nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 15:08 Uhr
18.05.2020
Neues aus Bad Frankenhausen

So läuft die Kinderbetreuung in Bad Frankenhausen

Stadt Bad Frankenhausen bietet ab nächster Woche jedem Kind 5 Tage die Woche eine Betreuung in den Kitas an. Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Dazu diese Meldung aus der Stadtverwaltung Bad Frankenhausen...


Seit heute haben die Kommunen die Möglichkeit, in den sogenannten eingeschränkten Regelbetrieb in den Kindertagesstätten einzusetzen.

Die Stadt Bad Frankenhausen hat mit bekannt werden dieser Information letzte Woche Dienstag sofort gehandelt und gemeinsam mit den Leiterinnen der Kitas fieberhaft an einer Umsetzung gearbeitet.
„Am Mittwoch Abend wurde seitens des Ministeriums die Handreichung Kita-Hygiene-Corona veröffentlichtet. Wie haben umgehend uns zusammen gesetzt und daran gearbeitet, ein Konzept zu erstellen mit dem Ziel: Jedem Kind 5 Tage die Woche ohne Wechselmodell eine Betreuung anbieten zu können“, so der Bürgermeister der Kurstadt Bad Frankenhausen Herr Matthias Strejc.

Innerhalb kürzester Zeit ist es der Stadtverwaltung gelungen, eine entsprechende gute Lösung sowohl für die Kinder als auch deren Eltern anbieten zu können. Ab dem 25. Mai 2020 starten alle Bad Frankenhäuser Kitas in den eingeschränkten Regelbetrieb. Um das zu ermöglichen, wurde bereits letzte Woche mit der Herrichtung weiterer Gruppenräume in einem Ausweichobjekt begonnen. Die Freiwillige Feuerwehr unterstützte kurzfristig bei dem Transport der Möbel.

„Wir müssen insgesamt ca. 70 Kinder in das Ausweichobjekt der ehemaligen Grundschule Am Tischplatt verlagern. Da aber hier bereits im letzten Jahr über 250.000 in die bestehende dortige Kita Zwergenstübchen investiert wurde, finden hier die Kinder ideale Betreuungsmöglichkeiten wieder. Aus insgesamt drei Kitas werden Kinder in die Kita Zwergenstübchen verlagert. Die notwendigen zusätzlichen Gruppenräume werden diese Woche fertig gestellt.“ So Bürgermeister Strejc weiter. Wobei aktuell noch die Abstimmung mit den Fachämtern und dem zuständigem Ministerium laufen. Die Stadt ist optimistisch, bis Ende dieser Woche die Genehmigung für das Ausweichobjekt zu erhalten.

Um die hohen hygienischen Anforderungen in den Kitas einzuhalten, muss die Kommune ihr gesamtes Kita-Personal in der Arbeitszeit deutlich aufstocken. „Damit wir gewährleisten können, dass jede Erzieherin von früh bis Nachmittag ihre Gruppe betreuen kann, müssen wir unser Personal in der Arbeitszeit deutlich aufstocken. Das bedeutet natürlich erhebliche Mehrkosten für uns als Kommune. Aber wir sind uns unserer Verantwortung für die Kinder, Eltern und deren Arbeitgeber bewusst und werden deshalb diesen Schritt gehen ohne Wechselmodell“, so Strejc.

Allerdings ist nur eine beschränkte Betreuungszeit täglich von 07:30 Uhr bis 15:30 Uhr zu gewährleisten. „Da im Früh- und Spätdienst in einer Kita die zu betreuenden Kinder und das Personal gemischt werden, können wir leider diese Leistung nicht anbieten. Und wir haben auch nicht die Kapazität jede Gruppe von 06:00 Uhr bis 17:00 Uhr mit dem gleichen Personal betreuen zu lassen. Daher muss die Kommune die Betreuungszeit anpassen.

„Mit Blick auf das was andere Kommunen in der Region, im Freistaat oder sogar in anderen Bundesländern an Betreuungsmöglichkeiten anbieten, sind wir davon überzeugt, dass wir als Kommune eine sehr gute Lösung im eingeschränkten Regelbetrieb gefunden haben. So schwer auch die verkürzte Betreuungszeit für Eltern ist, aber mehr sind wir aufgrund der Auflagen nicht möglich umzusetzen. Ich danke allen Beteiligten für die schnelle Umsetzung der Betreuung aller Kinder, fünf Tage die Woche ohne Wechselmodell ab kommenden Montag“, so Bürgermeister Matthias Strejc.

Abschließend sagte er noch „In dieser Krise zeigt sich auch wie gut die Entscheidung im Jahr 2007 war, alle Kitas in unsere kommunale Trägerschaft wieder zu übernehmen. So können alle Kitas ab Montag die gleiche Leistung anbieten und wir waren sehr schnell handlungsfähig.“, so Bürgermeister Strejc.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.