nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 11:56 Uhr
29.07.2020
Neues aus Sondershausen

Dies und das aus Sondershausen

Seit dem Morgen ist die Sperrung der Johann-Karl-Wezel-Straße aktiv und am Hammateich hat sich etwas getan...

Sperrung der Johann-Karl-Wezel-Straße

Dies und das aus Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann) Dies und das aus Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)

Seit dem heuten Mittwoch ist die Sperrung der Johann-Karl-Wezel-Straßein Sondershausen auch für Fahrradfahrer und Fußgänger zu beachten.

Wegen Sanierungsarbeiten im Zusammenhang mit Gewährleistungspflichten macht es sich dringend erforderlich, die Sondershäuser Johann-Karl-Wezel-Straße ab Mittwoch, den 29. Juli, 7:00 Uhr bis Donnerstag, den 30. Juli 2020, 8:00 Uhr voll zu sperren.

Dies und das aus Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann) Dies und das aus Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)

Die Fahrbahn der Straße sollte auch von Fahrradfahren und Fußgängern nicht befahren bzw. benutzt werden, da dort während der Arbeiten Materialien eingesetzt werden, die eine gewisse Trocknungszeit überstehen müssen, um dauerhaft beständig zu bleiben (Vergussmassen, Asphaltspachtelmassen usw.).

Dies und das aus Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann) Dies und das aus Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)

Eine Umleitungsstrecke wird über die Straße Am Schlosspark, vorbei an der Bibliothek, zum Planplatz und weiter zur Karnstraße geführt.

Achtung, die Burgstraße ist eine Sackgasse und erste Autofahrer übten sich im Rückwärtsfahren!


Neues vom Hammateich

Etwas irritiert waren einige Leser von dem gestrigen Leserbrief zum Thema Bänke, bei dem auch ein Stück vom "grünen Hammateich" zu sehen war. Deshalb hat sich kn heute am Vormittag mal auf den Weg zum Hammateich gemacht.

Dies und das aus Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann) Dies und das aus Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)

Zur Zeit laufen die Vorbereitungen zur Sanierung des Hammateichs durch die Thüringer Landgesellschaft, im Auftrag des Freistaats Thüringen, dem Besitzer des Hammateichs.

Durch die fehlenden Niederschläge und die Undichtigkeit des Teiches, hat sich mittlerer weise die Natur im Teich breit gemacht. Mit der Restfeuchtigkeit und den wenigen Niederschlägen (viel zu wenig um den Teich zu füllen) reicht es aber, dass sich Wildkräuter schnell ihr Terrain erobern.

Wie der genaue Zeitplan der Sanierung aussieht, steht noch nicht fest. Die Trockenheit hat für den Teich aber durchaus auch seine positive Seite, denn würde noch Restwasser drin sein, würde es die Sanierung behindern.

Dies und das aus Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann) Dies und das aus Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)

Aber am Hammateich hat sich trotzdem einiges getan. So wurde der Parkplatz an der Gaststätte "Stille Liebe" vor dem Teich, neugestaltet, hier ein Ausschnitt.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.