nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 11:32 Uhr
03.06.2020
ADAC:Anstieg vorerst gebremst

Preise für Benzin und Diesel gehen leicht zurück

Die Kraftstoffpreise an den deutschen Tankstellen haben im Vergleich zur vergangenen Woche leicht nachgegeben. Wie die aktuelle Auswertung des ADAC zeigt, sank der Preis für einen Liter Super E10 gegenüber der Vorwoche im bundesweiten Mittel um 0,5 Cent auf 1,191 Euro. Ähnlich der Preisrückgang bei Diesel...

digital
Ein Liter kostet derzeit im Schnitt 1,057 Euro, das ist ein Minus von 0,6 Cent. Damit ist der Anstieg an den Zapfsäulen, den der ADAC in den vergangenen vier Wochen registriert hatte, fürs Erste gestoppt.

Der Preis für Rohöl der Sorte Brent ist indes seit Wochenfrist deutlich gestiegen und liegt mittlerweile bei rund 40 Dollar je Barrel. Vor etwa vier Wochen kostete das Barrel noch weniger als 30 Dollar.

Der ADAC empfiehlt Autofahrern, ungeachtet des immer noch niedrigen Preisniveaus vor dem Tanken die Preise zu vergleichen. Wer die teils erheblichen Preisunterschiede zwischen verschiedenen Tankstellen und Tageszeiten nutzt, spart bares Geld und stärkt zudem den Wettbewerb zwischen den Anbietern. So tankt man laut ADAC in der Regel zwischen 18 und 22 Uhr am günstigsten. Unkomplizierte und schnelle Hilfe bietet die Smartphone-App „ADAC Spritpreise“.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

04.06.2020, 18.06 Uhr
tannhäuser | Ganz ehrlich...
...wen interessiert noch, was der ADAC verkündet?

Die sind wie Eunuchen, die Tipps für ein erfülltes Sexualleben abgeben.

Fast jeder hat eine App, googelt die Preise oder entscheidet sich je nach Notwendigkeit und Gelegenheit, ob er beim Vorbeifahren die Tanke ansteuert.

Das langweilt wie die Verkündungen im Neuen Deutschland nach Erichs Parteitagsreden.

1   |  0     Login für Vote
04.06.2020, 18.53 Uhr
PIMI | Lieber Herr Tannhäuser
der ADAC ist hier genauso wie LokalpolitikerINNEN nur auf Aufmerksamkeit aus. Solange ich mein treues, damals neugekauftes Auto noch ,,herunterfahre" bleibe ich dort noch Mitglied, weil ich habe die auch einmal nach der Schicht dringend gebraucht. Es ist für mich ein verzweifelter Versuch die Mitgliederzahlen von früher zu halten. Und die Motorwelt, die ich früher per Post bekam, das war wohl zu teuer, kann ich mir hier beim Netto abholen. Habe ich bei Heft 1/2020 auch gemacht, da war aber fast nur Werbung drin, ist schade ums Papier und hole ich mir auch nicht mehr dort ab. Der ADAC ist wie vieles hier ,,Überholtes".

2   |  0     Login für Vote
04.06.2020, 19.06 Uhr
tannhäuser | Liebe Frau PIMI!
Wir sind auch Mitglied (Also Wir bedeutet 1+1 =1=Ehemann+Ehefrau) beim ADAC und fahren einen Gebrauchtwagen.

Wie Ihnen Ihr Lieblingskommentator Nr. 2 (Nach mir, natürlich) Kobold2 bestätigen könnte, so er wollte, rege ich mich hier schon immer über den ADAC und seinen Spritpreissandmännchenabendgruss auf.

2   |  0     Login für Vote
04.06.2020, 20.01 Uhr
PIMI | Man muß aber auch loben
wenn ich ehrlich bin, war es schon die 2. Hilfs-Aktion. Ich hatte mich früher schon mal in Bayern beim Einkaufen nach der Arbeit ausgesperrt und da kam der ADAC sofort und hat meine Fahrertür mit einem Draht geöffnet, weil der Funk-Schlüssel lag im Kofferraum neben dem Einkaufskorb und die Klappe war zu und meine Plüschtiere auf der Ablage haben mich aber auch nicht vorher gewarnt...
Und im Gegensatz zu anderen ,,Werbern" oder Drückern, habe ich beim Einkaufen nach einem netten Gespräch auch die neue schwarze Clubkarte per Post bekommen. Ich fand die alte gelbe zwar besser, aber die Leute vor Ort können auch nichts dafür was man in München fabriziert. Der ADAC hat etliche Konkurrenten und so sehe ich das hier auch an.

0   |  0     Login für Vote
04.06.2020, 20.05 Uhr
Kobold2 | Herrschaften haben
geläutet.... Ich bin erstaunt, das man trotz Ablehnung da noch Mitglied ist. Ich war das nie und sehe auch keinen Anlass. Schade ums Geld.
Sollte ich mal Bedarf am Hilfe haben, zahlen wir das von den gesparten Beiträgen.
Wie der Verein zu seiner Gemeinnützigkeit kommt, ist mir schleierhaft. Die Truppe ist mir zu sehr lobbygesteuert. Motorrad-, Fahrrad,-oder gar LKW Verkehr ist bei denen nur lästiges Beiwerk. Für Preisermittlungen brauch man ein wenig Internet, etwas Beobachtungen, eigene Planung und etwas Verstand, aber bestimmt keinen ADAC.

0   |  0     Login für Vote
04.06.2020, 21.41 Uhr
tannhäuser | Würde ich jetzt antworten...
.. .wäre das wohl ein Chat.

Aber der liebe Kobold2 hat mir gerade einen Lachanfall beschert

Ich bin auch Mitglied eines Bundesligavereins und trete nicht gleich aus, wenn mir die Transferpoitik nicht passt.

Deshalb sehe ich da keinerlei moralische Dissonanz, den ADAC zu kritisieren wegen dessen wöchentlicher Verlautbarungen.

Wenn ich die "Gelben Engel" brauche, haben sie zeitnah zu erscheinen unabhängig zu meiner persönlichen Meinung zu ihrem Arbeitgeber.

0   |  0     Login für Vote
05.06.2020, 07.15 Uhr
Kobold2 | Sie werfen
Einzelaktionen und Gesamtausrichtung in einen Topf.
Hier möchte ich noch mal an frühere Kommentare von mir erinnern.
Wenn mir etwas nicht gefällt, überlege und entscheide ich, ob ich die Sache mit meinem Einsatz am laufen halte. Da gehört für mich übrigens auch ihr bevorzugter Onlinhändler dazu. Wenn ich mich dem nicht entziehen kann, ( Kraftstoffpreislotterie) reduziere ich meinen Anteil auf ein Minimum. Der Hauptgrund, warum es beim ADAC noch immer funktioniert, ist der schlechteste Ratgeber den man haben kann, der aber leider immer noch hervorragend funktioniert.
Angst vor irgendeiner Autopanne! Die statistisch und auch privat wie oft auftritt????? Gepaart mit der landläufigen Meinung, das man kaum eine Alternative hätte. Der Laden ist für mich überflüssig.
Bei meinen wenigen privaten Pannen wusste ich mir immer selbst zu helfen, auch im Ausland. Kritisieren allein hilft nicht viel, man sollte auch entsprechend handeln.
Zum Lachen find ich daran nix.

0   |  1     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.