nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 10:30 Uhr
26.06.2020
Ein Blick in die Statistik

Kirschenernte in Thüringen bricht ein

Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik rechnen die auf Marktobstbau ausgerichteten Thüringer Obstbaubetriebe für dieses Jahr bei Süßkirschen mit einem Ertrag von 4,2 Tonnen je Hektar. Die Ertragserwartung liegt somit um knapp die Hälfte (45 Prozent) unter dem Vorjahr...

Das langjährige Mittel der Jahre 2014/2019 (7,4 Tonnen je Hektar) wird nach dieser ersten Schätzung um 42 Prozent unterschritten. Es wird eine Erntemenge von rund 1 100 Tonnen Süßkirschen erwartet. Die ertragsfähige Fläche der Süßkirschen beläuft sich auf rund 269 Hektar.

Für die Sauerkirschen wird ein Ertrag von 5,8 Tonnen je Hektar erwartet. Gegenüber dem Vorjahr fällt die Ertragserwartung um rund ein Viertel niedriger aus. Der langjährige Durchschnitt der Jahre 2014/2019 von 10,6 Tonnen je Hektar wird nach dieser ersten Schätzung um 46 Prozent unterschritten. Die erwartete Erntemenge beläuft sich auf rund 1 100 Tonnen Sauerkirschen. Die ertragsfähige Fläche der Sauerkirschen beträgt insgesamt 187 Hektar.
Als Gründe für die niedrige Ertragserwartung bei Süß-und Sauerkirschen werden von den Anbauern Spätfröste in der Blüte sowie Wassermangel genannt.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

26.06.2020, 11.32 Uhr
Jäger53 | Bauern/Jammern
Ich habe mich schon an das jammern der Bauern gewöhnt. Zu trocken, zu nass, zu warm und zu kalt. Bei den Spargelbauern war es genauso. Jetzt sind Sie plötzlich mit der Spargelernte zufrieden.
Und die Eisheiligen auf die jetzt geschimpft wird von den Kirschbauern, waren in diesem Jahr
wieder einmal Termingerecht zwischen dem 10.5. und dem 20.5..

4   |  4     Login für Vote
26.06.2020, 13.18 Uhr
N. Baxter | meine eigenen Bäume
bestätigen diese Statistik aber...!

5   |  0     Login für Vote
27.06.2020, 09.18 Uhr
Kritiker86 | Meine...
Bäume hatten Bedeutend mehr zu bieten als in den letzten 2 Jahren. Der Spätfrost hat einige Kirschen gekillt das stimmt. Die Ernte ist trotzdem erstaunlich gut ausgefallen dieses Jahr. Vor allem bei den Äpfeln sieht es sehr gut aus. Pflaumen so gut wie keine. Aber das ist jedes Jahr anders...Die Sommer 2018, 2019 waren eine Katastrophe. Dieser Sommer kehrt langsam wieder zurück zur Normalität.

3   |  0     Login für Vote
27.06.2020, 10.59 Uhr
Flitzpiepe | Respekt an Kritiker86
wenn er schon Äpfel geerntet hat...
'Die Ernte ist trotzdem erstaunlich gut ausgefallen dieses Jahr. Vor allem bei den Äpfeln sieht es sehr gut aus.'
Mir ist schon klar, was er meint. Man sollte aber ein Ernteergebnis erst bewerten, wenn die Früchte reif vom Baum runter in Sicherheit sind.
Es kann noch so manches 'schöne' Unwetter dazwischen kommen...

1   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.