nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 15:11 Uhr
22.05.2020
Meldung aus der Wirtschaftswelt

Unternehmen und Corona

Schard besucht Affenwald und Sommerrodelbahn Straußberg. Dazu erreichte kn diese Meldung...

Im Rahmen seiner Firmenbesuche machte der Landtagsabgeordnete Stefan Schard (CDU) heute Station auf dem Straußberg, wo Silvio Dietzel den bekannten Affenwald und die Sommerrodelbahn betreibt.

Unternehmen und Corona (Foto: privat) Unternehmen und Corona (Foto: privat)

„Bewaffnet“ mit den unterschiedlichsten Sorten Nüssen für die Affen und Kattas erkundigte sich Schard über die aufgelaufenen Probleme und Sorgen, die insbesondere durch die Auswirkungen der coronabedingten Schließzeit entstanden sind.

Dietzel bestätigte, dass natürlich die geschlossenen Wochen auch nicht spurlos an seinem Betrieb vorübergegangen sind. Mit der nunmehrigen Öffnung läuft das Geschäft wieder an und alle Mitarbeiter gewährleisten den Gästen unter Einhaltung strikter Hygienebestimmungen einen reibungslosen Ablauf, was diese mit ihren Besuchen insbesondere während Feiertagen und Wochenenden auch honorieren.

Unternehmen und Corona (Foto: privat) Unternehmen und Corona (Foto: privat)

Dietzel bestätigte im Gespräch, dass die verlorene Zeit nicht zu kompensieren sei, er aber die Hoffnung habe, dass das Angebot auch über die nächsten Monate hinweg gut angenommen werde. Nach Schard´s Auffassung wird der Freizeitbranche im Inland in diesem Jahr eine besondere Rolle zukommen, da Ferien und Freizeiten voraussichtlich verstärkt im eigenen Land verbracht werden, was somit auch auf eine gute Nachfrage bei Urlaubern und Gästen nach Angeboten wie denen des Affenwaldes und der Sommerrodelbahn hoffen lässt.

Unternehmen und Corona (Foto: privat) Unternehmen und Corona (Foto: privat)

Insgesamt herrschte viel Verständnis für die Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit. Beide Gesprächspartner wünschen sich, dass eine Normalisierung des Lebens auch dazu beitragen wird, dass weitere schwerwiegende Beeinträchtigungen des allgemeinen Wirtschaftslebens ausbleiben und auch die Arbeitsplätze in unserer Region erhalten bleiben.
Fotos: privat
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.