitteldeutscher eh nicht. Hier ist nicht Osten hier ist Mitte. Die Grenze ist länger weg, als sie die war. Ich benötige diesen Menschen nicht, ich fühle mich nicht durch meine geografische Herkunft diskriminiert.

1   |  7     Login für Vote
22.02.2020, 21.28 Uhr
Norman Bates | Besorgniserregendes Demokratieverständnis
Also mir kam die Aussage des Ostbeauftragten über das fehlende Demokratieverständnis der Ostdeutschen ja zunächst auch ziemlich überheblich vor.
Leute wie Berserkertom63 geben sich dann aber auch alle Mühe, diese Aussage zu bestätigen. Wirkliche Demokratie gab es seit 1945 nicht mehr??! Nagut, mit dem Demkratieverständnis sehe ich auch, wie man die AfD als demokratische Partei sehen kann...

3   |  5     Login für Vote
22.02.2020, 22.05 Uhr
Friedrich1. | Opposition
Der Begriff Oppositition hat sich scheinbar bei dieser Partei und Region , seit 1990 von Berlin nach Erfurt noch nicht herumgesprochen ? ?

0   |  3     Login für Vote
22.02.2020, 23.06 Uhr
Kama99 | So langsam...
...scheint man in Berlin aufzuwachen. Mehrere Parteispitzen sind gegen die Pläne der Thüringer CDU, scheinen wohl doch noch welche an ihrer Partei zu hängen.

5   |  2     Login für Vote
22.02.2020, 23.42 Uhr
5020EF
Der Beitrag wurde deaktiviert.
22.02.2020, 23.55 Uhr
diskobolos | @andreaspaul, 18.20
Es wird immer schwieriger Sie zu verstehen. Sie haben zu viel Schaum vor dem Mund, der verhindert sich klar auszudrücken. Dass Sie mit der deutschen Grammatik auf Kriegsfuß stehen, macht es nicht einfacher. Vielleicht wird es schon ein bisschen besser, wenn Sie Ihre Kommentare vor dem Abschicken noch mal ruhig durchlesen.
Nein, in D darf nicht nur Merkels Meinung geäußert werden. Schon in der Groko gibt es in vielen Fragen eine andere, erst recht in der Opposition. Bei ihnen zählen die aber natürlich alle nicht. Was Sie unter "normaler" Kritik verstehen, bleibt unklar.

3   |  9     Login für Vote
23.02.2020, 08.26 Uhr
andreaspaul | @diskobolos wenn Sie denken würden,
hätten Sie den Unterschied zwischen Schrot und Schrott herausgefunden.Dazu muss man aber erst Beiträge weiter Oben lesen.
Es passieren zwar Schreibfehler. Aber das war auf @Bergmann bezogen keiner.Worüber er schreibt ist nun mal mit alten DDR Schrott zu vergleichen.Er hat immer noch nicht gelernt worum es überhaupt in dieser unwahren Demokratie geht.Wir haben leider nur eine "Merkeldemokratie "und dass viel zu lange.Die Frau spaltet und macht unser Land/Demokratie kaputt.Blinde ,wie Sie und Bergmann.......usw leben in ihrer heilen "Merkelwelt".Ich warte in Sorge auf den weiteren Niedergang in Deutschland.Die Gesellschaft ist gespalten und Auswüchse ganz deutlich sichtbar.Ob von rechts oder links.Das ist "Merkelwerk".Wenn sie das nicht zuordnen können tun sie mir leid.

Sie sind eben kein Denker ,lesen nicht zwischen den Zeilen und spielen "Heile Welt".

3   |  4     Login für Vote
23.02.2020, 09.06 Uhr
OlafF | Der Preis der Vernunft
Das Problem ist, dass die CDU durch ihre breite Aufstellung eine große Angriffsfläche für ihre politischen Gegner bietet. Wenn sie ihre Programmatik auf rechts oder links verengt, ist sie keine Volkspartei mehr und ihr droht das selbe Schicksal, wie der SPD. Hinter bürgerlichen Fasaden findet ein Kampf um die Reste der Gemäßigten und in ihrem Verständnis standhalten Demokraten statt. Man macht keine Nationalisten zu Multikulturellen und keine Stalinisten zu Bürgerlichen, aber man kann erklären, dass Werte wie Demokratie, Freiheit und Gerechtigkeit der Mitte der Gesellschaft nicht geschenkt werden, sondern diese verteidigt werden müssen. Dazu muss man niemanden ausgrenzen, aber zeigen wo man und wofür man selbst steht.Man muss mit Extremen zusammenarbeiten, wenn es um die gemeinsame Lösungen von Aufgaben geht, ohne dabei sich selbst aufzugeben.Diese freiwillige Selbstaufgabe zeigt sich in der derzeitigen Führungsschwäche.der Bundespartei.Sie lässt sich vom Mainstrem treiben und schwimmt mit im Strom gegegenseitiger Instrumentalisieungen.
Die Dreckarbeit erledigen "diie Vasallen auf dem Lande" , welche nun ihre Partei aus den Shitstorm herausführen müssen.

5   |  0     Login für Vote
23.02.2020, 09.20 Uhr
PIMI | Folgt Herr Mohring nun auch Herrn Krautwurst ?
Herr Mohring hat bekanntgegeben, dass er alle Ämter in der CDU nierderlegt. Er war angetreten, RRG zu beenden und nicht zu verlängern. Das nenne ich konsequent.
Vielleicht folgt er auch Herrn Krautwurst, der 2018 nach dem schlechten Ergebnis bei der Kommunalwahl aufgrund dem Unmut der Bevölkerung hier im Kyffhäuser wegen der Merkel- Politik aus der CDU ausgetreten ist ?

5   |  2     Login für Vote
23.02.2020, 10.36 Uhr
tannhäuser | Herr Krautwurst...
...hat einen sicheren Job wegen all der Menschen, die ein Konto bei der Sparkasse haben.

Dem ist es egal, dass er politisch im Niemandsland gelandet ist.

3   |  1     Login für Vote
23.02.2020, 10.59 Uhr
Capone | Union wählt aktiv
So wie es unser Landtagsabgeordneter immer gehalten hat:
Erst ich, dann meine Freunde, dann die CDU und dann das Land.

6   |  1     Login für Vote
23.02.2020, 11.24 Uhr
Sammuel | CDU muss sich aus eigener Falle befreien
Die CDU hat sich durch die Gleichstellung von Die Linke und AfD selbst in das politische Schach Matt gestellt. Da muss man wieder heraus kommen. Und zwar in die Richtung, wo eine Staatstragende Partei hingehört. Der Unterschied zwischen Ramelows oder Frau Kellers Partei zur Höcke AfD kann größer nicht sein. Die einen sind ebenfalls staatstragend, während sich die Höcke AfD mit Zersetzung und Verächtlichmachung der Demokratie beschäftigt.

Die Partei Die Linke wird in Thüringen nicht von den durchaus in dieser Partei vorhandenen Spinnern geprägt. Das ist der herausragende Unterschied zur Thüringer AfD. Die CDU muss diesen Weg gehen, schon allein weil man selbst Garant der Demokratie und der FDGO ist.

7   |  8     Login für Vote
23.02.2020, 11.28 Uhr
PIMI | an Herrn,,tannhäuser"
Es ist vielleicht kein so sicherer und lockerer Job hier bei den ,,Finanzinstitutionen". Die Null-Zins-Politik macht sich nicht nur bitter bei uns Sparern, sondern auch bei denen bemerkbar. Das Klima dort ist sehr rau geworden, auch was die geplante Umstrukturierungen gen Nordhausen angeht.
Und Herr Krautwurst, der wohl nach Sachsen ,,geflüchtet" ist, hat sein Glück bei der ,,Blauen Partei" von Frau Petry gesucht, diese hatten aber keine edlen Spender wie bei der AFD und deswegen mangels Geld den Wahlkampf 2019 eingestellt.

3   |  3     Login für Vote
23.02.2020, 12.01 Uhr
Joe 50 | Ganz offener Brief an die Landtagsabgeordneten
Liebe Landtagsabgeordnete,
bitte entschuldigt meine etwas laxe Ausdrucksweise. Ich habe dem Volk vorher aufs Maul gesehen. Versucht bitte auch gar nicht erst, mir Nähe zu Nazis oder Kommunisten zu unterstellen.

Es gibt nur einen Weg, weitere Tabubrüche der diversen Parteien zu verhindern und das Chaos, was Eure Vorgänger und Ihr angerichtet habt, zu beenden. Erkennt das demokratisch zustande gekommene Wahlergebnis der MP-Wahl an. Ihr habt alle gewusst, weil Ihr es Euch ausrechnen konntet, dass dieses Wahlergebnis zustande kommen kann. Bildet nun eine Landesregierung, die in allseitiger Zusammenarbeit dafür sorgt, dass dieses Chaos nicht wieder passiert.

Ich weiß, das macht richtig viel Arbeit, aber dafür bekommt Ihr ja auch richtig viel Geld. Und noch etwas: Ihr könnt dem Volk beweisen, dass Ihr das Geld auch wert seid und Euren Parteizentralen beweisen, dass es Besseres gibt, als hirnrissige Verbote, Bevormundungen, Denkverbote und Drohungen auszusprechen und Personalentscheidungen zu treffen, die kein normaler Mensch versteht.

Eure Parteien haben alle Fanatiker in ihren Reihen. Es wird schwer, mit denen ein vernünftiges Wort zu reden, aber es muss sein. Diese Fanatiker müssen gestoppt werden. Vor allem muss ganz zuverlässig verhindert werden, dass sie Menschen mobilisieren, die mit Gewalt versuchen, anders Denkenden materiellen oder gar körperlichen Schaden zuzufügen.

Denkt daran, was Ihr alle den Thüringern versprochen habt: Erst das Land, dann die Partei, dann die Person. Wenn Ihr Euch daran nicht mehr erinnern könnt, seid Ihr für Euren Posten nicht geeignet.

Mit freundlichen Grüßen
Euer Joe50

12   |  3     Login für Vote
23.02.2020, 12.33 Uhr
PIMI
Der Beitrag wurde deaktiviert – Gehört nicht zum Thema des Beitrages
23.02.2020, 12.40 Uhr
andreaspaul | @Sammuel Sie haben gerade die Demokratie vor 40 Jahren beleidigt
indem Sie lauthals rumfabulieren die AfD will die "Zersetzung und Verächtlichmachung" der Demokratie ! Die AfD will genau diese Demokratie zurück,die vor Merkel eine erfolgreiche Demokratie war.
Merkel hat eine linke CDU aufgebaut und eine einst erfolgreiche Demokratie "ohne Spaltung und Extremismus",wenn man vorher die" Rote Armeefraktion" von vor Jahren ausklammmert,kaputt gemacht.Wir haben einen "Extremismusscherbenhaufen" durch Spaltung in der Gesellschaft.Man muss alle Meinungen einer Gesellschaft achten/einbeziehen.Keine ausschliessen und nur links denken,wie diese Frau es tut.Eine CDU ist links von links und lange nicht mehr in der Mitte.Alles andere ist falsch.
Wer da anders denkt ist unfähig .Da gehören Sie leider dazu.

4   |  4     Login für Vote
23.02.2020, 14.18 Uhr
diskobolos | @andreaspaul
Sie haben keine Argumente und versuchen dies durch Beleidigungen zu kompensieren: Wer nicht Ihre Meinung hat, ist verwirrt, manipuliert oder einfach zu blöd zum Denken. Welche Ihrer unentdeckten Leistungen berechtigen Sie zu dieser Arroganz?
Dabei sind doch gerade Ihre Ausführung gelinde gesagt eindimensional. Zu differentierten Einschätzungen scheinen Sie nicht fähig zu sein. Frau Merkel ist links? Woran machen Sie denn das fest? Tritt Sie für die Enteignung der Konzerne ein, stehen wir vor einer Einführung der "Bürgerversicherung", sollen große Einkommen und Vermögen stärker besteuert werden? Das überrascht mich aber. Nebenbei, auch sie kann nicht allein bestimmen. Für jede wichtige Entscheidung braucht Sie eine Mehrheit in Bundestag und Bundesrat.
Die CDU, die Sie sich wünschen ist doch nur eine AFD light.

4   |  5     Login für Vote
23.02.2020, 15.08 Uhr
tannhäuser | Danke @ PIMI!
Ich bin bezüglich meiner Finanzen weder sicher noch locker.

Ich kenne Herrn Krautwurst in Schlips, Kragen und Anzug vom Sehen beim Vorbeigehen in der Kyffhäusersparkasse, ohne ihm jemals irgendwelche Vermögenspläne anvertraut zu haben.

Aber sollte er in die AfD eintreten und für diese Partei kandidieren werde ich zum Nichtwähler.

2   |  1     Login für Vote
23.02.2020, 16.16 Uhr
Andreas Dittmar | Regierungen
andreaspaul klammert bei seiner Betrachtung die RAF aus. Ich schließe diese Terrorgruppierung explizit mit ein. Bis 1969 hatte die Bonner Republik ohne Unterbrechung eine CDU-geführte Regierung, anfangs mit FDP-Beteiligung und zuletzt eine Groko. Gründe die 1969 zu Kiesingers Abwahl führten, war die 68'er Bewegung und auch die Hinterfragung von Lebensläufen deutscher Spitzenpolitiker, besonders deren Wirken in der NS-Zeit. Das ist nicht falsch aber was dann folgte, ist bestimmt nicht im Sinne von Aufarbeitung.

Linke Terroristen der RAF töteten namhafte Politiker, Banker, Industrielle und sogar den Generalbundesanwalt Siegfried Buback. Die Personenschützer und Unbeteiligte wurden als Kollateralschäden in Kauf genommen. Damals konnte diese Gruppierung auf Hilfe aus der DDR also auf das SED-Regime zählen. In Lagern der PLO im Libanon und der ehem. VDR Jemen lernten die Terroristen das Handwerkszeug fürs Töten. Während der Olympiade 1972 in München kam es zu dem aus meiner Sicht schlimmsten Showdown in der deutschen Nachkriegsgeschichte. Auf dem Flughafen von FFB starb die gesamte israelische Olympiamanschaft.

Zu diesem Zeitpunkt regierte ein Willy Brandt die Republik. Die GSG 9 wurde noch im Monat des Terroranschlags gegründet. Damals wurde der linke Sumpf unter SPD geführten Koalitionen konsequent trockengelegt. RAF-Größen wanderten in Stammheim, Schwalmstadt und anderen JVA's hinter Schloß und Riegel.

Die entführte Landshut zum Zwecke der Freipressung der RAF-Terroristen wurde in Mogadischu durch die GSG9 1977 erfolgreich gestürmt. Kapitän Schumann erlebte die Befreiung seiner Maschine nicht mehr. Er wurde im Vorfeld bei einem Zwischenstop in Aden kaltblütig erschossen.

Heute sitzt die SPD als 5. Rad im Wagen mit 8% in einer R2G-Regierung in Thüringen. Schämt's Euch !

Die heutige sogenannte Antifa trägt viel Ungeist der RAF in ihrem Gedankengut. Indy und Zündlu....en sind nur Puzzleteile in der ganzen Beweiskette. Farbe, Feuer und Kac...e der politische Diskurs......

1989 hat man eine historische Chance verstreichen lassen, die Vergangenheit professionell aufzuarbeiten. Auch hier scheiterte es wieder an Macht, Gier und Posten.

Was hat das jetzt eigentlich mit der CDU zu tun ? Sie wird den Weg der SPD gehen, wenn keine Abgrenzung nach links erfolgt.....

7   |  5     Login für Vote
23.02.2020, 16.26 Uhr
tannhäuser | Diese derzeitige Anti-AfD-Logik...
...hätte niemals einen Ströbele, Fischer oder Schily in die "große" Politik gespült.

2   |  4     Login für Vote
23.02.2020, 16.54 Uhr
Tora | Blockflöten
Die LINKE ( Erben der „SED) Rufen und die Blockflöten stehen bei Fuß, wie in ALTEN Zeiten, nicht wahr? Frau Merkel an der Spitze, In anderen Ländern nennt man so eine Handlungsweise Diktatur, In Deutschland sind einige Politiker/Innen der Meinung, es handelt sich um Demokratie. Ist das nicht seltsam, wenn man vor einer Geheimen Abstimmung Absprachen macht, um das Ergebnis sicher zu stellen?
Was hat das mit Demokratie zu tun? Oder handelt es sich hier doch eher um Diktatur?

7   |  4     Login für Vote
23.02.2020, 17.24 Uhr
trabijuergen | Ich verstehe nicht,
wie Herr Ramelow garantieren will, daß er am 4.März zum MP gewählt wird, ohne Stimmen der AfD.
Wenn es eine geheime Wahl ist, wie will man dann wissen, wer wen gewählt hat?
Angenommen, er bekommt im ersten Wahlgang 47 Stimmen, woher will Herr Ramelow wissen, wessen Stimmen zu seiner Mehrheit geführt haben?
Wenn die CDU ihn nicht aktiv wählen will, könnten doch Stimmen der AfD zur Mehrheit geführt haben?
Und dann dürfte er das Amt nicht annehmen.
Oder dreht man sich das so, daß es aussieht, als wenn die Stimmen doch von der CDU kommen?
Aber wer weiß das schon bei einer GEHEIMEN Wahl?
Oder wird, wie Frau Hennig-Wellsow sich geäußert hat, aus einer geheimen Wahl, eine dokumentierte Wahl?
Entgegen der Verfassung unseres Freistaates.

5   |  1     Login für Vote
23.02.2020, 17.45 Uhr
Kama99 | @trabijuergen
Ganz Einfach. Erst wählt die Linke, dann die Grünen und SPD und 4 Leute von der CDU. Im Anschluss wird ausgezählt. Reicht es nicht geht es jeweils mit einen CDU Abgeordneten weiter bis die benötigte Stimmenanzahl erreicht ist. Mit Glück braucht dann FDP und AfD gar nicht mehr zur Urne. Natürlich alles Demokratisch. [Ironie aus]

4   |  1     Login für Vote
23.02.2020, 20.28 Uhr
diskobolos | @Andreas Dittmar
Ihre historischen Ausführungen haben ein paar Mängel.
1) Der RAF-Terror ist seit Jahrzenten vorbei. Die heutigen Parteien können Sie dafür nicht in Haftung nehmen.
2) In den letzten Jahren hat es jede Menge rechten Terror gegeben, den blenden Sie einfach aus, weil er nicht in Ihr konzept passt. Eine Aufzählung kann ich mir sicher sparen,
3) Das Olympia- Attentat (fast 5o Jahre her) haben Palästinenser verübt , wem wollen Sie das zurechnen.

6   |  4     Login für Vote
23.02.2020, 23.28 Uhr
Andreas Dittmar | Ihr Kommentar lässt tief blicken, Diskobolos
Ein Verbrechen verliert nicht an Bedeutung nur weil es eben mal 10, 20, 50, 70 Jahre zurück liegt. Die Gesellschaft muss daraus die richtigen Lehren für die Zukunft ziehen.

Weiterhin habe ich die Zeit vor 1989, die Bonner Republik betrachtet. Meine Meinung zu anderen Ereignissen können Sie hier in vielen Kommentaren nachlesen. Ich lasse da nichts weg weil es nicht zum Thema passt. Nur man muss nicht den Rahmen sprengen.

4   |  2     Login für Vote
24.02.2020, 07.58 Uhr
Pert2 | Andreas Dittmar // Mal wieder ein Beweis...
dafür, dass sie nicht objektiv differenzieren und reflektieren können. Ihr ganzer Hass richtet sich gegen vergangene schwere Verbrechen der Linken Szene. Natürlich ist die RAF auch für viele Linke eine Terrorgruppe von welcher man sich klar distanzieren muss, dass gelingt natürlich nicht jedem. Dennoch bin ich der Ansicht man sollte hier nicht pauschalisieren, wie sie es oben taten. Die Antifa, an sich sollte eigentlich jeder Bürger unterstützen bzw. eine Antifaschistische Haltung, auch wenn die Taten natürlich verwerflich sind. (Steine werfen, Brandstiftung etc.)
Jedoch vergessen sie einen sehr wichtigen Punkt, wenn sich die linken Parteien klar von solchen Institutionen(Terrorgruppen, Extremisten...) distanzieren sollen ihrer Ansicht nach, dann müsste man auch die NS-Geschichte und Ideologie klar verurteilen. Davon finde ich nichts in ihrem Beitrag, natürlich soll nur der Andersdenkende seine Haltung überdenken, dass passt ja zu dem was die meisten hier in den Kommentaren wollen. Aber das die AfD NS-Opfer diffamiert, Nationalsozialismus verharmlost und den Faschismus in der Mitte ihrer Partei trägt (B.Höcke)ist natürlich völlig irrelevant für sie, da bezeichnen sie alles links von ihrer Meinung als Kommunismus oder Linken Terror und vergessen, wer eigentlich unser Land trägt. Das sind nicht die Rechten, nicht die Linken und auch nicht die Mitte....das sind wir alle zusammen, auch wenn sie meinen Kommentar wahrscheinlich ins Lächerliche ziehen werden.

P.S. Wie wäre es mit einer Entnazifizierung der Kommentare, zumindest wäre dann ein vernünftiger Diskurs möglich ohne immer wieder die selben falschen Mist hören zu müssen.

5   |  4     Login für Vote
24.02.2020, 08.39 Uhr
Herr Schröder | Andreas Dittmar
Da haben sie Recht solche Verbrechen verjähren nicht.
Aber sie müssen schon in beide Richtungen schauen. Nach Rechts und Links! Ihr Thüringer Fraktionschef Höcke hat letztens eine interessante Rede bei der Dresdner Pegida gehalten. In diesem Haufen laufen Leute herum, die den Mord an Walter Lübke, öffentlich vor laufender Kamera, mit den Worten "Selbst Schuld" kommentieren. Na klar, wer sich für Minderheiten engagiert muss mit Mord rechnen.
Wann fängt man in der AfD endlich damit an sich von Höcke und seinem „Völkischem Flügel“ zu distanzieren. Erst wenn das geschieht hat die AfD die Chance eine bürgerliche Volkspartei zu werden. Und das sollte doch das Ziel der AfD sein. Denn ewig kann man den „Ostbonus“ mit den „Wende 2.0“ gerade als gebürtiger Wessi nicht mehr spielen. Irgendwann fangen auch die Ossis an, hinter die Fassade eines Höcke zu schauen!

4   |  3     Login für Vote
24.02.2020, 10.49 Uhr
Andreas Dittmar | Aufklärung
Der Mord am hessischen Regierungspräsidenten Walter Lübcke ist ein abscheuliches Verbrechen und muss lückenlos aufgeklärt werden. Dieser Mord ist durch nichts zu rechtfertigen. Wir haben leider bis heute noch keinen verurteilten Täter. Genau so distanziere ich mich von den NSU-Morden und den Anschlägen von Halle und Hanau. Wer anders denkt hat auch in einer AfD nichts verloren.

Pert2 Zitat : "Natürlich ist die RAF auch für viele Linke eine Terrorgruppe von welcher man sich klar distanzieren muss, dass gelingt natürlich nicht jedem."

Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Das ist Realitätsverweigerung.

Die RAF-Morde sind lückenlos aufgeklärt, zumindest was den Tatbestand Mord an Ponto, Schleyer, Buback und vielen Anderen betrifft.

Dann noch Zitat: "Die Antifa, an sich sollte eigentlich jeder Bürger unterstützen [...], auch wenn die Taten natürlich verwerflich sind. (Steine werfen, Brandstiftung etc.)"

Das nennt Pert2 noch Zitat : "eine Antifaschistische Haltung"

Fölgende Aussage auch noch anonym Zitat: "Aber das die AfD NS-Opfer diffamiert, Nationalsozialismus verharmlost und den Faschismus in der Mitte ihrer Partei trägt (B.Höcke)ist natürlich völlig irrelevant für sie [...]" weise ich zurück. Da bewegen Sie sich auf sehr dünnem Eis.

Ich bin dann auch raus aus dieser Disskusion.

2   |  2     Login für Vote
24.02.2020, 11.09 Uhr
Wolfi65 | Ja Herr Dittmar
Ein Mord ist durch nichts zu rechtfertigen.
Der später Geschädigte hat durch seine provokanten Äußerungen gegenüber seinen deutschen Mitbürgern ein wenig für eine gewisse Irritierung gesorgt, welche dem Einen oder Anderen dünn beseideten, zu gewissen Kurzschlusshandlungen verholfen hat.
Ja um beim eigentlichen Thema zu bleiben.
Ich frage mich, wieso die CDU ständig in den Medien genannt wird, obwohl diese auf dem absteigenden Ast sitzt.?!

2   |  1     Login für Vote
24.02.2020, 18.28 Uhr
Paulinchen | Sehr geehrter Herr Dittmar,
In der Hoffnung, dass Sie sich mit meiner Bewertung Ihrer Partei nicht unmittelbar, persönlich angesprochen fühlen, erlauben Sie bitte folgende Einschätzung.

Heute hat der Herr Gauland, in der Pressekonferenz erklärt, dass die AfD weder rechtsextrem, noch rassistisch ist. So weit, so gut. Nur und das habe ich schon einmal erwähnt, macht mir Ihr Parteimitglied B. Höcke Angst. Auch habe ich Probleme mit den Personen Chrupalla und v. Storch. Allerdings - der Erstgenannte, passt in eine von mir erdachte Schublade. Diese trägt den Namen: Hitlers Helfer. Der Grund dafür ist einzig seine Wortwahl bei öffentlichen Aktivitäten. Die beiden anderen Personen, sind kurz vor dem Ablegen in die gleiche Schublade.

Wenn dieses Trio für die Akzeptanz der AfD, etwas leisten möchte, dann wäre es ihr Rücktritt. Ich möchte es aber nicht versäumen, zu erwähnen, dass ich das Auftreten der weit gegenüber stehenden politischen Seite, ebenfalls nichts abgewinnen kann. Und hier, verurteile ich die Haltung der Regierung. Denn sie war es, welche das Pflänzchen AfD gedeihen ließ und das der gegenüber liegenden Seite gleichermaßen . Wenn etwas nicht in unsere Gesellschaft rein passt, bzw. angeblich nicht den Anspruch unseres Grundgesetzes erfüllt, dann gehört so etwas verboten. Leider, werden von unseren Regierenden in dieser Richtung aber auch viele Fehler gemacht. Dabei denke ich an die Lunte, welche Herr Seehofer mit dem Satz : "Die Migration ist die Mutter aller Probleme", an die Brandstätte "gelegt" hat, eine Steilvorlage für Ihre Partei und letztendlich auch für mich gewesen ist. Aber die Äußerung Ihres Parteifreundes Höcke, da von Umvolkung zu sprechen, fand ich eher deplatziert, aber für meine Schublade, leider zutreffend. Bei der oben erwähnten Pressekonferenz, wurde von Ihrer Partei kritisiert, dass sie bei der Auswahl von Räumlichkeiten für den Wahlkampf in der Hansestad[t HH, Schwierigkeiten hatte. Liegt das vielleicht, an der von mir erwähnten Akzeptanz Ihrer Partei, unter der Bevölkerung unseres Landes? Auch wenn die AfD eine oder auch die stärkste Oppositionsgruppe im Bundestag stellt, so hilft es ihr ganz einfach nichts, weil sie von den anderen Parteien nicht akzeptiert wird. Womit ich wieder beim Ton, welcher bekanntlich die Musik macht, angelangt bin. Dazu gehört für mich auch "der Fliegenschiss! Nur der" Vater "dieses abscheulichen Vergleichs, hat ja das Ende seiner politischen Laufbahn schon kundgetan. Hier kann ich mich nur wiederholen, es ist für Ihre Partei, aus meiner Sicht, dringend geboten, das Personalkarussell in Gang zu setzen. Ich mache auch keinen Hehl daraus, dass nicht jede Kritik Ihrer Partei, nicht in meinem Sinne und Interesse war und ist. Aber alles, was in meine gedankliche Schublade passt, gehört heute nicht mehr in unsere Demokratie und Gesellschaft. Gewiss, Demokratie lebt von Meinungsvielfalt, aber das Gedankengut und die Wortwahl, der genannten Personen, schrecken mich ab und machen mir Angst. Vielleicht bin ich mit meiner Meinung allein auf weiter Flur, aber damit kann ich als Nachkriegskind, noch ganz gut leben.

3   |  2     Login für Vote
24.02.2020, 18.49 Uhr
Wolfi65 | Das sind nur Wortspielereien @Paulinchen
Z.B. werden heute noch in Deutschland ganze Sätze „ausradiert,“ ohne dass Jemand zu Schaden kommt.
Auch wird heute noch ins das Sportstadion „einmaschiert.“
Man sollte sich nicht an Worten und Eigenschaften und oder auch Tätigkeiten festbeißen, die jeden Tag wissentlich und auch unwissentlich zumindest sprachlich verwendet werden.
Ansonsten muss ich Ihnen mit Herrn Höcke teilweise Recht geben.
Manchmal habe ich das Gefühl, es geht bald wieder in Richtung Osten und dass gerade jetzt, wo es in Moskau und Umgebung kalt geworden ist.
Man kann eben nicht alles haben.

2   |  1     Login für Vote
24.02.2020, 18.58 Uhr
Herr Schröder | Andreas Dittmar
Alles Gut Herr Dittmar. Mit ihren Äußerungen kann ich gut leben. Nun distanzieren Sie sich noch öffentlich von jemandem der mit Leuten sympathisiert welche den Mord an Lübcke rechtfertigen.

Schmeißt diesen Selbstdarsteller Höcke endlich aus eurer Partei und kehrt zurück zu euren wirtschaftsliberalen Wurzeln. Da kommt die AfD her und da gehört sie hin! Ansonsten lieber Wolfi kommt die AfD auch bald auf den absteigenden Ast.

3   |  2     Login für Vote
24.02.2020, 19.38 Uhr
Wolfi65 | Es muss bitter sein Herr Schröder
Wenn eine altgediente „Volkspartei“ sich verabschiedet.
Aber am Ende ist wieder Platz für etwas Neues.
So ist das nur ein Naturgesetz, dass der Stärkere den Schwächeren ausmerzt.

3   |  0     Login für Vote
24.02.2020, 19.41 Uhr
libertinus | Ihr ganzen Salonbolschewisten !
Euch geht es doch nicht um uns Arbeiter und kleine Angestellten. Euch geht es um mediale Aufmerksamkeit.
Es geht Euch um Rechte von Minderheiten....aber nicht um Gerechtigkeit!
WAS hat Ramelows Regierung für uns Arbeiter erreicht ?
Tolle Sachen, wie anonyme Bewerbung, Quoten für Politiker....
Aber für uns ? Mein Arbeitgeber findet es immer noch gut, uns ein bisschen von dem zu zahlen, was bundesweit bei Verdi üblich ist.
WARUM hat eine linke Regierung diesem Unwesen nicht einen Riegel vorgeschoben ?
Herr Ramelow, Sie und Ihre Truppe haben da voll versagt !
Meine Miete ist seit der Armutseinwanderung von 390 EURO auf 516 Euro gestiegen. Das kann ich belegen !!!!
Und wenn es uns Arbeitern schlechter geht und wir anfangen rumzumaulen, ....sind wir Nazis, Faschisten und ewig gestrige
Hat mich gefreut !

8   |  3     Login für Vote
24.02.2020, 19.51 Uhr
andreaspaul | @Paulinchen "Demokratie lebt von Meinungsvielfalt"
Das ist der wichtigste Satz in Ihrem "Aufsatz".Mehr muss auch nicht gelten für eine Partei wie die AfD.
Alles andere sind tatsächlich Schubladen und emotional gefühlte Sachverhalte.Was manche leute sagen ist sowieso nur emotional .Ist gefühlt und bildet nur Realität ab,wenn man diese Menschen richtig kennengelernt hat.Man mag jemand oder nicht.Punkt.
In der Regel sind Menschen emotional .Frauen sowieso emotional.Da denkt der bauch .Das kann man ihnen auch kaum ausreden .Zumal ein Herr Höcke grottenschlecht gemacht wird,90% der Menschen sind sowieso durch die Umwelr beinflusst.Wie die gerade beinflusst sehen wir deutlich.Viele merken es garnicht mehr.
Höcke ist der Einzige der Politiker der geradeheraus ALLES saget was nun mal wahr ist.Aber für viele unbequem.Solange die Verfassung nicht verletzt ist,spielen Ihre Schubladen keine Rolle .Ich mag die Geradlinigkeit von diesem Mann.Alles andere ist Verdummung der Massen aus Angst vor der Wahrheit.Denken Sie mal 5 min darüber nach.

2   |  5     Login für Vote
24.02.2020, 20.18 Uhr
Herr Schröder | Ne Ne @ wolfi
Sie sind es, welcher sich noch wundern wird. Selbst innerhalb der AfD hat man schon erkannt, dass man "verbal abrüsten" muss (Zitat Gauland nach der Hamburg Wahl)
Langfristig muss sich die AfD von Höcke und dem Flügel trennen, oder der sich von der AfD. Beides passt jedenfalls. Nicht wenn man in Zukunft mitgestalten möchte. Es sei denn man ist dauerhaft einfach gegen alles!? Also ihr Niveau!

3   |  3     Login für Vote
24.02.2020, 20.33 Uhr
libertinus | Genau das meine ich !
Die Linken habe ich als Arbeiter immer als meinen Anwalt wahrgenommen.. Aber das sind sie nicht mehr. Sie können sich gern um ihre Minderheiten kümmern....aber meine Partei sind sie nicht mehr !

3   |  2     Login für Vote
24.02.2020, 21.58 Uhr
Andreas Dittmar | Der Herr Höcke
Ich habe mal geschrieben, ich gehe in einer Partei keine geistige Symbiose mit den Mitgliedern ein. Es gibt Ziele, Aussagen und Handlungen, wo ich voll dahinter stehe und es gibt wiederum Dinge, wo ich mir sage, Das hätte man anders formulieren oder gar nicht sagen müssen.

Ich kenne Björn Höcke von einigen Parteitagen, Demos und hab ihn auch einige wenige Male im kleinen Kreis erlebt.

Viele die hier in der NNZ lesen und mit schreiben, kennen das Klima bei öffentlichen Veranstaltungen der AfD und die Ereignisse im Vorfeld und danach. Der Brüllerei und dem ohrenbetäubenden Lärm der Gegenseite irgendwelchen politischen Disput entgegen zu setzen ist fast unmöglich. Dort auf dem Platz stehen aber auch Leute, die einfach nur mal zuhören wollen. Sind das alles Nazis ? Da stehen Beamte der Polizei, die sich als Nazicops beschimpfen lassen müssen nur weil sie ihren Job machen und die Veranstaltung absichern. In diesem Klima stehen dann die Redner auf der Bühne. Da fliegen auch schon mal Worte, die man im Nachhinein lieber nicht gesagt hätte. Was aber einmal durch das Micro geht, ist durch.

Noch schlimmer steht es um die Privatspäre. Wenn mir einer eine Kopie das Holocaustdenkmals in Sichtweite installiert, mir ein Herr Ruch vom ZPS so auf den Sack geht, wie dem Björn und seiner Familie, wüsste ich nicht ob ich genau so besonnen reagieren würde. Der Ruch nennt das übrigens Kunst. Schon mal überlegt, was Höckes Kinder in der Schule durchmachen ?

PS: Danke @Paulinchen und @Herr Schröder, dass es noch Leute gibt, mit denen man diskutieren kann.

Was mir auch sehr wichtig ist, zu erwähnen : 1944 kam auch in der Familie meiner Großeltern der Feldpostbrief an. Der Bruder von meiner Oma wurde 22 Jahre alt. Das Grab 1500 km von der Heimat entfernt. Wenn die Bundeswehr heutzutage zusammen mit NATO und US-Truppen hochgerüstet an der russischen Westgrenze steht, fällt mir immer wieder dieser Brief ein .

5   |  5     Login für Vote
25.02.2020, 08.41 Uhr
Wolfi65 | Deshalb, Herr Dittmar
Kann die AfD nur eine Alternative sein.
Es wird sich entschuldigt, und drumherum geredet.
Nie wird mal eine klare Linie gezogen, für was diese Partei eigentlich steht.
Und sie müssen sich nicht entschuldigen, wenn Sie Ihren Vater oder Großvater in 1500 km Entfernung mal besuchen möchten.
Bei mir würden Sie dafür ganz oben auf der Wählbarkeitsskala ankommen.
Ihr Vorfahr würde sich bestimmt freuen, wenn er ein paar frische Blumen bekommen könnte.
Und das gerade nach so vielen Jahren in fremder Erde.
Und Sie müssen sich nicht schon wieder entschuldigen.
Er hat es für sein Vaterland gemacht und einen hohen Preis bezahlt.

1   |  4     Login für Vote
25.02.2020, 09.37 Uhr
Paulinchen | @Wolfi65...
...Ihr letzter Kommentar, geht meines Erachtens, schon über die Zumutbarkeitsgrenze hinaus.

Daher wundert es mich sehr !!, dass er überhaupt freigeschaltet wurde. Offenbar waren Ihre Familienabgehörigen in der Kriegszeit, Gott sei Dank, noch recht jung und mussten nicht zwangsläufig in den sinnlosen Krieg ziehen, für einen Phantasten/Idioten.
Mein Vater , wurde als Fallschirmjäger im Auftrag vom Luftmarschall H. Göring, nach Kreta verbracht. Unter dem Motto: "Kreta - Sieg der Kühnsten". Er und viele seiner Kameraden, wurden wie Tontauben in der Luft abgeknallt. Nach Monaten, kam er dann mit einem Kopfschuss nach Deutschland zurück. Beim dortigen Absprung, riefen sich die Soldaten zu: "Das ist unser Sprung in die Freiheit oder auch das Paradies." Mehr Informationen bekam ich aus meinem Vater in Sachen Krieg, nicht heraus. Das Rentenalter hat er nicht erreicht. Diese Schatten der Vergangenheit, haben in den Familien Narben hinterlassen und waren nicht lustig!

2   |  2     Login für Vote
25.02.2020, 09.55 Uhr
Wolfi65
Der Beitrag wurde deaktiviert – Gehört nicht zum Thema des Beitrages

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.