nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 10:55 Uhr
25.06.2020
Ein Blick in die Statistik

Erneut mehr Einkommensmillionäre

In Thüringen gab es nach den Ergebnissen der Lohn- und Einkommensteuerstatistik 2016 insgesamt 135 Einkommensmillionäre, also Steuerpflichtige mit einem Gesamtbetrag der Einkünfte von mindestens 1 Million Euro...

Zu beachten ist, dass zusammen veranlagte Ehepaare als ein Steuerpflichtiger gezählt werden.
Die Zahl der Einkommensmillionäre hat sich gegenüber dem Veranlagungsjahr 2015 um 9 Steuerpflichtige erhöht. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik betrug deren Gesamtbetrag der Einkünfte insgesamt rund 359 Millionen Euro (+ 63 Millionen Euro gegenüber 2015). Die festgesetzte Einkommensteuer bei den Einkommensmillionären erhöhte sich um 27 Millionen Euro auf 139 Millionen Euro.

digital
In dieser Personengruppe ergab sich für 2016 ein durchschnittlicher Gesamtbetrag der Einkünfte von 2,7 Millionen Euro je Steuerpflichtigen (+ 0,3 Millionen Euro gegenüber 2015). Die Einkommensmillionäre erwirtschafteten ihre Einkünfte überwiegend durch Einkünfte aus Gewerbebetrieb (240 Millionen Euro, 75 Steuerpflichtige), Einkünfte aus selbständiger Arbeit (48 Millionen Euro, 24 Steuerpflichtige) sowie mit Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit (18 Millionen Euro, 9 Steuerpflichtige).

Zu den Einkünften aus Gewerbebetrieben zählen auch Veräußerungen von Gewerbebetrieben (141 Millionen Euro, 18 Steuerpflichtige), welche 2016 ca. 59 Prozent der Einkünfte aus Gewerbebetrieb ausmachten.
61 der Thüringer Einkommensmillionäre waren in kreisfreien Städten ansässig und 74 in den Landkreisen. Die meisten von ihnen wohnten in Erfurt und Jena.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

25.06.2020, 11.28 Uhr
1995-2019 | Es fehlt noch was!
In der schönen Statistik der Einkommens-Milionäre fehlt leider noch die gewisse Spezies, die durch illegale und kriminelle Geschäfte "reich" geworden ist.
Glückauf.

7   |  0     Login für Vote
25.06.2020, 12.16 Uhr
DonaldT | Erneut mehr Einkommensmillionäre
Und deren Einkommen, natürlich in Brutto, dient (daher das Wort Staatsdiener?) dann zur Anpassung der Diäten.

"Nur aus unseren Fehlern können wir lernen".
Mein Zusatz:
Um viel zu lernen müssen wir also viele Fehler machen.
Bund und Ländern sind nur am Lernen.

7   |  1     Login für Vote
25.06.2020, 15.50 Uhr
Kama99 | Nur meistens....
...arbeiten die, die für das Einkommen zuständig sind, zum Mindestlohn oder knapp darüber.

7   |  0     Login für Vote
25.06.2020, 17.06 Uhr
diskobolos | Mehr Einkommensmillionäre?
Wäre die Meldung "Weniger ...", würde ich mir ernsthafte Sorgen um unsere Zukunft machen.

Reicher Mann und armer Mann standen da und sah' n sich an. Da sagt der Arme bleich: Wär ich nicht arm, wärst du nicht reich. (B.Brecht)

Und als das so zu uns kam, der Arme die Bananen nahm.

3   |  2     Login für Vote
25.06.2020, 19.02 Uhr
tannhäuser | Wenn Corinna...
...die feministisch herbeigeklagte 5. apokalyptische Reiterin 2021 ihre Bilanz für 2020 eröffnet, werden Finanzamt und Millionäre um die Wette heulen.

1   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.