tv nt eic kyf msh nnz uhz
Fr, 16:05 Uhr
17.07.2020
Neues aus Sondershausen

Grundsteinlegung am Wippertor

In Sondershausen wird das Stadtentwicklungskonzept in einem weiteren Schritt umgesetzt. Heute erfolgte die Grundsteinlegung zu einem besonderen Objekt...

Grundsteinlegung am Wippertor (Foto: Karl-Heinz Herrmann) Grundsteinlegung am Wippertor (Foto: Karl-Heinz Herrmann)

Nick König, Geschäftsführer der Henning Bau aus Urbach, Sondershausen Bürgermeister Steffen Grimm und Eckhard Wehmeier Geschäftsführer der Wippertal Wohnungsbau- und Grundstücksgesellschaft mbH, führte am Vormittag die etwas später erfolgte Grundsteinlegung durch.

In diesen turbulenten Zeiten ist nichts mehr überraschend. Nach dem eigentlichen recht umfangreichen Vorarbeiten mit vielen Untersuchungen (Bombensuche aus dem 2. Weltkrieg) am Fundament, war im Februar der "scharfe Baustart". Durch die Corona-Pandemie war lange keine Zeit, eine wirklich feierliche Grundsteinlegung durchzuführen.

Die Wippertal Wohnungsbau- und Grundstücksgesellschaft mbH beabsichtigt, in Abstimmung mit der AWO die Errichtung eines größeren Neubaus auf der Fläche des vor einiger Zeit abgerissenen Wohnblocks Weizenstraße 25-31 (spöttisch wurde das lange leerstehende Gebäude das größte Taubenhaus der Stadt genannt) bauen
.
Der neu entstehende Baukörper wird im Untergeschoss hauptsächlich Abstell- und Technikräume enthalten.
Die Erschließung erfolgt über einen Personenaufzug und 2 Treppenhäuser.

Im 1. und 2. Obergeschoss ist die Errichtung von 2 ambulant betreuten Wohngemeinschaften vorgesehen. Die Bewohner (jeweils 8-12) werden dort private sowie gemeinschaftliche Bereiche barrierefrei nutzen können. Je nach persönlichem Bedarf können Betreuung und Pflegeleistungen in Anspruch genommen werden.

Grundsteinlegung am Wippertor (Foto: Karl-Heinz Herrmann) Grundsteinlegung am Wippertor (Foto: Karl-Heinz Herrmann)

Bau eines Wohnobjekts auf dem Grundstück der Weizenstraße 25-31 (Foto: Hartung & Ludwig Architektur- und Planungsgesellschaft mbH)

In der 3. und 4. Etage entstehen insgesamt 11 Wohnungen, die von der Wippertal Wohnungsbau- und Grundstücksgesellschaft mbH vermietet werden. Es handelt sich dabei um 2- und 3-Zimmer-Wohnungen zwischen 55 m2 und 90 m2 Größe. Ihre Vermietung ist nicht ausschließlich für ältere Menschen vorgesehen, aber da sie barrierefrei sind, bestens für Seniorinnen und Senioren geeignet.

Grundsteinlegung am Wippertor (Foto: Karl-Heinz Herrmann) Grundsteinlegung am Wippertor (Foto: Karl-Heinz Herrmann)

Die Begrüßung hatte Eckhard Wehmeier übernommen. Er erläuterte das anstehende Projekt und verwies auf die beim Bau auftretenden Schwierigkeiten.

Es ging um die Erneuerung der bis zu fünf Meter tiefen Pfahlfundamente. Weitere Tiefbauarbeiten wurden zur Umverlegung einer Haupttrinkwasserleitung in der Karnstraße notwendig und zusammen mit der Stadt Sondershausen und dem Trinkwasserzweckverband TAZ durchgeführt.

Grundsteinlegung am Wippertor

Für den Bau werden rund 5,8 Millionen Euro veranschlagt. Wehmeier dankte der DKB Bank für die finanzielle Zusammenarbeit.

Grundsteinlegung am Wippertor (Foto: Karl-Heinz Herrmann) Grundsteinlegung am Wippertor (Foto: Karl-Heinz Herrmann)

Steffen Grimm überbrachte die Grußworte in Doppelfunktion, als Bürgermeister und Vorsitzender des Aufsichtsrates der Wippertal. Es verwies auf die Umsetzung der Städtebauentwicklungskonzeption.

Grimm und Wehmeier dankten allen bisher am Bau beteiligten Firmen und Einrichtungen für ihr bisherige Arbeit.

Grundsteinlegung am Wippertor (Foto: Karl-Heinz Herrmann) Grundsteinlegung am Wippertor (Foto: Karl-Heinz Herrmann)

Alice Mattauch, Leiterin der benachbarten Seniorenresidenz, verwies darauf, dass 2 Wohngemeinschaften von der Seniorenresidenz ambulant betreut werden. Wer Interesse hat, kann sich jetzt bereit bei Frau Mattauch melden und wird dann bei den Besichtigungsterminen eingeladen.

Alle Redner betonte die gute Zusammenarbeit, Wippertal, AWO, Stadt und Kreisverwaltung, sowie den beteiligten Firmen.

Grundsteinlegung am Wippertor (Foto: Karl-Heinz Herrmann) Grundsteinlegung am Wippertor (Foto: Karl-Heinz Herrmann)

Der Grundstein mit der Hülse (Inhalt Zeitungen, z.b. die Mieterzeitung, Kleingeld, Bauzeichnung, Nennung von Persönlichkeiten) wird später im Foyer des Gebäudes stehen.

An der Grundsteinlegung nahmen neben Vertrtern der Bauunternehmen auch Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens (Verwaltungsleiter des Landratsamtes Dr. Heinz-Ulrich Thiele im Auftrag, der Landrätin und einige Stadträte, sowie Bewohner der angrenzenden Seniorenresidenz.
Grundsteinlegung am Wippertor (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Grundsteinlegung am Wippertor (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Grundsteinlegung am Wippertor (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Grundsteinlegung am Wippertor (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Grundsteinlegung am Wippertor (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Grundsteinlegung am Wippertor (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Grundsteinlegung am Wippertor (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Grundsteinlegung am Wippertor (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Grundsteinlegung am Wippertor (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Grundsteinlegung am Wippertor (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Grundsteinlegung am Wippertor (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Autor: khh

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige