nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Sa, 11:55 Uhr
04.04.2020
Bußgeld-Katalog Corona-Virus in Kraft

Kein weiterer neuer Corona-Fall im Landkreis

Bußgeld-Katalog Corona-Virus in Kraft (Foto: Karl-Heinz Herrmann) Bußgeld-Katalog Corona-Virus in Kraft (Foto: Karl-Heinz Herrmann) Gute Meldungen kommen aus dem Landratsamt und wir haben den Link zum Bußgeldkatalog des Landes Thüringen bei Verstößen gegen die Auflagen in der Corona-Krise in Thüringen. Noch kein Atemmaskenzwang im Kyffhäuserkreis...

Im Landkreis gab es keine bestätigte Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden. Damit bleibt die Gesamtzahl der bisher Infizierten bei 27 Personen.
Drei Patienten befinden sich jetzt in stationärer Behandlung. Im Gegensatz zu anderen Landkreise gibt es zum Glück keine Verstorbene durch Corona-Infektion im Kyffhäuserkreis.

Die Gesamtzahl der Genesenen bleibt aktuell bei acht Personen.

Information - Hinweis:
In den Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) werden sich diese neuen Zahlen frühestens ab Mitternacht widerspiegeln, weil das RKI immer Stichzahlen per Mitternacht aktualisiert! Außerdem meldet das Landratsamt nicht direkt an das RKI, sondern erst an das Land Thüringen.


Maskenzwang?

Auf der gestrigen Pressekonferenz, kn berichtete bereits ausführlich, hatte Landrätin Antje Hochwind-Schneider (SPD) bekräftigt, dass es für den Kyffhäuserkreis noch keinen Schutzmaskenzwang gibt.
Bericht von der Pressekonferenz:
Infektionspraxis soll Modell für ganz Thüringen werden


Bußgeldkatalog Coronavirus

Am 3. April wurde der Bußgeld-Katalog von der Landesregierung in Kraft gesetzt.

Hier geht es zum 21 seitigen Exemplar:
Zum Bußgeld-Katalog


Die vier wichtigsten Ordnungswidrigkeiten hat kn mal für Sie herausgezogen:
Auszug Bußgeldkatalog (Foto: Landesregierung)
Auszug Bußgeldkatalog (Foto: Landesregierung)
Auszug Bußgeldkatalog (Foto: Landesregierung)
Auszug Bußgeldkatalog (Foto: Landesregierung)

Quelle: Thüringer Landesregierung

Allerdings sollte jeder Bürger so einsichtsvoll sein, die Regeln der Allgemeinverfügung zur eigenen Sicherheit einzuhalten.







→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

04.04.2020, 13.00 Uhr
tannhäuser | Das bedeutet wohl hoffentlich...
...dass bei einer Zusammenrottung wie letzte Woche vor der Galerie ALLE daran Beteiligten ab jetzt sanktioniert werden?

0   |  0     Login für Vote
04.04.2020, 13.59 Uhr
Quallensammler | Wenn eine Zusammenkunft
von mehr, als 2 Personen im öffentlichen Raum sanktioniert und das auch durchgesetzt (!) wird, hat das (wenn sich alle daran halten) einen prima Nebeneffekt: das Sicherheitsgefühl der Einheimischen verbessert sich rapide.

2 Leute mit Sicherheitsabstand wirken auf dem Gehweg und im Park nicht so bedrohlich, wie geballte Haufen. Und der Gruppenzwang verringert sich deutlich, das senkt die Konfliktbereitschaft...

0   |  1     Login für Vote
04.04.2020, 20.37 Uhr
DonaldT | Bußgelder bei Coronaverstößen
werden kontrolliert und durchgesetzt - von wem und wann und wer wird zur Kasse gebeten?
Schließlich muss ja wieder Geld in die Kasse kommen.
Und wie wird es bei denen, die kein Geld haben, weil sie doch Asyl beantragt haben, aber weiter zu zweit oder dritt - ohne Abstand (oder sind das gleichgeschlechtliche Paare?) auf der Strasse unterwegs sind?
Jedenfalls bleibt die (ganz) Linke Miniterin in schöner Tradition der DDR, da gab es auch Verbote und Bußgelder, vor allem bei Demos.
Und in Sachsen-Anhalt können sie einen unliebsamen Bürger gleich mal wegsperren! Hatten wir schon!
Bin mal gespannt, wann uns auch noch die Meinung verboten wird.
Und wer steuert nun die Diskussion (öffentlich in den Google Nachrichten), ob die Leute mit oder an Corona versterben?
Und woher weiß die Ministerin, dass am 19. April 2020 die Bußgelder nicht mehr benötigt werden? Ist da dann alles vorbei?, obwohl kein Ashermittwoch ist?

0   |  0     Login für Vote
05.04.2020, 04.00 Uhr
Micha123 | Contagion - der Film zeigt, was eine Pandemie ist
Damit es alle verstehen, so empfehle ich den Film Contagion aus dem Jahr 2011. Unsere gebührenpflichtige Medien müssten diesen täglich laufen lassen, auch auf dem Kinderkanal Kika!
Und jede Person, welche gegen die Auflagen der Corona-Krise verstößt, die muss diesen Film ansehen, bis sie jeden Dialog und jede Szene auswendig kennt.

0   |  0     Login für Vote
05.04.2020, 09.11 Uhr
tannhäuser | Und potenziellen Einbrechern...
...empfehle ich zur Abschreckung den spanischen Schocker "REC"!

Wer weiß, wer oder was in fremden Häusern lauert.

Machen wir uns nichts vor! Sollte in den nächsten 2,5 Wochen keine extreme Welle von Neuerkrankungen und Todesfällen über uns hinwegrollen, werden vor dem 23. April die Beschränkungen gelockert. Denn die Menschen, die ab diesem Tag "feiern" wollen oder müssen, hat man jetzt schon nicht im Griff.

Kommende Woche wird schon spannend: Ostern zuhause bleiben...Aber einkaufen vor Ostern müssen alle...Ausser vielleicht die auf sowas vorbereitete böse rääächte Prepperszene...

0   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.